Lilith - Wunschlos glücklich

(6)
Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?
Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.
Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 278, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9789963722808
Verlag Bookshouse
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Miles & More
2 Meilen sammeln
987 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 53009485
    Druidenseele
    von Tina Tannwald
    (1)
    eBook
    2,99
  • 35637298
    Dunkles Universum 3
    von Ann Aguirre
    eBook
    8,99
  • 26243138
    Sanfter Mond
    von Rachel Hawthorne
    (1)
    eBook
    7,99
  • 31690272
    Verführung der Nacht
    von Jeanne C. Stein
    eBook
    6,99
  • 47862919
    Gilde der Jäger - Engelsherz
    von Nalini Singh
    (3)
    eBook
    8,99
  • 46003309
    Eorin - Die ganze Saga
    von Margret Schwekendiek
    (1)
    eBook
    9,99
  • 56041724
    Der Galgen von Tyburn
    von Ben Aaronovitch
    (18)
    eBook
    8,99
  • 47838223
    Das Versprechen der Schatten
    von Christine Feehan
    (1)
    eBook
    8,49
  • 62245270
    School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    8,99
  • 57227545
    Dreizehn. Das Tagebuch
    von Carl Wilckens
    eBook
    5,99
  • 48779969
    Stefano
    von Christine Feehan
    (2)
    eBook
    8,99
  • 61452849
    Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen
    von Johanna Danninger
    (1)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
0

absolut gelungenes Jugendbuch
von Manja Teichner am 05.07.2013

Der Jugendroman „Lilith – Wunschlos glücklich“ stammt aus der Feder der Autorin Tine Armbruster. Es ist ihr mittlerweile zweites veröffentlichtes Buch, für mich war es eine Premiere. Ihr Erstlingswerk wird aber auch nicht mehr lange ungelesen hier liegen. Die Beiden Protagonisten sind Tine Armbruster wirklich ganz klasse gelungen. Lilith ist ein... Der Jugendroman „Lilith – Wunschlos glücklich“ stammt aus der Feder der Autorin Tine Armbruster. Es ist ihr mittlerweile zweites veröffentlichtes Buch, für mich war es eine Premiere. Ihr Erstlingswerk wird aber auch nicht mehr lange ungelesen hier liegen. Die Beiden Protagonisten sind Tine Armbruster wirklich ganz klasse gelungen. Lilith ist ein junges sympathisches Mädchen, das gerade um ihre Großmutter Annie trauert. Zu ihr hatte sie eine ganz besondere und innige Verbindung. Zu ihren Eltern ist die Verbindung nicht ganz so toll. Sie lassen die Gefühle ihrer Tochter eher ziemlich kalt. Lilith fühlt sich total hilflos und hat in dieser Zeit wirklich ganz tolle Freunde, die ihr zur Seite stehen. Als Luc plötzlich auftaucht ist sie zunächst eher geschockt, hatte sie doch nicht damit gerechnet das er aus der alten Kanne herauskommt. Doch nach und nach entwickelt sie Gefühle für ihn und vergisst, dass er ein Dschinn ist. Diese Gefühle bringt die Autorin den Leser sehr gut nahe, man fühlt mit Lilith mit. Luc hat mir ebenso gefallen. Er ist ein 800 Jahre alter Dschinn, benimmt sich aber nicht wirklich so, sondern eher wie ein ganz normaler Jugendlicher. Seine Heimat ist Aslas. Als Lilith ihn aus der Kanne befreit hat Luc zuerst nichts weiter im Sinn als ihre 3 Wünsche. Doch das ändert sich und er fühlt sich immer mehr zu Lilith hingezogen. Ich habe mir manchmal selber gewünscht jemanden wie Luc an meiner Seite zu haben, so sehr hatte ich ihn ins Herz geschlossen. Die Liebe zwischen Lilith und Luc ist etwas Besonderes. Sie ist zart und wird von Tine Armbruster einfühlsam beschrieben. Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Jordan, oder auch Liliths andere Freunde haben mir sehr gut gefallen. Nur ihre Eltern hätten ein wenig mehr Einfühlungsvermögen gegenüber ihrer Tochter zeigen können. Sie waren mir nicht ganz so sympathisch. Der Schreibstil der Autorin ist locker, frisch und wirklich gut lesbar. Man fliegt quasi durch die Seiten und bemerkt gar nicht wie schnell man sich dem Ende nähert. Die Handlung beinhaltet alles was das Leserherz begehrt. Sie ist humorvoll, traurig und auch richtig schön romantisch. Man kommt problemlos ins Geschehen hinein und erst am Ende taucht man wieder auf. Das Ende ist abgeschlossen und als ich den letzten Satz gelesen hatte war auch ich einfach nur „Wunschlos glücklich“. Fazit: „Lilith - Wunschlos glücklich“ von Tine Armbruster ist ein absolut gelungenes Jugendbuch. Einfühlsam entführt die Autorin ihre Leser in die Welt ihrer sympathischen Protagonisten Lilith und Luc und lässt sie erst am Ende wieder auftauchen. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein rosa Mädchenbuch
von diebobsi aus NRW am 03.01.2014

