Buch.de

Paper Princess / Paper-Trilogie Bd.1

Paper-Trilogie

(102)
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
Rezension
"Eine moderne Cinderella-Story, die richtig Spaß macht beim Lesen.", Bild.de, 30.01.2017
Portrait

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.03.2017
Serie Paper-Trilogie 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06071-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 206/137/34 mm
Gewicht 466
Verkaufsrang 94
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Miles & More
12 Meilen sammeln
4287 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092861
    Paper Palace / Paper-Trilogie Bd.3
    von Erin Watt
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45244009
    Mein Herz und deine Krone
    von Jessica Morgan
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (103)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 45165322
    Schlaflos in Manhattan
    von Sarah Morgan
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45313065
    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    von Samantha Young
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46318423
    Verzehrende Leidenschaft / Trinity Bd.1
    von Audrey Carlan
    (107)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47092628
    Secret Sins - Stärker als das Schicksal
    von Geneva Lee
    (8)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 46318984
    Tödliche Liebe / Trinity Bd.3
    von Audrey Carlan
    (8)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47092920
    Die Wellington-Saga - Versuchung
    von Jessica Whitman
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47878215
    Love is War - Verlangen
    von R. K. Lilley
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (130)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (175)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34706564
    Rush of Love – Erlöst
    von Abbi Glines
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37798790
    Trust in Me / Wait for you Bd. 3
    von J. Lynn
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 34706560
    Rush of Love – Verführt
    von Abbi Glines
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 39283342
    Stay with Me / Wait for you Bd. 4
    von J. Lynn
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44187059
    The Club 01 - Flirt
    von Lauren Rowe
    (45)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44253098
    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben
    von Estelle Maskame
    (46)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 45230354
    New York Diaries – Claire
    von Ally Taylor
    (65)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 43755951
    Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1
    von Geneva Lee
    (86)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37798791
    Be with Me / Wait for you Bd. 2
    von J. Lynn
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253061
    Nothing more / After Bd.6
    von Anna Todd
    (21)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (130)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (104)
    Buch (Paperback)
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
102 Bewertungen
Übersicht
67
24
8
2
1

Zum verlieben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 24.03.2017

Klappentext Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt... Klappentext Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen … Story und Charaktere So weit so gut, die Geschichte erfindet vielleicht das Rad nicht neu, doch hat sie trotzdem einiges zu bieten. Ella ist nicht das typische „rette mich“ Mäuschen, wie man es so oft in ähnlichen Büchern findet. Im Gegenteil, sie ist willensstark, sturköpfig und bereit sich zu nehmen was sie kriegen kann, um zu überleben und zur Not eben den Zorn der Royal Brüder auf sich zu ziehen. Doch leider sind auch ihre neuen „Brüder“ allen voran Reed von diesem sturen Naturell, so dass Ärger bereits vorprogrammiert ist. Ich hatte nie das Gefühl die Protagonisten schütteln zu wollen, weil sie doch so dumm sind, wie ich das öfter einmal bei dieser Art Geschichten habe. All die Wut, Abneigung und Sturheit waren in der Vergangenheit und den Erfahrungen begründet, sie wirkten echt, glaubhaft und nicht konstruiert. Auch wenn die Geschichte nicht unbedingt sehr in die Tiefe ging, so taten es die Charaktere durchaus und das machte aus einer nur durchschnittlichen Geschichte wieder eine sehr gute Geschichte. Die erotischen Situationen zwischen Ella und Reed sind sehr gut gelungen, diese werden zwar nicht sehr explizit ausgemalt, es handelt sich schließlich um ein Jugendbuch, aber dennoch rufen sie dieses gewisse Sehnen hervor doch bitte auch so begehrt zu werden. Sie wirken dabei nicht übertrieben platt und wiederholen sich auch nicht ständig, sie sind wohldosiert, wobei ein ständiges Kribbeln immer im Hintergrund mitschwingt. Schreibstil Das Buch ist leicht zu lesen, will heißen, die Sätze sind klar konzipiert, reihen sich flüssig aneinander. Dennoch sind es keine zu einfachen, stereotypen Sätze, dass Langeweile aufkommen könnte. Der Wortschatz ist nicht unbedingt der ausgefallenste, muss auch gar nicht sein, denn das erwartet man von einem solchen Buch auch überhaupt nicht. Die beschreibenden Elemente halten sich im Hintergrund, die Handlung und Interaktion steht eindeutig im Vordergrund. Die Dialoge wirken echt, nicht so gestelzt, man kann sich sehr gut vorstellen, die ein oder andere Antwort in der Situation genauso zu geben. Meine Meinung Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen und das war auch gut. So wurde ich nämlich äußerst positiv überrascht. Es ist eine wunderschöne, bittersüße Liebesgeschichte. Jeder hat dort sein Päckchen zu tragen und bis auf Dinah, die einfach nur eine schreckliche Person ist, sind selbst die weniger positiv gezeichneten Charaktere glaubwürdig und ich habe für sie Verständnis. Ich konnte mich für ein paar Stunden in der Geschichte verlieren und warte nun gespannt auf Teil zwei, denn es verspricht weiterhin spannend, prickelnd und ein wenig nervenaufreibend zu bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Platz da Hardin Scott, jetzt kommt Reed Royal!
von Justine (Buchfantasie) am 22.03.2017

Klappentext: Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald... Klappentext: Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen … Meinung: Ich war schon sehr gespannt auf das Buch. So viele tolle Rezensionen habe ich gelesen, natürlich hatte ich deshalb auch hohe Erwartungen an die Geschichte. Meine Erwartungen wurden erfüllt! Dieses Buch hat mich aus meiner Leseflaute geholt. Ich habe es so gerne und so schnell durch gehabt, wie schon lange kein anderes Buch. Wer jetzt denkt "Schon wieder eine Prinzessin, die ihren Prinzen findet!", der irrt sich hier gewaltig! Die Royal´s haben (bis auf ihren Nachnamen) so gar nichts mit Prinzen zu tun. Alle samt sind sie durch und durch Bad Boys, die aber im Grunde wirklich tolle Jungs sind. Lustig und für jeden, ich sag euch für JEDEN Spaß zu haben. Ella hat auch nichts mit einer Prinzessin zu tun. Sie hat viel durchgemacht, und plötzlich findet sie so was wie ein wenig `Licht am Ende des Tunnels`. Klar fällt es ihr nicht leicht sich in ihrer neuen Welt zurecht zu finden. Sie stößt auf Abneigung, Lästereien und Intrigen, kann sich jedoch sehr gut alleine wehren und hat immer einen coolen Spruch auf Lager. Ich mochte die Protagonisten sehr gerne. Vor allem Reed und Easton! Die beiden sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Der Schreibstil der Autorinnen ist sehr einfach, jugendlich und hat viel Humor. Es macht einfach Spaß vom ersten-, bist zum letzten Satz. Ich habe Ella angefeuert, war sauer als sie es auch war, habe getrauert und mich mit ihr verliebt. Genau so muss es sein! Fazit: Eine tolle, leichte Geschichte, die Lust auf mehr macht! Ich freue mich schon auf den zweiten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Moderne Cinderella Story mit einem Hauch von Gossip Girl Feeling
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 21.03.2017

Dem Auftakt der Paper Trilogie stand ich ja mit gemischten Gefühlen gegenüber. Einerseits wollte ich es sofort lesen, aber andererseits hatte ich auch Angst davor. Schließlich habe ich mich ganz spontan dazu entschlossen. Ein Entschluss den ich nicht bereue. Im Zentrum des Ganzen steht Ella. Ein junges Mädchen aus der Unterschicht,... Dem Auftakt der Paper Trilogie stand ich ja mit gemischten Gefühlen gegenüber. Einerseits wollte ich es sofort lesen, aber andererseits hatte ich auch Angst davor. Schließlich habe ich mich ganz spontan dazu entschlossen. Ein Entschluss den ich nicht bereue. Im Zentrum des Ganzen steht Ella. Ein junges Mädchen aus der Unterschicht, das weiß was hartes Arbeiten bedeutet. Im Überlebenskampf ist sie eine wahre Meisterin geworden. Dem Ganzen liegt viel Tragik zugrunde, was mich unweigerlich an Ella gebunden hat. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr über ihre Vergangenheit , was mich nur umso mehr mit ihr mitfühlen ließ und was sie für mich auch greifbarer gemacht hat. Ella ist wirklich eine tolle Persönlichkeit. Sie ist tough, stark und lässt sich nichts vormachen. Andererseits ist sie aber auch sehr verletzlich, was man immer mehr zu spüren bekommt. Sie hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich hab wirklich unglaublich an ihrer Seite gelacht, geliebt und gelitten. Es ist ein Buch, daß mich gleich in höhere Sphären gehoben hat und mich einige Stürme durchschwimmen ließ. Wird man am Ende daran zugrunde gehen? Oh ja, man wird und wie und das auf unheimlich intensive Art und Weise. Das besondere an dieser Geschichte, sind die wunderbar gestalteten Charaktere, die mich einer nach dem anderen komplett in den Bann gezogen haben. Sie alle sind nicht einfach. Um ehrlich zu sein, hätte ich manche von ihnen am liebsten sofort zum Teufel gewünscht. Aber wie in jedem guten Buch gibt es nicht immer nur Sympathieträger, es gibt welche, die jagen dir vom ersten Moment einen Schauer über den Rücken und das nicht im positiven Sinne. Aber dann gibt es auch Charaktere , die sich im Laufe des Buches einer großen Entwicklung unterziehen, wobei Sympathie und Antipathie kaum merklich ineinander verschwimmen. Ich mag es, wenn ich nicht gleich alles durchschauen kann und ich mich quasi auf eine Reise begebe und das ist hier defintiv gegeben. Dabei gibt es schon die ein oder andere Überraschung, die die Gefühlswelt aus den Angeln hebt. Ich fand es sehr gut gelungen wie Ella auf die Royals trifft und was das Ganze mit ihr und ihrem Leben macht. Plötzlich ist alles anders. Intrigen,neue Rivalen und neue Erfahrungen kreuzen ihren Weg. Dabei hat sie einiges mitzumachen, was nicht nur sie sondern auch ihr Herz zerstören kann. Sie sieht sich mit Vorurteilen konfrontiert und hat einen steinigen Weg vor sich, der ihr einiges abverlangt. Dabei wird nicht zimperlich vorgegangen. Es ist ein gefühlsmäßiges Auf und Ab was man hier geboten kommt und es gab einige Momente, da hab ich quasi das atmen vergessen. Ich hab mich vollkommen in der Geschichte verloren, den Luxus gekostest, Leidenschaft und Sinnlichkeit erlebt und dazwischen hat es mich soo viele Tränen gekostet. Ja verdammt, es hat mich zu Boden gerungen und völlig verzweifelt gemacht. Ich hab hinter die Fassade geblickt und was ich da gesehen hab, war nicht nur wunderschön und wandlungsreich, sondern auch voller Facetten. Nicht immer ist alles nur Schwarz und Weiß, hier bekommt man die Nuance dazwischen zu sehen. Die fünf Royal Jungs haben mir dabei wirklich gut gefallen. Auch wenn ich sie am Anfang verflucht habe, so habe ich sie auch geliebt. Allen voran Reed und Easton. Ich bin wirklich hin und weg von der Ausstrahlungskraft, der Intensität und was dies mit mir angestellt hat. Sie sind voller Geheimnisse, unergründlich und tragen viel Schmerz mit sich herum. Einen Schmerz, den ich gut nachempfinden konnte. Es gibt noch so viel , was ich gern ergründen würde, weil es mir einfach keine Ruhe gelassen hat. Aber es ist nicht nur heiß und voller Leidenschaft, es ist auch sanft, voller Sehnsüchte, Traurigkeit und macht auch verborgenen Träumen Platz. Ich war überrascht, sprachlos, am Ende und hab einfach nur gefühlt. Dieses Buch kann man nicht beschreiben, man muss es erleben, mit aller Faser seines Herzens aufnehmen. Ein Buch in das man sich verliebt, das man verteufelt und von dem man einfach nicht lassen kann. Ich bin jetzt wirlich am Boden, denn das Ende. Nein, das geht nicht. Ich hibbele ganz aufgeregt dem nächsten Band entgegen, weil ich unbedingt Antworten brauche. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Ella, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Für mich hatte die Atmosphäre etwas magisches, intensives und sehr aufgeladenenes an sich. Der Schreibstil ist fließend und gefühlvoll, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Der Auftakt der Paper Trilogie hat mich vollkommen leiden und lieben lassen. Mich Tränen gekostet, die auch mal vom Lachen kamen. Unterschicht trifft auf Oberschicht, was für viel Spannung und Nervenkitzel sorgt. Die Emotionen und die Tiefe hinter allem hat mich in einen Rausch verfallen lassen. Moderne Cinderella Story mit einem Hauch von Gossip Girl Feeling. Die Grundidee ist wirklich Klasse und wird sehr gut herübergebracht. Es hat mich verzweifeln lassen , lieben und lachen lassen, die Wendungen haben mich vollkommen niedergerungen und ich fiebere dem Folgeband voller Ungeduld entgegen. Ein Sog dem man entweder verfallen ist oder eben nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut genial!!!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 19.03.2017

Worum gehts? Die siebzehnjährige Ella Harper ist ganz auf sich allein gestellt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und ihre Mutter ist dem Krebs erlegen! Um über die Runden zu kommen ist sie immer wieder auf der Flucht, nimmt die übelsten Jobs an und hat eigentlich nur ein Ziel: Den... Worum gehts? Die siebzehnjährige Ella Harper ist ganz auf sich allein gestellt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und ihre Mutter ist dem Krebs erlegen! Um über die Runden zu kommen ist sie immer wieder auf der Flucht, nimmt die übelsten Jobs an und hat eigentlich nur ein Ziel: Den Abschluss zu machen! Doch dann taucht er auf: Callum Royal. Er ist ihr angeblicher Vormund, ein Freund ihres Vaters und bringt sie zu sich nach Hause. Doch dort wird sie alles andere als herzlich begrüßt. Callum ist steinreich und hat außerdem noch fünf Söhne, wobei einer schöner als der andere ist. Diese jedoch misstrauen ihr und machen ihr das Leben schwer und treiben sie an den Rand der Verzweiflung....allen voran Reed, der aber gleichzeitig auch noch ganz andere Gefühle in ihr auslöst.... Wie erging es mir mit dem Buch?? Das Cover ist echt toll, ein klein wenig Prinzessin mit dem Glitzer und Glanz und der Krone darauf, aber auch überhaupt nicht kitschig oder dergleichen. Es macht sich echt toll im Regal! Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen, wollte wissen, warum alle so schwärmen und ob wirklich etwas dran ist oder ob es wieder nur ein Buch nach dem Motto "Viel Lärm um nichts" ist. Und ja nachdem ich 200 Seiten kurz reingelesen hatte - hihi - konnte ich einfach nicht mehr aufhören! Ella mochte ich gleich von Anfang an. Sie hat mit den schmierigsten Jobs ihren Lebensunterhalt verdient um sich für uns selbstverständliche Dinge zu ermöglichen: Essen, Trinken, ein Dach über den Kopf und eine Schulausbildung. Ihre Mutter starb leider vor kurzer Zeit und über Vater hatte sie nur ein paar karge Worte von ihrer Mutter erfahren. Was bleibt einen da anderes übrig als sich allein durchzuschlagen? Als dann plötzlich Callum Royal vor ihr steht, der behauptet ihr Vormund zu sein, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Nach einem kurzem Flug findet sich Ella in einem ganz neuen Leben wieder, denn Callum ist steinreich und hat außerdem noch fünf traumhafte Söhne! Doch diese sind alles andere als nett und begeistert über Ellas Ankunft. Empfinden sie Ella doch nur als Schmarotzerin, die ihrem Vater das Geld aus der Tasche ziehen will und ohnehin nur mit ihm ins Bett hüpft! Es beginnt eine wirklich schwere Zeit für Ella und ich muss sagen, dass ich oft genug den Hut vor ihr gezogen habe. Ich hätte schon längst aufgegeben, doch eine von Ellas besten Eigenschaften - meiner Meinung nach - ist, dass sie eine unglaubliche Stärke mitbringt. Nicht allein, das sie doch schon viel in ihrem jungen Leben hat mitmachen müssen und schon das ein oder andere tragische Erlebnis hatte...nein...jetzt muss sie sich auch noch mit ihren neuen "Stiefbrüdern" herumschlagen! Aber wie lang kann sie durchhalten? Werden die Royals nicht eher ruhen bis sie Ella vernichtet haben und sie gepeinigt und zerstört in ihr altes Leben flüchtet? Fragen über Fragen und ich muss trotz allem sagen, dass die Royal-Brüder eine enorme Faszination und Ausstrahlung an den Tag legen. Obwohl sie der Inbegriff von Ignoranz und Egoismus sind. Ist es aber vielleicht gerade das, was sie so für alle unwiderstehlich macht? Während des Buches lernen wir die Royals immer mehr kennen und auf eine gewisse Weise auch verstehen und lieben! Wir blicken hinter die Fassade, hinter das scheinbar perfekte Bild, welches sie nach außen hin abgeben! Allen voran ist Reed mein Favorit, obwohl auch Easton einen eigenen Charme an den Tag legt, der ihn unverzichtbar macht!! Ja, diese Familie hat es in sich und ich bin mehr als begeistert von diesem Buch und vorallem kann ich nach diesem Ende es kaum erwarten den zweiten Teil zu beginnen!!! Wie wird es weitergehen? Wer denkt, dieses Buch ist einfach einen typische Highschoolstory, mit den typischen Liebes- und Lebensproblemen, dann täuscht er sich! Es ist außerdem soviel Witz und Charme verwoben, soviel Spannung und auch die ideale Portion an Erotik, die echt Lust macht, die ganze Sippschaft selbst kennenzulernen und alles hautnah mitzuerleben! Auch finde ich den Schreibstil des Autorinnenduos flüssig, angenehm und fesselnd bis zum Ende!!! Ein absolutes Highlight und ich hoffe, der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willkommen bei den Royals!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kelheim am 13.03.2017

Allein das wunderschöne Cover verleitet dazu, einen näheren Blick auf das Buch zu werfen. Auch die vielen guten Empfehlungen haben mich davon überzeugt, dass ich mir unbedingt selbst ein Bild machen muss. Bereits nach wenigen Seiten ist klar, dass wir es hier mit einer starken Hauptprotagonistin zu tun haben. Ellas... Allein das wunderschöne Cover verleitet dazu, einen näheren Blick auf das Buch zu werfen. Auch die vielen guten Empfehlungen haben mich davon überzeugt, dass ich mir unbedingt selbst ein Bild machen muss. Bereits nach wenigen Seiten ist klar, dass wir es hier mit einer starken Hauptprotagonistin zu tun haben. Ellas Leben war bisher alles andere als leicht und sie war mir sofort sympathisch. Sie lässt sich nichts gefallen, steht zu ihrer Meinung und ist nicht auf den Mund gefallen. Die Royals sind eine reiche Familie, die fünf Söhne total verzogen und machen Ella zunächst das Leben schwer. Der Vater Callum Royal dringt kaum zu ihnen durch und auch ich wusste oft nicht, was ich von ihm halten soll. Auch die Söhne waren erst mal nicht gerade liebenswert, aber mit der Zeit lernt man vor allem Easton und Reed besser kennen und bald ist man ihnen komplett verfallen. Die Autorin hat es toll geschafft, Gefühle zu vermitteln und die Anziehungskraft der Royals perfekt darzustellen. Ich habe jedes Wort geglaubt und konnte mich super in die Situationen hineinversetzen. Die Grundidee ist relativ unspektakulär und nichts neues, aber die Umsetzung ist fesselnd und spannend von Anfang bis zum Ende. Vieles in der Geschichte bleibt durchgehend undurchsichtig, so dass man nie genau weiß, wem man wirklich vertrauen kann und wer es ernst mit Ella meint. Einige Überraschungen sorgen für Herzinfarkt-Momente. Oft ging es mir so, dass ich dachte eine Person durchschaut zu haben und plötzlich kommt es wieder ganz anders. Das Ende hat mich ziemlich erschüttert und allgemein sind noch viele Fragen offen, aber zum Glück kommt die Fortsetzung schon im April, die ich in diesem Falle sofort lesen muss! Fazit: Toller Auftakt mit starken Charakteren, vor allem mit einer Hauptprotagonistin, die mal kein schüchternes Mauernblümchen ist. Der Schreibstil ist absolut einnehmend mit viel Gefühl, Spannung und auch mit genügend humorvollen Passagen, die es nie langweilig werden lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für unterhaltsame Lesestunden
von Kristin S. aus Hannover am 12.03.2017

Nach dem Tod ihrer Mutter versucht Ella auf sich allein gestellt klar zu kommen, um nicht in einem Heim wohnen zu müssen: mit gefälschter Unterschrift hat sie sich in einer Schule angemeldet, um ihren Abschluss zu machen und sie geht nebenbei mit falschen Ausweis strippen, um die Schule und... Nach dem Tod ihrer Mutter versucht Ella auf sich allein gestellt klar zu kommen, um nicht in einem Heim wohnen zu müssen: mit gefälschter Unterschrift hat sie sich in einer Schule angemeldet, um ihren Abschluss zu machen und sie geht nebenbei mit falschen Ausweis strippen, um die Schule und ihre Wohnung finanzieren zu können. Alles scheint gut zu laufen, bis auf einmal der reiche Callum Royal vor ihr steht und behauptet, ihr Vormund zu sein. Er nimmt sie mit auf riesiges Anwesen und will ihr dort, im Sinne ihres verstorbenen Vaters, ein gutes Leben bieten. Das klingt für Ella ziemlich verlockend, doch es gibt da noch ein Problem: Callum hat fünf Söhne, die nicht nur ziemlich gut aussehen, sondern Ella auch mit allen Mitteln wieder aus dem Haus vertreiben wollen.. Eine New Adult Geschichte, die von Cinderella inspiriert wurde? Da bin ich natürlich sofort dabei! Und so durfte "Paper Princess" bei mir einziehen und sofort verschlungen werden. Tatsächlich habe ich die Geschichte wirklich verschlungen, weil sie sich so wunderbar lesen ließ und ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Das Autorenduo, das hinter dem Namen Erin Watt steckt, hat einen tollen, leichten Schreibstil, sodass die Seiten nur so dahinfliegen und man das Buch auch prima zwischendurch lesen kann. Wie schon der Klappentext vermuten lässt, hat das Buch einige Klischees und man darf keine anspruchsvolle Geschichte erwarten. Vielmehr wird man hier einfach gut unterhalten und die Geschichte ist, trotz einiger ernsteren Probleme, insgesamt eher leichtere Kost. Das macht aber überhaupt nichts, denn das Buch hat bei mir seinen Zweck vollkommen erfüllt, konnte mich toll unterhalten und hat mir insgesamt wirklich gut gefallen. Besonders schön fand ich dabei die aufgegriffene Armes-Mädchen wird-Prinzessin-Thematik. Ein armes Mädchen wird plötzlich in die Welt der Reichen hineingeworfen und mit ganz neuen Problemen konfrontiert. Zwar wird Ella nicht wie im Märchen zur Prinzessin, gehört aber plötzlich zu einer schwerreichen Elite-Familie und muss feststellen, dass das Leben dort nicht so leicht ist, wie man vermuten könnte. Diese Thematik fand ich richtig gut umgesetzt und konnte mich sehr überzeugen. Ein weiterer Pluspunkt waren definitiv die erotischen Szenen, die eher gering ausgefallen sind und tatsächlich im Hintergrund standen. Ich bin kein allzu großer Fan von zu viel Erotik in Büchern und war sehr erleichtert, dass hier eher die Geschichte und Ellas Beziehung zu den einzelnen Brüdern im Vordergrund steht, ohne dabei super explizit zu werden. Mein einziger Kritikpunkt betrifft das Ende des Buches. Für mich war die Geschichte eigentlich schon so gut wie abgeschlossen und hätte gerne so enden können, als es nochmal eine ganz überraschende und für mich sehr skurrile Wendung gab. Durch diese soll wohl eine neue Problematik geschaffen werden, um die sich dann der zweite Band drehen kann. Es kam mir so vor, als wäre den beiden Autorinnen kurz vorm Ende noch eingefallen, dass sich Trilogien ja so gut verkaufen, und dass sie gleich nochmal für ein bisschen Stoff für die nachfolgenden Bände sorgen müssen, ganz egal wie abstrus dieser dann ist. Denn für mich hat diese Wendung leider nicht wirklich in die Geschichte hineingepasst, war sehr eigenartig und vor allem unnötig. Ich hätte mir viel mehr gewünscht, dass man es einfach so gelassen hätte und nicht unnötige und unrealistische Probleme hinzugedichtet hätte, um noch mehr Bücher schreiben zu können. Daher gibt es insgesamt von mir leider nur 4 Sterne für diese tolle, unterhaltsame Geschichte, die mich insgesamt überzeugen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahrer Pageturner!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Meckesheim am 12.03.2017

Paper Princess von Erin Watt Kurz zum Cover des Buches: Das Cover ist klasse. Das Buch ist in Weiß und auf der Vorderseite prangt eine Prinzessinnen Krone ist goldfarben. Das Gold glitzert sogar. Kurz zu dem Inhalt des Buches: Als Ellas Mutter stirbt versucht sie sich alleine durchzuschlagen. Doch auf einmal... Paper Princess von Erin Watt Kurz zum Cover des Buches: Das Cover ist klasse. Das Buch ist in Weiß und auf der Vorderseite prangt eine Prinzessinnen Krone ist goldfarben. Das Gold glitzert sogar. Kurz zu dem Inhalt des Buches: Als Ellas Mutter stirbt versucht sie sich alleine durchzuschlagen. Doch auf einmal taucht ein Mann in ihrer Schule auf. Er nennt sich Callum Royal und gibt vor ihr Vormund zu sein. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause. Dort warten seine fünf Söhne, die alles andere als begeistert von Ellas auftauchen sind. Während sie jedoch versucht sich zu behaupten, fängt es an, zwischen ihr und dem einen Royal gewaltig zu knistern. Meine Meinung zu diesem Buch: Ich muss sagen, ich war sehr skeptisch. Die Story hört sich so an, als wäre es wieder mal eine typische Story – á la „new adult“ Genre. Dennoch fand ich die Leseprobe sehr ansprechend und habe prompt ein Exemplar bei vorablesen.de gewonnen. Kaum war das Buch da, konnte ich es auch kaum erwarten es anzufangen und dann konnte ich kaum noch aufhören zu lesen. Ella ist klasse. Sie gibt Widerworte und sie kann sich wehren. Manchmal habe ich sie beneidet für ihre Schlagfertigkeit, doch habe ich auch das eine oder andere Mal das Genick eingezogen, weil ich die Folgen gewartet habe. Klasse!! Daneben haben wir den Vater der Royals und seine Söhne. Anfangs sind es alles ziemlich aufgeblasene reiche Schnösel mit wenig Anstand und vielen Vorurteilen. Erst im Laufe des Buches lernen wir den einen oder anderen kennen und die Story hinter allem. Ich muss sagen, ich hätte mir etwas mehr Tiefe bei den „Royals“-Charakteren gewünscht. Während wir alles über Ella erfahren, bekommen wir von den Royals immer nur Brocken, die immer mehr und mehr Sinn ergeben. Vielleicht ist das aber auch so gewollt, denn irgendwie macht es auch neugierig darauf, mehr zu erfahren. Das Buch ist ein wahrer Pageturner und ich klebte förmlich an dem Buch. Das Buch verkörpert eine richtige moderne Cinderella-Story mit einer großartigen Prota. Leider hat das Buch einen üblen Cliffhanger und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Fazit: Ich bin von diesem Buch überrascht worden und die Protagonistin ist richtig klasse. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen und endlich zu wissen, wie es weiter geht. Ich vergebe 5 von 5 Schildkröten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich positiv überrascht
von World of books and dreams am 12.03.2017

Inhalt: Die siebzehnjährige Ella Harper hat es nicht leicht im Leben, denn vor kurzem verstarb ihre Mutter an Krebs und seitdem schlägt sie sich alleine durch. Neben der Schule tanzt sie in einem Striplokal und ist in der Schule oft müde, deshalb ist sie auch kaum überrascht, als sie... Inhalt: Die siebzehnjährige Ella Harper hat es nicht leicht im Leben, denn vor kurzem verstarb ihre Mutter an Krebs und seitdem schlägt sie sich alleine durch. Neben der Schule tanzt sie in einem Striplokal und ist in der Schule oft müde, deshalb ist sie auch kaum überrascht, als sie wieder einmal zum Direktor gerufen wird. Doch dieser ist nicht alleine, bei ihm sitzt Callum Royal, seines Zeichens Multimillionär. Er erklärt Ella, dass auch ihr Vater, den sie bis dato nicht kannte, ebenfalls verstarb und er jetzt ihr rechtmäßiger Vormund sei. Ella kann das alles so gar nicht glauben, doch irgendwie landet sie trotz allem bei Callum und seinen fünf Söhnen. Aber diese sind wenig begeistert davon, dass Ella dort auftaucht und machen ihr das Leben schwer. Auch in der neuen privaten Highschool kämpft sie gegen die Feindeseligkeiten ihrer Mitschüler, denn an dieser Schule gilt: alles tanzt nach den Nasen der Royals, allen voran Reed Royal. Meine Meinung: Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit immer seltener nach Büchern aus dem Young Adult Genre greife, alleine aus dem Grund, dass mir vor allem oft der weibliche Part zu naiv und unterwürfig vorkommt. Doch in diesem Roman ist es anders. Der Schreibstil hat mir hier sehr gut gefallen, jung, frech und sehr mitreißend und so war ich kürzester Zeit von der Geschichte gefangen und gefesselt. Dabei ist es auch zu keiner Zeit langweilig, zwar ahnte ich an mancher Stelle, wie es ausgeht, war aber trotzdem völlig im Bann des Geschriebenen und konnte das Buch auch erst aus der Hand legen, nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte. Besonders gut haben mir die spritzigen Dialoge gefallen und auch wenn vieles fern der Realität erscheint und manches wie ein modernes Cinderella anmutet, habe ich wirklich sehr gute und unterhaltsame Lesestunden in diesem Buch gefunden. Aus der Ich-Perspektive wird dieses Buch aus der Sicht Ellas erzählt. Dabei lernt man diese sehr erstaunliche junge Frau auch sehr gut kennen. Äußerlich gibt sie sich tough und knallhart, doch innerlich ist sie einfach eine junge Frau, die sich manches Mal unsicher fühlt. Ttotzdem tritt sie nach aussen hin mit einer großen Klappe auf, die mich mehr als einmal zum Lachen brachte. Ella ist einfach im Young Adult Bereich eine tolle Abwechslung unter den weiblichen Charakteren, denn so schnell läßt sie sich nichts sagen, duckt sich nicht vor anderen und weicht auch unangenehmen Situationen nicht aus. Stattdessen punktet sie mit lockeren Sprüchen, weiß, dass sie umwerfend aussieht und steht zu sich selber. Ella mag ich einfach sehr und habe sie absolut ins Herz geschlossen. Neben Ella gibt es dann auch den herrlich schönen und selbstsicheren Bad Boy: Reed Royal. Allein schon der Name ließ mich eigentlich mit den Augen rollen und doch fand ich ihn im Nachhinein durchaus überzeugend. Reed gibt sich, genau wie Ella, äußerlich knallhart, doch auch er hat natürlich das berühmte Päckchen zu tragen. Allerdings dauert es hier recht lange, bis da wirklich mehr aus der Geschichte zwischen Ella und ihm wird, aber es traf mich tatsächlich mal mitten ins Herz. Neben Reed gibt es noch eine regelrechte Royal Horde gut aussehender junger Männer, von denen am ehesten noch Easton auffällig erscheint und auch die etwas größere Rolle hat. Auch hier der zunächst knallharte, reiche und schöne Bad Boy, ist auch Easton innerlich ein anderer. Mein Fazit: Auch wenn dieses Buch das ein oder andere Klischee eines Young Adult Romans bedient, war es sehr spritzig und voller Humor und punktet mit einem tollen Schreibstil und einer sehr sympathischen Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Das Buch lässt sich schnell und leicht lesen und bietet einfach leichte und gute Unterhaltung. Das Rad wird nicht neu erfunden und so manches läßt sich vorausahnen und trotzdem mochte ich es sehr. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung an alle Leser dieses Genres und an alle anderen: gebt zumindest der Leseprobe eine Chance, vielleicht kann Ella auch euch überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender, unterhaltsamer Auftakt !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 12.03.2017

Klappentext: „Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt... Klappentext: „Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …“ Meine Meinung: „Paper Princess“ ist das erste Werk, welches die beiden Autorinnen gemeinsam geschrieben haben. Ich hatte schon im Voraus wahnsinnig viel über das Buch gehört und war sehr neugierig und gespannt, wie es mir wohl gefallen würde. Es ist der erste Band einer Trilogie. Wir begleiten die junge Ella, die in ihrem Leben schon viel durchgemacht hat. Ihren Vater hat sie gar nicht erst kennenlernen dürfen, da ihre Mutter sie allein aufgezogen hat. Sie hat viele Umzüge hinter sich, man kann sagen, dass sie sich gemeinsam mit ihrer Mutter eher durchs Leben geboxt hat. An ihre Mitmenschen hat sie nicht allzu große Erwartungen, Vertrauen in andere Personen setzt sie nur sehr begrenzt. Dementsprechend skeptisch Ich mochte Ella sofort gut leiden. Nach außen gibt sie sich gern ein wenig abgebrühter, als sie es in der Realität ist. Ich mag, dass sie Humor hat, ebenso ihre oftmals etwas freche Art, mit der sie zeigt, dass sie sich nicht alles gefallen lässt. Die Familie, allem voran die Söhne, sind wirklich wahnsinnig interessante und facettenreiche Charaktere, die mich wirklich gut unterhalten haben. Die Handlung wird aus Sicht der Protagonistin Ella, in der Ich-Perspektive, geschildert, was mir sehr gefallen hat. Sie ist eindeutig der Charakter, der hier im Mittelpunkt steht. Durch die Erzählung aus der Ich-Perspektive, fiel es mir überhaupt nicht schwer mich in Ella hineinzuversetzen. Ich konnte ihr Gefühle, Ängste und vor allem die Skepsis, die sie empfindet, deutlich nachvollziehen. Der Schreibstil der Autorinnen ist wahnsinnig angenehm, sehr flüssig. Hervorheben möchte ich vor allem die verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Charakteren, denen ich größtenteils mit einem breiten Grinsen gefolgt bin. Auch die bildlichen Beschreibungen vieler Situationen führten bei mir dazu, dass ich das Buch, nachdem ich einmal begonnen hatte zu lesen, kaum noch zur Seite legen mochte. „Paper Princess“ hat mich durchgehend gefesselt und ich habe das Buch innerhalb sehr kurzer Zeit durchgelesen. Die Geschichte endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Genuss von einem Buch...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilter am 11.03.2017

Klappentext: "Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. aus ihrem... Klappentext: "Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen... Ob aus Hass noch Liebe werden kann?" ***Achtung Spoiler könnten enthalten sein*** Meine Meinung: Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es hat mich absolut gefesselt. Es war ein absoluter Pageturner. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man kommt direkt ich einen angenehmen Lesefluss. Diesem Buch fehlt es einfach an gar nichts, es ist spannend, es gibt Intrigen und eine gehörige Portion "Erotik". Ella, die Protagonistin, ist ein sehr taffer Mensch und hat ihr Herz am rechten Fleck. Sie hat mich absolut in ihren Bann gezogen. Ich mochte sie sehr gerne und sie ist mir sozusagen richtig ans Herz gewachsen. Auch die Familie Royal ist zwar sehr speziell, aber irgendwie liebenswürdig. Es sind allesamt absolut spannende Charaktere, welche nicht leicht einzuschätzen sind. Am meisten konnten mich jedoch Reed und Easton überzeugen. Der älteste Bruder der Familie Royal, Gideon, tja, ihn kann ich noch immer gar nicht einschätzen. Der Leser erlebt ein ständiges Hoch und Tief der Gefühle, was aber diese Geschichte gerade auszeichnet und sie zu etwas besonderem macht. Darüber hinaus durfte ich innerhalb dieses Buches auch feststellen, dass es mir sehr gut gefallen hat, dass der sexuelle Akt an sich nicht ausführlich beschrieben wird, wie man es zunehmend aus anderen Büchern dieses Genres kennt. Das hat mir wirklich gut gefallen, denn ich muss sagen, mittlerweile nerven mich diese Einzelheiten doch sehr, wenn alles bis ins kleinste Detail beschrieben wird und es scheint, die Geschichte würde sich nur um Sex drehen. Und genau das ist hier gerade nicht der Fall, was mir sehr positiv aufgefallen ist. Ich möchte eigentlich auch an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, deswegen kann ich nur eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. Mir hat dieses Buch mehr als gut gefallen. Wie oben erwähnt, konnte ich es tatsächlich nicht aus der Hand legen. Diese Uneinschätzbarkeit der männlichen Charaktere hat die Geschichte zu etwas besonderem gemacht und ich kann es nicht erwarten, bis die Folgebände erscheinen. Die ich übrigens direkt mit Beendigung des Buches vorbestellt habe und das mache ich doch tatsächlich sehr sehr selten. Aber dieses Buch endet auch einfach mit einem absolut fiesen Cliffhanger. Der Leser mag sich in Sicherheit wiegen und dann kommt wieder eine entsetzliche Wendung, die man nicht vorhersehen konnte... Ich bin ein absoluter Fan von Ella und dem Royal-Clan und WILL mehr über sie lesen... Fazit: Mein erstes Lesehighlight in diesem Jahr mit einer ganz klaren Leseempfehlung. Dieses Buch hat einen absoluten Suchtfaktor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2017

Sehr gelungener Roman! Eine tolle Mischung aus Highschool-Drama, Dreamboys und etwas Erotik. Die Geschichte selbst hat mich sofort begeistert, da die Hauptfigur Ella wirklich Pfeffer hat und sich nichts gefallen lässt. Dazu kommen natürlich noch die netten Männer und eine klasse Story!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow - ich bin begeistert
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2017

Bei dem Buch "Paper Princess" handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie. Zum Inhalt: Nachdem ihre Mutter gestorben ist, schlägt sie sich die 17-jährige Ella alleine durch und hält sich mit mehreren Jobs über Wasser. Dann soll sich ihr Leben plötzlich völlig ändern, als der steinreiche Callum Royal... Bei dem Buch "Paper Princess" handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie. Zum Inhalt: Nachdem ihre Mutter gestorben ist, schlägt sie sich die 17-jährige Ella alleine durch und hält sich mit mehreren Jobs über Wasser. Dann soll sich ihr Leben plötzlich völlig ändern, als der steinreiche Callum Royal auftaucht und sich als ihr Vormund vorstellt. Für Ella beginnt ein neues Leben. Es könnte so perfekt sein, wären da nicht die fünf Söhne von Callum, die nicht sonderlich von dem unerwarteten Familienzuwachs begeistert sind. Ella, die sich durchzubeißen weiß, beginnt mit dem Feuer zu spielen. Ob sie den Royal-Söhnen gewachsen ist? Meine Meinung: Der Schreibstil ist super: Erfrischend, sehr plastisch, klar und einfach. Die Story liest sich dadurch sehr flüssig. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Story ist klasse; das Buch ist ein echter Pageturner, die Seiten sind nur so verflogen. Es gab zu keiner Zeit Längen; die Story ist von Anfang bis Ende spannend und mitreißend. Durch die anschauliche Schreibweise kann man die Situationen direkt erfassen. Auch die Personen sind sehr gut beschrieben: Ella wirkt sehr sympathisch. Sie ist tough und weiß sich durchzusetzen. Die Royal-Brüder wirken gar nicht so "royal", eher wie Bad Boys; aber mit weichen Kern. Sie haben ganz klar das Sagen und das nicht nur im Hause Royal... Das Buch endet mit einem Cliffhanger und ich bin schon extrem gespannt, wie es weitergeht. Fazit: Ich kann das Buch sehr empfehlen. Es ist wirklich richtig richtig gut gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich will mehr von den Royals...
von Martina Suhr aus Salem am 10.03.2017

Gesamteindruck: Eigentlich lese ich ungern erotische Liebesromane, doch bei diesem Buch hat mich sowohl das Cover als auch die Beschreibung umgehauen Ich liebe und lese für mein Leben gerne die unterschiedlichsten Märchenadaptionen und dieses Titelbildschönheit versprach eine interessante und moderne Version des Grimm‘schen Aschenputtels. Optisch macht das Buch einiges her,... Gesamteindruck: Eigentlich lese ich ungern erotische Liebesromane, doch bei diesem Buch hat mich sowohl das Cover als auch die Beschreibung umgehauen Ich liebe und lese für mein Leben gerne die unterschiedlichsten Märchenadaptionen und dieses Titelbildschönheit versprach eine interessante und moderne Version des Grimm‘schen Aschenputtels. Optisch macht das Buch einiges her, besonders die golden glänzende Krone, die das Deckblatt dominiert, aber auch die kleinen Krönchen, die jeweils die einzelnen Kapitel zieren. Die Haptik des Buches ist sehr angenehm und auch die Schrift ist gut zu lesen, da die Seiten nicht zu eng bedruckt sind, die Schriftgröße gut gewählt wurde und auch der Zeilenabstand das Lesen einfacher macht. Ich finde Bücher immer sehr anstrengend, bei denen aus Druckkostenersparnis die Seiten immer so vollgepackt sind. Die Sprache, die das Autoren-Duo Erin Watt verwendet, ist einfach und daher sehr locker und flüssig zu lesen. Auch wenn die Figuren extrem authentisch und lebendig beschrieben werden, so hatte ich dennoch Schwierigkeiten, mir ein genaues Bild von ihnen zu machen. Ihre Persönlichkeit und das Drumherum sind meiner Meinung nach um einiges detailreicher beschrieben worden, als die Figuren und ihr Aussehen selbst. Ich weiß nicht, ob das beabsichtigt war, aber für mich reichen die Haarfarbe, der Körperbau und die Aussagen hammergeil oder wunderschön nicht aus, um mir ein hinreichendes Bild im Kopf zu schaffen. Vielleicht war das aber auch gewollt, um dem Leser seine eigene Phantasie zu lassen. Die Handlung an sich ist nicht neu, aber die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Auch wenn sich das Autoren-Duo einiger typischer Klischees bedient hat (man kann das Rad einfach nicht neu erfinden), wurde ich doch das ein oder andere Mal überrascht. Ella ist mir mit jeder Seite sympathischer geworden und ich war beeindruckt, mit welcher Power sie den Snobs und fiesen Idioten Paroli bietet (auch wenn es ihr das ein oder andere Mal richtig viel Kraft abverlangt hat). Auch die Royal haben trotz ihrer harten Schale scheinbar alle einen weichen Kern, doch der kommt nur teilweise hervor und ich bin gespannt, wie sich das in den Folgebänden entwickeln wird. Als bekennender Erotikbuchmuffel (zumindest, wenn zu viel und zu deutlich beschrieben), muss ich bei Paper Princess positiv hervorheben, dass die Story zwar immer wieder von prickelnden Szenen und einer aufgeheizten und anregenden Grundstimmung durchzogen ist, diese aber meist nur angedeutet werden. Für mich also eine gelungene Mischung, denn sie lässt genug Raum für die eigenen Fantasien. Mein Fazit: Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können und der Suchtfaktor ist (unerwarteter Weise) sehr hoch. Der Cliffhanger war echt fies (wer damit ein Problem hat MUSS warten) und ich kann kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht. Auch wenn die Familie Royal in Geld schwimmt und ihr Einfluss sehr groß ist, so merkt man schnell, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Dieser Teil hat meine Neugier geweckt und so viele Fragezeichen heraufbeschworen, die ich jetzt unbedingt beantwortet haben muss. Ein absolutes Must-Read für alle, die gerne erotisch und dramatisch angehauchte Liebesgeschichten mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzogen, unlogisch, aber es macht trotzdem einfach Spaß
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalmtal am 09.03.2017

Inhalt Ella hat kein leichtes Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter versucht die 17-jährige sich durch strippen das Geld für eine Wohnung zu verdienen und nebenbei ihren Schulabschluss zu machen. Dieses Leben ändert sich schlagartig, als plötzlich ein Fremder vor ihr steht und ihr eröffnet, er sei ihr neuer Vormund. Von einer... Inhalt Ella hat kein leichtes Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter versucht die 17-jährige sich durch strippen das Geld für eine Wohnung zu verdienen und nebenbei ihren Schulabschluss zu machen. Dieses Leben ändert sich schlagartig, als plötzlich ein Fremder vor ihr steht und ihr eröffnet, er sei ihr neuer Vormund. Von einer Welt in der sie jeden Dollar dreimal umdrehen musste und Sorgen hatte satt zu werden, landet sie in einer der reichsten Familien des Landes – den Royals. Doch leider sind da noch die Söhne von Callum – ihrem neuen Vormund, und die machen ihr das Leben nicht gerade leicht. Handlung „Mir läuft ein Schauer über den Rücken. Das ist derjenige, vor dem ich auf der Hut sein muss. Und es ist gleichzeitig der, der mich jetzt ansieht. Als unsere Blicke sich treffen, klopft mein Herz ein wenig schneller. Weil ich Angst habe. Unter anderem Umständen würde es vielleicht aus einem ganz anderen Grund rasen. Er ist nämlich irre hübsch. Das sind sie alle.“ Nachdem Ella im Palast der Royals angekommen ist, muss sie sich in dieser für sie völlig fremden Welt zurechtfinden. Nachdem sie eine ganze Weile alleine klarkommen musste und sich ihren Lebensunterhalt durch strippen verdient hat, hat sie nun plötzlich einen Vormund und 5 Stiefbrüder. Als wäre das nicht schon stressig genug, hassen sie scheinbar alle 5 und sehen dabei noch umwerfend gut aus. Wenigstens Callum, ihr Vormund ist auf ihrer Seite. Für jeden Monat, den sie durchhält, bekommt sie von ihm 10.000 $. Was sie dafür tun muss? Zur Schule gehen und die Schikanen ihrer Brüder und Mitschüler ertragen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Denn auch die Schule liegt fest in der Hand der 5 Brüder. Was sie sagen ist Gesetz. Damit ist Ella Luft für ihre Mitschüler oder ein beliebtes Mobbing-Opfer, was den anderen gerade mehr Spaß macht. Doch das ist Ella egal, sie ist schlimmeres gewohnt, als 5 verzogene Kerle und das gibt sie ihnen auch mit aller Klarheit zu verstehen. So klar, dass es mehr als nur knistert. Doch was verbirgt diese Familie wirklich hinter ihrer Fassade aus Trotz und Hass? Schreibstil Der Leser erlebt das Buch aus der Ich – Perspektive von Ella und sieht somit quasi durch ihre Augen und verfolgt ihre Gedanken. Dadurch weiß man aber auch nur so viel wie Ella gerade weiß und kann nicht in die Köpfe der anderen sehen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig in einer eher jugendlichen Sprache, die jedoch keineswegs störend oder abwertend ist, sondern eher munter, frech und provokativ. Das wird durch die Gedankengänge von Ella, die man verfolgen kann, noch verstärkt. Meinung Was dieses Buch betrifft bin ich sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite habe ich das Buch in einer Nacht verschlungen, auf der anderen Seite habe ich mehr als nur einmal den Kopf geschüttelt. Ja, es ist angenehm zu lesen und entführt mich für einige Stunden aus dem Alltag. Es ist nett, in eine solche Welt abzutauchen und als ich das Buch zur Hand genommen habe, war mir auch klar, dass ich jede Menge Klischees und Stereotypen treffen würde. Junges Mädchen trifft Badboy und sie verlieben sich. Arm trifft reich und Idioten sind auch dabei. Fast hätte ich es vergessen, wir haben auch jede Menge Familiengeheimnisse, die es zu entdecken gibt. Klingt etwas sarkastisch? Ist es aber gar nicht. Wenn ich ein solches Buch zur Hand nehme, weiß ich, worauf ich mich einlasse (naja, ich hoffe es zu wissen) und freu mich auch mal wieder auf eine solche Story. Angenehm fand ich, dass Ella sehr tough ist und weiß was sie will. Ihr ist und bleibt ihr Abschluss wichtig und sie steht zu ihren Prinzipien, sucht sich sogar einen Job, anstatt ihr Prinzessinnenleben voll und ganz auszunutzen. Ihre Art gibt dem Buch eine ganz eigene Dynamik, die das Lesevergnügen zu etwas Besonderem macht. Auf der anderen Seite steht sie ängstlich in der Küche weil sie von ihren neuen tollen Brüdern nahezu sexuell belästigt wird, nur um wenig später mit dem ersten im Bett zu liegen. Auch dass sie unter Drogen gesetzt und fast vergewaltigt wird, passiert halt einfach, ohne rechtliche Konsequenzen. Und nur wenig später liegt sie beim nächsten Bruder in den Armen oder im Bett. Auch der Vater hat so seine Eigenheiten. Auf der einen Seite will er eine Respektsperson sein und seinen Söhnen ein Vorbild, auf der anderen Seite treibt er es mit seiner Freundin vor ihren Augen. Manches ist einfach viel zu überzogen. Fazit Auch wenn das Buch an einigen Stellen viel zu überzogen und unrealistisch ist und auch mal an die Grenzen des guten Geschmacks kommt, ist es trotzdem ein Lesevergnügen. Ich habe das Buch in einer Nacht verschlungen. Die Charaktere, außer Ella, bleiben blass und alle, inklusive Ella, haben wenig Tiefgang, die Entwicklung der Brüder doch etwas überhastet, von Erzfeindin zu Sis und dennoch hatte ich einfach Spaß beim Lesen. Und ich weiß jetzt bereits, dass ich auch die Folgebände lesen werden. Wer also Spaß an diesen typischen Bad Boy Liebesgeschichten hat und sich gern einfach mal treiben lässt ohne dabei zu viel nachzudenken macht mit diesem Buch sicher nichts verkehrt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein süchtig machendes Aschenputtel Reloaded!
von Sarah M. am 08.03.2017

Nach dem Tod ihrer Mutter kämpft sich die junge Ella Harper allein durch das Leben. Doch dann tritt eines Tages der Milliardär Callum Royal vor ihr und behauptet, ihr Vormund zu sein. Zunächst weigert sie sich mit ihm zu ziehen, doch dann schlägt Callum ihr einen Deal vor, den... Nach dem Tod ihrer Mutter kämpft sich die junge Ella Harper allein durch das Leben. Doch dann tritt eines Tages der Milliardär Callum Royal vor ihr und behauptet, ihr Vormund zu sein. Zunächst weigert sie sich mit ihm zu ziehen, doch dann schlägt Callum ihr einen Deal vor, den sie unmöglich abschlagen kann. Von einem Tag auf den anderen, findet sich Ella plötzlich in der Welt der Reichen wieder. An ihrer Seite Callums fünf gutaussehende Söhne, die Ella ihr Missfallen über ihr Auftauchen deutlich spüren lassen. Besonders Reed scheint es auf sie abgesehen zu haben... Doch ausgerechnet bei ihm, klopft ihr Herz immer schneller... An diese Reihe kommt man zur Zeit nur wahrlich schwer vorbei. Auch ich bin ihr schon allein aufgrund ihrer wunderschönen Cover verfallen. „Paper Princess“ ist der Auftaktband der Paper-Trilogie des Autoren-Duos Erin Watt. Als Leser taucht man in den Kopf von Ella ein und erlebt die Geschehnisse aus ihrer Sicht. Für ihre 17 Jahre hat die Protagonisten schon so manchen Schicksalsschlag erleiden müssen, weshalb sie auch einen sehr starken Charakter und Willen besitzt und hier nicht als verträumtes Mauerblümchen dargestellt wird. Sie bildet für mich somit eine erfrischende Protagonistin, die es mir leicht machte, sie mir ihrer toughen Art zu mögen. Dies ändert sich auch nicht als sie auf die 5 Söhne ihres Vormunds Callum trifft, obwohl diese mit ihrer Art anfangs doch recht verächtlich wirken. Andererseits haben mich auch genau diese Protagonisten ans Buch gefesselt. Ihre anfängliche Verachtung Ella gegenüber ist deutlich spürbar. Ich wurde von den Royal-Jungs regelrecht in Besitz genommen, obwohl ich wahrscheinlich genauso oft den Kopf geschüttelt habe. Nach und nach rücken Ella und Reed in den Vordergrund. Einerseits kann ich Ellas Besessenheit von Reed vollkommen nachvollziehen, trotzdem machte er es mir auch oft schwer ihn zu mögen. Er ist schwer zu durchschauen, was mich auch gelegentlich etwas an ihm verzweifeln ließ. Immer wieder treten aber auch die anderen Familienmitglieder sowie Freunde in den Vordergrund der Geschichte. Besonders gefallen hat mir auch die Freundschaft zu Valerie, die hier nach und nach geschlossen wird und immer mal wieder mit kleineren, aber tollen Szenen bedacht wird. Mit dem Beginn der Geschichte, hatte ich jedoch Probleme ins Buch zu finden und mich direkt in die Story zu verlieren. Im zunehmendem Verlauf konnte ich dies dann jedoch hinter mir lassen. Der Schreibstil des Autoren-Duos ist angenehm und detailliert. Letztendlich war ich dann genauso gefesselt von der Story, wie auch andere Leser es bereits sind. Ehe die letzte Seite gelesen war, gab es für mich kein Entkommen. Nun sitze ich allerdings ganz hibbelig da, denn nach diesem fulminanten Ende kann ich die Fortsetzung kaum noch erwarten! Ein unerwartet, süchtig machendes Aschenputtel Reloaded! Von mir gibt es 4 von 5 Sterne. Vielen Dank an den Piper Verlag und Lovelybooks für das Rezensionsexemplar. sarahsbuechertraum.blogspot.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Könnt ihr den Royals widerstehen? Ich konnte es nicht!
von Booknerds by Kerstin am 07.03.2017

Paper Princess gehört ja ins Genre New Adult, was ich wirklich fast gar nicht lese, da mir unter anderem diese ganzen Bumsbücher zuwider sind. Aber allein dieses Cover hat mich magisch angezogen…es glitzert…und wie!! Dazu dieser vielversprechende Klappentext, ich konnte nicht widerstehen. Dieses Buch hat einfach nach mir geschrien. Und was soll... Paper Princess gehört ja ins Genre New Adult, was ich wirklich fast gar nicht lese, da mir unter anderem diese ganzen Bumsbücher zuwider sind. Aber allein dieses Cover hat mich magisch angezogen…es glitzert…und wie!! Dazu dieser vielversprechende Klappentext, ich konnte nicht widerstehen. Dieses Buch hat einfach nach mir geschrien. Und was soll ich sagen: ich feiere dieses Buch so derbe! Ich liebe es…ach was, das ist zu milde: ich vergöttere es! Ich bin offiziell royalfiziert. Außerdem habe ich einen neuen Bookboyfriend: Mister Bad-Ass Reed Royal, der personifizierte Sex auf zwei Beinen! Ich liebe und hasse ihn gleichermaßen… Wobei sein Bruder Easton auch nicht zu verachten ist ? Der Schreibstil ist der Wahnsinn, er ist nicht sehr anspruchsvoll und lässt sich locker leicht weglesen, was das Buch aber zu einem wahren Pageturner macht…denn ich war von der ersten Seite an gefangen und konnte es nicht mehr weglegen! Was heißt können, ich wollte es nicht!! Zur Story sage ich euch nichts, das müsst ihr einfach alles selbst miterleben, aber glaubt mir, wenn ich euch sage, dass ihr ihr auch unterliegen werdet. Sie ist so voll Macht, Intrigen, Sex, Klatsch, Drama, Bitchfights und allen anderen bekannten Klischees aus Filmen und Serien dieser Art, dass sie einfach perfekt ist! Dieses Buch zieht einen wirklich in seinen Bann und ich habe jede einzelne Seite mit Ella gewütet, gelacht, gefeiert, geliebt und gelitten. Nur dieses Ende…dieses böse Ende…so darf das Buch doch nicht einfach enden! Aber wie sagte Erin Watt so schön: Die Royals werden dich zerstören! Zum Glück müssen wir nicht mehr lange auf die Fortsetzung warten und das EBook gibt es ja schon. Mein Fazit: Lange habe ich schon kein Buch mehr gelesen, dass mich so gebannt hat und eine derarte Variation an Gefühlen in mir ausgelöst hat! Erin Watt ist ein wahrer Pageturner gelungen, eine Story, die süchtig macht, von der man einfach nicht genug bekommt! Ladies, vergesst Christian Grey und wie sie alle heißen, jetzt kommen die Royals und ich bin ihnen erlegen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung ! Suchtpotenzial
von Nici´s Buchecke am 07.03.2017

Dieses Buch hatte mich bereits magisch durch sein wundervolles Cover angezogen. Ich habe mir dann die Leseprobe zu Gemüte geführt und wollte anschließend einfach wissen wie es weitergeht. Als ich aber dann dieses Schmuckstück in den Händen hielt war ich maßlos begeistert. Denn dieses Cover glitzert und ist für... Dieses Buch hatte mich bereits magisch durch sein wundervolles Cover angezogen. Ich habe mir dann die Leseprobe zu Gemüte geführt und wollte anschließend einfach wissen wie es weitergeht. Als ich aber dann dieses Schmuckstück in den Händen hielt war ich maßlos begeistert. Denn dieses Cover glitzert und ist für mich einfach nur zauberhaft, denn ich stehe ja auf BlingBling. Aber der Inhalt muss natürlich auch überzeugen. Ich begann also zu lesen und muss sagen einmal damit angefangen, habe ich dieses Buch regelrecht weggesuchtet. Die Autorin hat einfach einen Schreibstil, der einen mitreißt. Ella ist für mich eine Person, die ich einfach nur bewundern kann. Sie lässt sich von ihrem Schicksal nicht unterkriegen und ist für ihr junges Alter eine starke Persönlichkeit. Sie weiß, dass im Leben nicht alles rosarot ist und kennt die Tiefen, die einen im Leben mit sich reißen können. Als Callum Royal sie dann mit zu sich nimmt und ihr die andere Seite des Lebens zeigt, die sorgenfreie und luxuriöse wird Ella bewusst, dass trotz Reichtum nicht alles Gold ist was glänzt. Und das Personen, deren Bankkonto gut gefüllt ist sich nicht alles kaufen können und auch ihre Probleme haben. Die Royal-Söhne sind natürlich ein Augenschmaus und lassen die Herzen der Mädchen reihenweise höher schlagen. Jeder von ihnen hat seine markanten Eigenschaften und sie machen es Ella nicht leicht, sich in dem Haus der Royals willkommen zu fühlen. Die Spannung zwischen den Parteien ist deutlich spürbar und ich fand es wunderbar, wie jeder versuchte sich zu behaupten. Aber es sind nun mal alles starke Charaktere und sie machen es einander nicht leicht. Es war wirklich sehr unterhaltsam mitzuverfolgen, wie sie sich gegenseitig reizten. Die Gefühle, die Ella für Reed hat vervollständigen diesen Roman mit einer Spur Liebe und Leidenschaft. Das Knistern ist förmlich zu spüren und man muss einfach wissen, wo das alles mit ihnen hinführt. Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen, denn es bietet Action, Spannung und Gefühl. Einfach wunderbar harmonisch abgestimmt. Ich bin begeistert und nach dem schockierenden Ende, will ich einfach nur wissen wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt!
von libro am 06.03.2017

Die 17-jährige Ella lebte bei ihrer Mutter, die aufgrund finanzieller Probleme und Probleme mit ihren Liebhabern sehr oft umzog. Ella kennt ihren Vater nicht, sie hat nur seine Armbanduhr als Erinnerung. Doch dann wurde Ellas Mutter krank und sie musste versuchen, Geld zu verdienen, um die hohen Rechnungen zahlen... Die 17-jährige Ella lebte bei ihrer Mutter, die aufgrund finanzieller Probleme und Probleme mit ihren Liebhabern sehr oft umzog. Ella kennt ihren Vater nicht, sie hat nur seine Armbanduhr als Erinnerung. Doch dann wurde Ellas Mutter krank und sie musste versuchen, Geld zu verdienen, um die hohen Rechnungen zahlen zu können. Trotz aller Widrigkeiten blieb sie auf der Highschool, anschließend arbeitete sie in verschiedenen Jobs bis tief in die Nacht. Doch ihre Mutter stirbt und sie bleibt ganz allein zurück. Ella bleibt stark, weiß sich zu verteidigen und beißt sich mit einigen Tricks durch, bis eines Tages ein ihr wildfremder Mann beim Schuldirektor auftaucht und sagt, sie sei sein Mündel. Von heute auf morgen wird sie in eine Welt des Luxus kapituliert, in eine Familie, die aus Callum, dem Vater und Milliardär, und seinen fünf Söhnen besteht, einer Privatschule, die einem Vipernnest ähnelt und findet eine wahre Freundin. Im Mittelpunkt steht ihr Verhältnis zu den einzelnen Söhnen, die sie mehr als feindselig aufnehmen, aber besonders Reed greift sie immer wieder verbal an, trotzdem knistert es gewaltig zwischen den beiden. Aber auch die anderen Nebencharaktere sind Erin Watt sehr gut gelungen, bei den Brüdern kristallisiert sich bald heraus, welchen Schmerz der Tod ihrer Mutter bei ihnen hinterlassen hat. Sie verleihen der Geschichte mehr Tiefe und sorgen immer wieder für Unterhaltung. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, immer wieder wird der Leser zum Schmunzeln gebracht, man taucht ab der ersten Seite ein und will die Charaktere nicht mehr loslassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Lesehighlight!
von Jette am 05.03.2017

Dies ist das erste Buch des Autoren Duos, das unter dem Psydonym Erin Watt schreibt. Das Buch ist der erste Band einer Reihe und ich bin sofort Ella und Reed verfallen. Im großen und ganzen geht es um Ella Harper. Sie kennt ihren Vater nicht und ihre Mutter... Dies ist das erste Buch des Autoren Duos, das unter dem Psydonym Erin Watt schreibt. Das Buch ist der erste Band einer Reihe und ich bin sofort Ella und Reed verfallen. Im großen und ganzen geht es um Ella Harper. Sie kennt ihren Vater nicht und ihre Mutter ist vor kurzem verstorben. Sie ist 17 Jahre alt und arbeitet als Stripperin, um das Geld zum Leben und für ihre Schule zusammen zu bekommen. Sie möchte nichts anderes, als ihren Schulabschluss zu machen. Plötzlich taucht Callum Royal in ihrem Leben auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Da ihr Vater auch tot ist und er sein bester Freund war. Nach anfänglichem zögern glaubt Ella ihm und Callum nimmt sie mit nach Hause und zu seiner Familie. Dort erwarten Ella fünft große, wütende Brüder, die alles dafür geben würden, wenn sie wieder verschwindet. Ella hat keine andere Möglichkeit und stellt sich dem neuen Leben, das so völlig anders ist, als ihr vorheriges. Ihr größtes Problem ist Reed, einer der Brüder. Er scheint sie wirklich zu hassen oder warum schaut er sie immer so wütend an? Ella verspürt unter seinen Blicken regelmäßig ein kribbeln. Ella weiß nicht was genau sie fühlt. Hat sie Angst vor ihm oder warum wird ihr unter seinen Blicken so heiß? Reed ist von Anfang an nicht begeistert, als sein Vater dieses Mädchen mit bringt. Schließlich mag sein Vater es jung, das beweist er ja mit seiner aktuellen Freundin. Nicht das er auch etwas mit Ella hat. Damit könnte Reed überhaupt nicht umgehen. Einerseits versucht er Ella zu hassen, aber anderseits berührt sie etwas in ihm. Aber ist das Gefühl stark genug seine inneren Dämonen in Schach zu halten? Die Geschichte wird aus Ellas Sicht erzählt und man bekommt am Anfang richtig Mitleid mit ihr, wenn man erfährt, was sie in ihren jungen Jahren schon alles mitmachen musste. Dann erscheint plötzlich Callum, wie ein Ritter in weißer Rüstung, in ihrem Leben. Ella hat einen sehr starken Charakter. Das mag ich an ihr. Sie lässt sich nicht unterkriegen und ist sehr mutig. Das muss sie auch sein, den sonst hätte sie ihre Vergangenheit nicht so unversehrt überstanden. Auch könnt esie den fünf Jungs kaum die Stirn bieten. Ich mag auch Callum, er ist ein mächtiger Mann, aber auch sehr durch einander und weiß nicht wirklich, wie er sich das Vertrauen seiner Kinder zurück erobern kann. Die fünf Jungs sind toll. Ich mag sie alle. Ganz besonders natürlich Reed, der mit seinem Hass und der Wut , die er versprüht heraussticht. Reed hat einen starken Charakter und er sieht einfach nur heißt aus. Ich bin gespannt, was wirklich hinter all dem steckt. Es ist toll zu lesen, wie Ella immer mehr die Herzen der Jungen erweicht und sie langsam zu einer Familie zusammen wachsen. Sehr gefallen hat mir auch Valerie Carrington. Schön das Ella ihn ihr eine zuverlässige Freundin gefunden hat. Das habe ich ihr nach allem was passiert ist, wirklich gegönnt. Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Es ist ein richtiger Page-Turner und ich habe es in einem rutsch gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und am Ende hatte ich nach jedem Kapitel Angst, das es nun zu Ende ist. Der Cliffhänger ist wirklich fies und ich habe sofort den zweiten Teil vorbestellt. Der Schreibstiel ist grandios! Die Erzählweise fesselt den Leser regelrecht an das Buch und man kann gar nicht anders und nach noch mehr Ella und Reed verlangen. Mit diesem Buch haben die Autorinnen die Messlatte für die anderen Bände sehr hoch gesetzt und ich hoffe sehr, das sie das Niveau halten können. Ich hoffe außerdem, das diese Reihe nicht das einzige Projekt der beiden Autorinnen ist, den sie harmonieren prächtig mit einander. Das Buch gehört jetzt schon zu meinen Lesehighlights des Jahres 2017!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Versuchung erlegen
von Büchermomente am 04.03.2017

An diesem Buch ist mir als erstes das Cover aufgefallen, der Klappentext sprach mich nicht wirklich an. Mein Bauchgefühl überzeugte mich das Buch zu lesen. Hatte ich zu Beginn die Befürchtung, das die Handlung evtl. zu oberflächlich und eintönig sein könnte, so wurde ich definitiv eines Besseren belehrt. Die... An diesem Buch ist mir als erstes das Cover aufgefallen, der Klappentext sprach mich nicht wirklich an. Mein Bauchgefühl überzeugte mich das Buch zu lesen. Hatte ich zu Beginn die Befürchtung, das die Handlung evtl. zu oberflächlich und eintönig sein könnte, so wurde ich definitiv eines Besseren belehrt. Die Handlung und die Figuren konnten mich absolut überzeugen und begeistern. Für mich ist das Buch mit seinem emotionalen und fesselndem Inhalt und dem wunderschönen Cover sogar das Highlight der letzten Monate. Es hat hat mir Freude bereits es zu lesen und voller Erwartungen auf die Fortsetzung im April zurückgelassen. Der Schreibstil ist wunderbar leicht und fluffig, ich wurde mitgerissen und festgehalten in der emotionalen Story. Die Figuren wirken lebendig und überzeugend, die Handlung ist manchmal zwar vorhersehbar, überzeugte aber hin und wieder mit überraschenden Entwicklungen. Vor allem die Figur von Elle ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist verschlossen und zynisch, aber auch einfallsreich und clever. Seit dem Tod der Mutter kämpft sie sich alleine durchs Leben, sie verbirgt ihre Verletzlichkeit hinter Sarkasmus und Trotz. „Andere Kids träumen davon, eine Weltreise zu machen, einen schnellen Flitzer zu kaufen oder ein großes Haus zu haben. Und ich? Ich hätte gerne eine eigene Wohnung. Einen Kühlschrank voller Essen, einen geregelten, gut bezahlten Job – am liebsten einen, der in etwas so spannend wie die Buchhaltung eines Bleistiftproduzenten ist.“ (Seite 7) Aus der Beschreibung wissen wir ja bereits, dass sie in einer Familie mit fünf Söhnen unterkommt. Die Feindseligkeit mit der ihr die Brüder begegnen ist echt heftig und kann einem wirklich auf den Magen schlagen. Auf jeden Fall ist es emotional, nervenaufreibend und gleichzeitig wird man angeheizt von der Art und Weise wie die Jungs von Elle registriert und beschrieben werden. „Als unsere Blicke sich treffen, KLOPFT MEIN HERZ ein wenig schneller. Weil ich Angst habe. Unter anderen Umständen würde es vielleicht aus einem ganz anderen Grund rasen. ER IST NÄMLICH IRRE HÜBSCH. DAS SIND SIE ALLE.“ (Seite 40) Warum diese Feindseligkeit der Jungs? Nun, das müsst ihr schon selbst herausfinden und glaubt mir es lohnt sich *schmunzel*. Allerdings hat mich das Ende schockiert und entsetzt zurückgelassen, harren wir der dinge die da noch kommen. Cover Ich habe die Klappbroschüre und finde sie wunderschön gestaltet. Sie wirkt edel und fühlt sich gut an in der Hand. Die leichte Hervorhebung des grafischen Druckes und der Goldglitter machen das Cover zu etwas besonderem, ohne kitschig zu wirken. Fazit Ich bin begeistert und total überzeugt von dieser Story, den Figuren und der Handlung und freue mich tierisch auf die Fortsetzung. Die Jungs sind wirklich fies, und doch so sexy und Elle ist für mich so authentisch und echt. Ich finde sie liebenswert und symphatisch. Vielen Dank dem Piper Verlag und Vorablesen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Paper Princess / Paper-Trilogie Bd.1

Paper Princess / Paper-Trilogie Bd.1

von Erin Watt

(102)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
Paper Prince / Paper-Trilogie Bd.2

Paper Prince / Paper-Trilogie Bd.2

von Erin Watt

(17)
Buch (Paperback)
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Paper-Trilogie

  • Band 1

    47093248
    Paper Princess / Paper-Trilogie Bd.1
    von Erin Watt
    (102)
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47093070
    Paper Prince / Paper-Trilogie Bd.2
    von Erin Watt
    (17)
    12,99
  • Band 3

    47092861
    Paper Palace / Paper-Trilogie Bd.3
    von Erin Watt
    12,99