Tschick

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011, Kategorie Jugendbuch

(172)
Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland.
Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Assi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

Reingelesen: »Ein klappriges Auto kam die Straße runtergefahren. Es fuhr langsam auf unser Haus zu und bog in die Garagenauffahrt ein. Eine Minute stand der hellblaue Lada Niva mit laufendem Motor vor unserer Garage, dann wurde der Motor abgestellt. Die Fahrertür ging auf, Tschick stieg aus. Er legte beide Ellenbogen aufs Autodach und sah zu, wie ich den Rasen sprengte."Ah", sagte er, und dann sagte er lange nichts mehr. "Macht das Spaß?"«
Rezension
Herrndorfs Sprache ist präzise bis ins Detail, liest sich dabei aber immer so locker, dass man leicht vergisst, wie schwierig so ein selbstverständlicher Ton hinzubekommen ist.
Portrait

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 «Diesseits des Van-Allen-Gürtels», 2010 und 2011 folgten die Romane «Tschick» und «Sand», 2013 das posthum herausgegebene Tagebuch «Arbeit und Struktur» und 2014 der Fragment gebliebene Roman «Bilder deiner großen Liebe». An diesem Buch, dessen Heldin Isa ihren ersten großen Auftritt in «Tschick» hat, arbeitete Herrndorf noch in den letzten Lebenswochen, er hat ihn selbst zur Veröffentlichung bestimmt.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25635-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/116/19 mm
Gewicht 210
Auflage 61
Verkaufsrang 7
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Miles & More
9 Meilen sammeln
3297 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 10169245
    Hard-boiled Wonderland und Das Ende der Welt
    von Haruki Murakami
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 32166021
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 22767823
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (177)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (532)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (263)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (88)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 26003747
    Nächsten Sommer
    von Edgar Rai
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (40)
    Buch (Paperback)
    10,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (354)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 26003747
    Nächsten Sommer
    von Edgar Rai
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (59)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (120)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 6583746
    About a Boy von Nick Hornby.
    von Nick Hornby
    Schulbuch (Taschenbuch)
    6,90
  • 2992907
    Crazy
    von Benjamin Lebert
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 43962391
    Mädchenmeute
    von Kirsten Fuchs
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26145115
    Harold
    von Einzlkind
    (49)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
172 Bewertungen
Übersicht
118
43
9
0
2

Ein Lieblingsbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2012

Ach gebe es doch mehr Bücher wie Tschick... Ich habe dieses Buch gerade ein zweites Mal gelesen und war wieder einmal begeistert und bestens unterhalten. Tschick bietet soviel an Themen, Abenteuer und Spannung, dass man sehr verwundert sein kann, wie der Autor, Wolfgang Herrndorf das alles auf nur 250 Seiten... Ach gebe es doch mehr Bücher wie Tschick... Ich habe dieses Buch gerade ein zweites Mal gelesen und war wieder einmal begeistert und bestens unterhalten. Tschick bietet soviel an Themen, Abenteuer und Spannung, dass man sehr verwundert sein kann, wie der Autor, Wolfgang Herrndorf das alles auf nur 250 Seiten untergekriegt hat. ,,Tschick" ist eine Coming-of-age Story, ein Abenteuerroman, ein Jugendbuch, dass auch jeder Erwachsene bedenkenlos lesen kann. Es ist randvoll mit skurillen Situationen, weisen Worten und unwahrscheinlichen Erlebnissen. Es bringt seine Leser zum Nachdenken, zum lachen und vielleicht auch ein bisschen zum Weinen. Also, nicht lange nachdenken, sondern einsteigen bei Maik und Tschick und mitfahren in einen spektakulären Sommer. Ansonsten entgeht Ihnen eines der schönesten Bücher der jüngsten Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Gefühlvoll, schräg und lustig !
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2012

Wolfgang Herrndorf erzählt in seinem Roman von zwei Achtklässlern, Maik und Tschick, die in den ersten Tagen der Sommerferien mit einem gestohlenen schrottreifen Lada zu einer Fahrt durch Ostdeutschland aufbrechen. Wie Herrndorf aus der Sicht von pubertierenden Jugendlichen schreibt, und von Beginn an immer den richtigen Ton findet, ohne dass... Wolfgang Herrndorf erzählt in seinem Roman von zwei Achtklässlern, Maik und Tschick, die in den ersten Tagen der Sommerferien mit einem gestohlenen schrottreifen Lada zu einer Fahrt durch Ostdeutschland aufbrechen. Wie Herrndorf aus der Sicht von pubertierenden Jugendlichen schreibt, und von Beginn an immer den richtigen Ton findet, ohne dass es je aufdringlich oder peinlich wird, ist absolut beeindruckend. "Tschick" ist ein großartiges, vielschichtiges Lesevergnügen, egal, ob man es mit fünfzehn oder fünfzig Jahren liest. Das Buch hat nur einen Nachteil : nach 250 Seiten ist es leider schon zu Ende. Also: langsam lesen und genießen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Der beste Sommer von allen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 16.01.2015