Und wiedereinmal werde ich nichts vom Inhalt wiedergeben. Den Klappentext, oder die Leseprobe haben Interessierte doch sowieso schon längst gelesen. Außerdem hasse ich es selbst, mich erneut durch eine Inhaltsangabe zu quälen. Ich hatte schon einige Wochen ein Auge auf dieses rosa Buch geworfen, weil der Inhalt wirklich gut klang.... Und wiedereinmal werde ich nichts vom Inhalt wiedergeben. Den Klappentext, oder die Leseprobe haben Interessierte doch sowieso schon längst gelesen. Außerdem hasse ich es selbst, mich erneut durch eine Inhaltsangabe zu quälen. Ich hatte schon einige Wochen ein Auge auf dieses rosa Buch geworfen, weil der Inhalt wirklich gut klang. Doch ich finde das Cover zu rosa, zu überladen und somit war ich mir nicht sicher. Dann dachte ich mir, na gut, was soll´s und habe es mir gekauft. Die Geschichte um Lilith und den Dschinn Luc war wirklich niedlich. Sie war abwechslungsreich, lustig und unterhaltsam, auch wenn ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich mich mit meinen 29 Jahren teilweise etwas zu alt für dieses Buch gefühlt habe. Ich liebe Romantik, doch ab und an war mir das ganze doch zu viel Zuckerwatte mit Schlagsahne und Cocktailkirschen obendauf. Ihr wisst hoffentlich, was ich damit sagen möchte :) Der Schreibstil ist gut, auch wenn ich seltsamer Weise nur sehr langsam vorankam. Meiner Einschätzung nach, ist „Lilith – Wunschlos glücklich“ eine schöne Geschichte für Mädchen, die wissen möchte wie sich die erste Liebe anfühlen kann. 3,5 Sterne und da eine Fünf hinterm Komma steht, gibt es 4 Sterne :D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zuckersüß und doch nicht kitschig
von Conny Kohlscheen aus Havetoftloit am 05.08.2013

Wirklich wunschlos glücklich? Bei Lilith scheint dies der Fall zu sein und genau das macht den Dschin Luc wahnsinnig. Niemand hat gar keine Wünsche – Das hat er in all den Jahrhunderten als Dschin jedenfalls gelernt. Doch dann kam Lilith. Ein wunderschöner und äußerst süßer Jugendroman um die Liebe. Die Autorin... Wirklich wunschlos glücklich? Bei Lilith scheint dies der Fall zu sein und genau das macht den Dschin Luc wahnsinnig. Niemand hat gar keine Wünsche – Das hat er in all den Jahrhunderten als Dschin jedenfalls gelernt. Doch dann kam Lilith. Ein wunderschöner und äußerst süßer Jugendroman um die Liebe. Die Autorin Tine Armbruster entführt uns in eine Geschichte, die die Herzen höher und so manche Träne kullern lässt. Der Schreibstil ist altersgerecht, schön locker und die Seiten blättern sich von ganz alleine um, wie es scheint. Ich für meinen Teil habe einen Narren daran gefressen und war, so kam es mir vor, auf einmal fertig. Zack – Geschichte zu Ende. Die Charaktere waren mir alle – bis auf ein oder zwei Ausnahmen – auf ihre Art sympathisch. Auch wenn ich bei Lilith zwischendurch manchmal nur eine Braue heben und den Kopf schütteln konnte. Das ging aber auch wieder vorbei und die Sympathie zu ihr wuchs wieder. Schön fand ich, dass ich sie alle direkt vor mir sehen konnte. Die Personen waren gut beschrieben, man hat ein Gefühl für sie bekommen. Teilweise fühlte ich mich als stiller Beobachter, mitten im Geschehen. So muss es sein, finde ich. Zum Schluss hin habe ich nochmal richtig mit gefiebert. Gehofft und gebangt, waren mir gerade Lilith & Luc doch ans Herz gewachsen. Schließlich fand das Buch sein Ende – ein wirklich schönes, wie ich meine – und ich habe es mit einem Seufzen geschlossen. Wem romantische, aber nicht langweilige Jugendromane gefallen, der ist hiermit meiner Meinung nach gut beraten. Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall nach weiteren Romanen der Autorin Ausschau halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0