Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontakt Kundenservice +49 (0) 251 / 530 93 00

Digital- / eBook-Kundenservice +49 (0) 251 / 530 94 44

Sie erreichen uns Montags bis Samstags von 8 bis 20 Uhr.

Kontaktformular

Merkliste

Mein Warenkorb

0,00 EUR (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Feuernacht

Feuernacht

Island-Krimi. Deutsche Erstausgabe von Yrsa Sigurdardottir (buch)

  • ISBN-10:3-596-18870-9
  • EAN:9783596188703
  • Erscheinungstermin:02.12.2010
  • Verlag:Fischer Taschenbuch Verlag
  • Einband:Taschenbuch
  • OriginaltitelHorfðu á mig
  • Reihe: Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe (18870)
  • Serie: Dóra Guðmundsdóttir (05)
  • Kundenbewertung:
    (Durchschnitt aus 13 Rezensionen )
    • 5 Sterne:
      7 Rezensionen (54 %)
    • 4 Sterne:
      6 Rezensionen (46 %)
    • 3 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 2 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 1 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 0 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    eigene Rezension schreiben
    x
    x
    x
    x
    x
  • Sprache:Deutsch
  • Seiten:422
  • Gewicht:373 g
  • Übersetzer:Tina Flecken
  • Länge:190 mm
  • Breite:125 mm
  • Höhe:33 mm

Beschreibung der Redaktion:

Tödliche Flammen, eiskalte Lügen ...
Die Reykjavíker Anwältin Dóra Guðmundsdóttir nimmt einen alten Fall wieder auf: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, soll einen Brand in seinem Behindertenheim gelegt haben, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen. Jakob lebt inzwischen in einer Psychiatrischen Einrichtung für Straftäter, zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der engagiert Dóra, weil er Jakobs Unschuld beweisen will. Obwohl Dóra den Mann höchst unsympathisch findet und nicht genau weiß, warum er die Sache noch einmal aufrollen will, beginnt sie zu recherchieren und stößt auf mysteriöse Hinweise: Dóra bekommt immer wieder kryptische SMS, Angehörige eines Opfers haben offenbar etwas zu verbergen, ein Radiomoderator wird in seiner Sendung von unangenehmen Anrufen belästigt, und eine junge Mutter glaubt, dass ihr kleiner Sohn vom Geist seines toten Kindermädchens heimgesucht wird, das bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben kam. Schließlich führt eine heiße Spur die Anwältin ins isländische Justizministerium …
Tina Flecken:
Tina Flecken, geboren 1968 in Köln. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Verlagslektorin arbeitet sie seit 2005 als freie Übersetzerin.
x
x
x
x
x
13 Rezensionen
(Durchschnitt aus 13 Rezensionen )
  • 5 Sterne:
    7 Rezensionen (54 %)
  • 4 Sterne:
    6 Rezensionen (46 %)
  • 3 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 2 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 1 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 0 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
eigene Rezension schreiben

Wie ist Ihre Meinung zu Feuernacht?

Eigene Rezension schreiben

x
x
x
x
x

„Schaurig gut!!!”

11.03.2013

Rezension von MissRichardParker

Ein super Buch, das ich nur empfehlen kann.
Auch dieser Krimi entäuscht nicht. Ich finde ihn bis jetzt der Beste aus der Dora-Reihe.

Wie immer hat die durchaus tragische Geschichte trotzdem die richtige Prise Humor, viele gute Hintergrundinfos zum Thema Down-Syndrom, die gewohnte Spannung und einen Hauch spukiger Grusel. SEHR gut!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Feuernacht”

23.04.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Nach einem verheerenden Brand in einem Behindertenwohnheim steht der Schuldige schnell fest: Jakob, der junge Mann mit Downsyndrom, der früher schon aggressives Verhalten zeigte.
Doch ausgerechnet der unsympathische Sexualstraftäter Jósteinn, der Jakob in Haft kennenlernt, glaubt an dessen Unschuld und engagiert Anwältin Dora.
Zusammen mit ihrem deutschen Lebenspartner Matthias nimmt Dora den Fall auf und stößt nicht nur auf Widersprüche in den Ermittlungen, sondern ein wahres Meer aus Intrigen, das die beherzte Anwältin bis hinein in Islands Politik führt ...

Yrsa Sigurdardottir wird von Buch zu Buch besser! "Feuernacht" ist der fünfte Kriminalroman um die sympathische Dora, kann aber auch einzeln gelesen werden.
Typisch für Islandkrimis setzt auch Sigurdardottir weniger auf Gewaltdarstellungen, als auf ausgereifte Charaktere und inhaltliche Tiefe vor dem wunderschönen Hintergrund Islands!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Nordisch gut”

09.12.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Es hat gebrannt. Fünf Leben wurden durch das furchtbare Feuer beendet und es war eindeutig Brandstiftung. Der Täter ist für die Behörden rasch gefunden: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll für die Katastrophe im Behindertenheim verantwortlich sein und wird verurteilt. Seine Haft verbüßt er in einer psychiatrischen Einrichtung zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der glaubt an Jakobs Unschuld und beauftragt die Anwältin Dora mit der Wiederaufnahme des Falls. Ein kurioser Kampf um die Wahrheit beginnt, denn Dora stößt schnell auf Widersprüche, Lügen, Angst und unterschlagene Informationen.

Ein tolles Lesevergnügen für alle Fans des nordischen Krimis und alle, die eine gut erzählte Story zu schätzen wissen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Ein Spiel mit den Flammen”

08.12.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Ein Brand in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung fordert mehrere Opfer. Hauptverdächtiger ist Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom. Eines Tages erhält Dóra, die Rechtsanwältin aus Reykjavík einen Anruf und wird gebeten den Fall um Jakob und den Brand erneut zu untersuchen. Zusammen mit Matthias, der mittlerweile bei Dóra wohnt, begibt sich Dóra auf Spurensuche und entdeckt Geheimnisse, die dunkler sind als schwarzer Qualm.

Fazit: Spannend und informativ, sowie alle Fälle, die Dóra bis jetzt erlebt hat. In diesem Buch teilt Yrsa Sigurðardóttir Informationen über das Down-Syndrom und über Autismus mit dem Leser und übt im selben Atemzug an Islands Umgang mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Wem die vorangegangen Bücher gefallen haben, dem wird auch Dóras fünfter und vorerst letzter Fall gefallen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Feurige Angelegenheit”

19.08.2011

Rezension von Sandra Enzler aus Bern

Die Anwältin Dora soll im Auftrag einen alten Fall wieder aufrollen. Hat Jakob, der das Down-Syndrom hat, ein vernichtendes Feuer gelegt?
Dora stösst auf immer mehr Unstimmigkeit und kommt dem wahren Mörder auf die Spur, war es vielleicht doch Jakob?
Spannender Island-Krimi durch und durch!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Scheut ein gebranntes Kind das Feuer?”

15.08.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Die Anwältin Dora Gudmannsdottir erhält einen Anruf aus einer Anstalt für psychisch kranke Straftäter.Josteinen Karlsson beauftragt sie einen alten Fall neu aufzurollen.Jacob,der junge Mann leidet unter dem Downsyndrom.Er wurde wegen Brandstiftung,bei der fünf Menschen ums Leben kamen,eingewiesen.Schnell wird ihr klar,Jacob kann unmöglich ohne fremde Hilfe den Brand gelegt haben.Doch um Jacobs Unschuld zu beweisen sollte sie zuerst den Täter finden.Die wenigen in Frage kommenden haben alle ein wasserdichtes Alibi.Anonym erhält Dora immer wieder mysteriöse Hinweise die sie ein kleines Stückchen weiterbringen,aber alles scheint aussichtslos.
Spannender Islandkrimi,der auch die täglichen Probleme nach der Finanzkrise aufzeigt.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„spannend”

06.08.2011

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent

Dóra, eine Reykjaviker Anwältin wird beauftragt, einen alten Fall wieder aufzurollen und Nachforschungen anzustellen.
Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll in einem Behindertenheim Feuer gelegt haben. Bei dem Brand sind 5 von Jakobs Mitbewohnern ums Leben gekommen. Schon bei der ersten Durchsicht der Akten machen sich erste Zweifel bei Dora bemerkbar. Jakob scheint unschuldig in eine psychiatrischen Einrichtung für Straftäter eingewiesen worden zu sein. Der richtige Täter ist noch in Freiheit....
Sehr spannender Krimi aus Island - auch wenn die isländischen Namen eine echte Herausforderung sind.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„mysteriös und melancholisch”

03.05.2011

von einer Kundin oder einem Kunden





Dies ist bereits der 5.Fall für die Anwältin Dóra. Der verurteilte Sexualstraftäter Jósteinn bittet sie, den Fall von Jakob neu aufzunehmen und zu recherchieren mit dem Ziel, dessen Unschuld zu beweisen.
Jakob ist ein junger Mann mit Down-Syndrom, der beschuldigt wurde, Feuer in einem Behindertenheim gelegt zu haben, bei dem mehrere Menschen den Tod fanden. Jetzt lebt er in einer Anstalt für psychisch kranke Straftäter.
Dóra findet heraus, dass die Ermittlungen damals schlampig durchgeführt wurden. Ein Schuldiger wurde gesucht, und der hilflose Jakob musste dafür herhalten. Doch war der friedliche junge Mann mit der Intelligenz eines Kindes zur Planung und Ausführung der Tat überhaupt in der Lage? Wurden da vielleicht die wahren Tatsachen unter den Teppich gekehrt?
Yrsa Sigurdardóttir liefert uns hier nicht nur einen spannenden Krimi, sondern auch einen sozialkritischen Roman über den Umgang mit behinderten Menschen, sowie politisches und berufliches skrupelloses Vormachtstreben. Die Menschen in Island durchleben die Wirtschafts- und Finanzkrise wie auch wir Mitteleuropäer, und die Auswirkungen auf Familie und Beruf sind ganz ähnlich unseren Problemen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„spannung aus island”

22.02.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Feuernacht von der isländischen Autorin Sigurdottir ist mein erster Krimi aus dem kalten Norden, den ich gelesen habe und macht definitiv Lust auf mehr.

Kurz zur Handlung: Die Anwältin Dora bekommt den Auftrag einen bereits abgeschlossenen Fall neu aufzurollen und die Unschuld des verurteilten Jakob zu beweisen. Jakob hat das Down-Syndrom und soll das Behindertenheim, in dem er wohnte, abgebrannt haben. Nun beginnt die Jagd nach dem wirklichen Täter und je mehr Dora weiss, auf desto mehr Geheimnisse stösst sie, die bei der ersten Vermittlung vertutscht wurden.

Dieses Buch ist die ideale Lektüre für kalte Wintertage und lässt einen nicht nur äusserlich erschaudern.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Nervenkitzel pur”

31.01.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Ein sehr spannender Krimi, natürlich nicht ohne isländische "Geister", durchaus passend zur Story. Die Handlung ist sehr gut struktuiert und bis zum Schluss gelingt es der Autorin, die einzelnen Kapitel so abzuschliessen, dass man einfach weiterlesen muss....
Freue mich schon auf den nächsten Fall!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Mehr davon..”

22.01.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Die Rechtsanwältin Dora erhält den Auftrag die Unschuld von Jakob, einem jungen Mann mit Down-Syndrom, zu beweisen. Er ist verurteilt worden einen Brand in einem Behindertenheim gelegt und damit mehrere Menschen getötet zu haben..Yrsa Sigurdardottir beweist mit diesem Krimi, daß es nicht immer einen Serienkiller braucht um einen spannenden Krimi zu zaubern. Man erfährt ganz nebenbei noch eine Menge über das Leben nach und mit der Finanzkrise, welche Island in den Abgrund gezogen hat. Sozialkritisch und spannend, wie man es von nordischen Autoren gewohnt ist...

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Unheimlich”

15.01.2011

Rezension von TRIPREPORTER (+JAN98) Top-100 Rezensent

Wir sind wieder auf Island.
Dora erhält von einer unangenehmen Person einen Auftrag,
den sie aber nicht ablehnen möchte.
Wer wollte nicht die Unschuld eines Behinderten beweisen.
Wir erfahren einiges über die Zustände in einem Behindertenheim,
kaum zu glauben unter welchen Umständen diese Leute leben.
Sehr spannend, unheimlich und mit extremen Personen besetzt.
Sehr gut.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Verstörend und spannend”

14.01.2011

Rezension von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) Top-10 Rezensent

Dieser isländische Krimi vereint die Wirtschaftskrise,den Umgang mit Behinderten und politische Ränkespiele hervorragend. Es war äußerst spannend, dem Handlungsverlauf zu folgen, der immer wieder neue Wege nahm.Ein etwas anderer Krimi, der auch die Menschen in Island und ihr Leben treffend beschreibt.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Wird oft zusammen gekauft

+
buch

Yrsa Sigurdardottir

Die eisblaue Spur

8,95 EUR

Zusammen jetzt für
17,90

jetzt beide kaufen
8,95 EUR

Sofort lieferbar

versandkostenfrei

Kunden, die Feuernacht gekauft haben, kauften auch: Seite 1 von 1