»Was soll ich denn machen? Soll ich zu Tatjana gehen und sagen, herzlichen Glückwunsch, ich hab hier ein kleines Geschenk für dich zum Geburtstag – und es stört mich auch überhaupt nicht, dass ich nicht eingeladen bin und jeder andere Spacken schon, ja wirklich, kein Problem. Und ich komm... »Was soll ich denn machen? Soll ich zu Tatjana gehen und sagen, herzlichen Glückwunsch, ich hab hier ein kleines Geschenk für dich zum Geburtstag – und es stört mich auch überhaupt nicht, dass ich nicht eingeladen bin und jeder andere Spacken schon, ja wirklich, kein Problem. Und ich komm hier auch nur zufällig vorbei und geh auch gleich wieder – viel Spaß mit dieser Zeichnung, an der ich mir drei Monate lang den Arsch abgearbeitet hab?« Tschick kratzte sich am Hals. Er legte die Zeichnung auf den Schreibtisch, betrachtete sie kopfschüttelnd und sah mich dann wieder an und sagte: »Genau so würd ich’s machen.« Maik Klingenberg und Andrej Tschichatschow, genannt Tschick, sind in ihrer Klasse klare Außenseiter. Maik, weil er so „langweilig“ ist und Tschick, weil er in einer „Asi-Gegend“ wohnt, die Förderschule besucht hat und mit abgerissener Kleidung und Alkoholfahne in die Schule kommt. Auch Maik kann ihn zunächst nicht leiden, dank Tschicks Hartnäckigkeit ändert sich das aber bald. Tschick hat nämlich genau das, was Maik fehlt: Selbstvertrauen. Als Maik am ersten Sommerferientag allein am elterlichen Pool liegt (weil seine Mutter mal wieder zwecks Alkoholentzug in der Klinik und sein Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise ist) und zudem in Selbstmitleid badet (weil er drei Monate an einer Zeichnung für das Mädchen seiner Träume gesessen hat und nun nicht zur Party eingeladen wurde) reißt er ihn aus seiner Apathie und bringt in auf Kurs: Zuerst zu Tatjana, um ihr ganz lässig das Geschenk zu überreichen und anschließend Richtung Walachei. Zu Tschicks Opa. In einem gestohlenen Lada. Der Roadtrip der beiden 14jährigen wird ihnen in Erinnerung bleiben als der chaotischte und beste Sommer von allen… Dieses Buch hat wieder richtig Spaß gemacht. Die beiden Protagonisten sind zwar jünger als meine Kinder, was gleichzeitig bedeutet, dass ich schon lange keine Jugendliche mehr bin, aber das störte in keinem Moment. Maik und Tschick sind total sympathisch. Gerne verzeiht man ihnen, dass sie stehlend durchs Land ziehen, Auto fahren und sich die ein oder andere Verfolgungsjagd mit Polizisten liefern, denn sie wirken nicht bösartig, sondern strahlen lediglich ein Übermaß an jugendlichem Leichtsinn aus. Bemüht, dem eigenen Gewissen gerecht zu werden, klauen sie „nur“ ein „Schrottauto“, das der Besitzer sicher nicht vermisst und wollen es „nachher wieder zurückbringen“. Zudem konnte ich den Wunsch der beiden, einfach mal „Urlaub zu machen wie alle anderen“ so gut nachvollziehen! Schließlich ist ihre Ausgangssituation wirklich nicht rosig. Sehr gut wird dabei klargemacht, dass es nicht nur auf den finanziellen Hintergrund ankommt, denn Maiks Eltern haben zwar eine Villa mit Pool, das hilft aber Maik nicht, der viel sich selbst überlassen ist und unter der Alkoholsucht seiner Mutter leidet. Auf der anderen Seite ist Tschick zu bewundern, der es geschafft hat, sich von der Förderschule bis zum Gymnasium hochzuarbeiten. Auf ihrer Reise lernen die beiden noch Isa kennen, ein etwa gleichaltriges Mädchen, das auf einer Müllkippe zu leben scheint und den Anschein erweckt, bereits über einen sexuellen Erfahrungsschatz zu verfügen. Aus zwei reisenden Außenseitern werden nun drei und auch Isa verfügt über Fähigkeiten und Ansichten, die überraschen. In einem Buch, dessen Helden Jugendliche sind, kommen die Erwachsenen nicht selten schlecht weg. Das ist hier aber nicht der Fall. Im Gegenteil finden die Freunde zu ihrer Überraschung immer wieder Menschen, die bereit sind, ihnen zu helfen. Auch das ist ein Punkt, der dazu beiträgt, dass das Buch ein gelungenes Leseerlebnis für mehrere Generationen sein kann. Die Sprache ist typischer Jugendslang, wirkt also sehr authentisch. Gleichzeitig ist sie, vor allem wenn Maik seine Gefühle und Gedanken beschreibt, enorm berührend. Manche Textstellen gingen mir ans Herz, andere fand ich herrlich lustig. Fazit: Freundschaft, Liebe, Abenteuer, Selbstvertrauen und ein Schuss Gesellschaftskritik sind die großen Themen des Buchs. Nach der Lektüre weiß jeder, was für großartige und liebenswerte Menschen solche Außenseiter sein können. »Wie wär’s, wenn wir uns einfach in fünfzig Jahren wiedertreffen? Genau hier, in fünfzig Jahren. Am 17. Juli, um fünf Uhr nachmittags, 2060. Auch wenn wir vorher dreißig Jahre nichts mehr voneinander gehört haben. Dass wir alle wieder hierherkommen, egal, wo wir dann gerade sind, ob wir Siemens-Manager sind oder in Australien. Wir schwören uns das, und dann reden wir nie wieder drüber.«

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Tschick

Tschick

von Wolfgang Herrndorf

(172)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Heimat und Welt / Heimat und Welt - Ausgabe 2010 für die Sekundarschulen in Sachsen-Anhalt

Heimat und Welt / Heimat und Welt - Ausgabe 2010 für die Sekundarschulen in Sachsen-Anhalt

(1)
Schulbuch (Geheftet)
4,95
+
=

für

14,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen