Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontakt Kundenservice +49 (0) 251 / 530 93 00

Digital- / eBook-Kundenservice +49 (0) 251 / 530 94 44

Sie erreichen uns Montags bis Samstags von 8 bis 20 Uhr.

Kontaktformular

Merkliste

Mein Warenkorb

0,00 EUR (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Shades of Grey 02. Gefährliche ...
 
  • 'Trailerstartbild'

Trailer

Shades of Grey 02. Gefährliche Liebe

Band 2 - Roman von E L James (ebooks)

  • Kundenbewertung:
    (Durchschnitt aus 27 Rezensionen )
    • 5 Sterne:
      11 Rezensionen (41 %)
    • 4 Sterne:
      8 Rezensionen (29 %)
    • 3 Sterne:
      6 Rezensionen (22 %)
    • 2 Sterne:
      1 Rezensionen (4 %)
    • 1 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 0 Sterne:
      1 Rezensionen (4 %)
    eigene Rezension schreiben
    x
    x
    x
    x
    x
  • Sprache:Deutsch
  • Auflage:1
  • Seiten:608
  • OriginaltitelFifty Shades Darker

Beschreibung der Redaktion:

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...


Pressestimmen:

"""Das Buch gilt nicht bloß als derzeit heißester Lesetipp für Frauen, sondern versetzt auch die angelsächsischen Medien in Auf- und Erregung, «Fifty Shades of Grey» und die Folgebände sind derzeit ein Phänomen, wie es Ende der 1990er-Jahre die TV-Serie «Sex and the City» war. In Onlineforen tauscht die Leserinnenschaft ihre Begeisterung aus, in Zeitungen und im Fernsehen gestehen Frauen, wie die Lektüre der Bondage-Bände die eigene Lust entfesselt."";"Ob im Fitnesscenter, beim Coiffeur oder am Rande des Elternabends - Frauen plaudern über Anastasia Steeles ,Red room of pain'-Erfahrungen schon fast so ungezwungen wie einst über die Paarungs-Panik in ,Sex and the City'""
EinsIch habe meinen ersten Tag im neuen Job, Tag drei nach der Trennung von Christian, überstanden. Die Arbeit hat mich abgelenkt. Die Zeit ist wie im Flug vergangen, mit neuen Gesichtern und Aufgaben und Jack Hyde. Jack Hyde ... Er lehnt sich mit funkelnd blauen Augen an meinen Schreibtisch.»Prima Arbeit, Ana. Ich glaube, wir werden ein tolles Team.«Irgendwie gelingt es mir, die Lippen zu einer Art Lächeln zu verziehen.»Wenn es Ihnen recht ist, mache ich jetzt Schluss«, sage ich.»Natürlich. Es ist halb sechs. Bis morgen.«»Auf Wiedersehen, Jack.«»Auf Wiedersehen, Ana.«Ich schnappe mir meine Handtasche und schlüpfe in die Jacke. Draußen in der frühabendlichen Luft von Seattle atme ich tief durch. Trotzdem spüre ich die Leere in meiner Brust, die mich seit Samstagmorgen schmerzlich an meinen Verlust erinnert. Ich gehe mit gesenktem Kopf zur Bushaltestelle und trauere um meine geliebte Wanda, meinen alten Käfer ... und auch ein wenig um den Audi.Schluss jetzt, ermahne ich mich. Ich kann mir einen Wagen leisten – einen hübschen neuen. Der Erlös für meinen alten ist sicher mehr als reichlich ausgefallen. Der Gedanke hinterlässt einen bitteren Geschmack in meinem Mund. Ich schiebe ihn beiseite, weil ich nicht wieder zu weinen anfangen will – nicht auf der Straße.Die Wohnung ist leer. Kate fehlt mir. Ich stelle sie mir mit einem kühlen Cocktail am Strand auf Barbados vor, schalte den Flachbildfernseher ein, damit ich das Gefühl habe, nicht allein zu sein, höre und sehe jedoch nicht hin. Stattdessen starre ich blind die Ziegelwand an, fühle mich wie betäubt, spüre nur den Schmerz. Wie lange soll das noch so weitergehen?Als die Türglocke erklingt, setzt mein Herz einen Schlag lang aus. Wer kann das sein? Ich drücke auf den Knopf der Gegensprechanlage.»Päckchen für Miss Steele«, meldet sich eine gelangweilte Stimme, und Enttäuschung steigt in mir auf. Lustlos gehe ich nach unten. Vor der Tür steht ein ziemlich laut Kaugummi kauender junger Mann mit einem großen Karton. Ich bestätige den Empfang und bringe das Ding nach oben. Der Karton ist erstaunlich leicht. Darin befinden sich zwei Dutzend langstielige weiße Rosen und eine Karte.Gratuliere zum ersten Arbeitstag.
Ich hoffe, alles ist gut gelaufen.
Danke für den Segelflieger. Das war sehr aufmerksam.
Er hat einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch.
Christian
Als ich die getippte Karte anstarre, dehnt sich die Leere in meiner Brust noch weiter aus. Bestimmt hat seine Assistentin Blumen und Karte geschickt; Christian hatte sicher nicht viel damit zu tun. Ich sehe mir die Rosen genauer an – sie sind wunderschön, und ich bringe es nicht übers Herz, sie einfach in den Müll zu werfen. Pflichtschuldig gehe ich in die Küche, um eine Vase zu holen.Ein Muster bildet sich heraus: aufwachen, arbeiten, weinen, schlafen. Oder besser gesagt, der Versuch zu schlafen. Nicht einmal in meinen Träumen bin ich vor ihm sicher. Silbergraue Augen, dieser verlorene Blick, die glänzenden Haare – das alles verfolgt mich. Und die Musik ... so viel Musik. Im Moment ertrage ich überhaupt keine Musik und gehe ihr aus dem Weg, so gut ich kann. Sogar von Werbe-Jingles bekomme ich eine Gänsehaut.Ich habe mit niemandem gesprochen, nicht einmal mit meiner Mutter oder mit Ray. Im Augenblick fehlt mir der Nerv dafür. Ich bin wie eine Insel oder wie ein vom Krieg verwüstetes, unfruchtbares Land mit dunklem Horizont. In der Arbeit schaffe ich es irgendwie, mit den Kollegen zu reden, aber das war's dann auch schon. Bei einem Telefonat mit Mom würde ich ganz zusammenbrechen – und dazu habe ich keine Kraft mehr.Das Essen fällt mir schwer. Mittwochnachmittag habe ich einen Becher Joghurt hinuntergewürgt, meine erste Mahlzeit seit Freitag. Ich ernähre mich von Latte macchiato und Cola light. Das Koffein hält mich am Laufen, macht mich aber unruhig.Jack hängt bei mir herum und nervt mich mit persönlichen Fragen. Was will er? Ich antworte ihm höflich, halte ihn mir jedoch vom Leib.Als ich, froh über die Ablenkung, einen Stapel Briefe an ihn durcharbeite, höre ich eine Mail hereinkommen. Ich sehe hastig nach, von wem sie ist.Oje. Von Christian. Nein, nicht hier ... nicht im Büro.Von: Christian GreyBetreff: MorgenDatum: 8. Juni 2011, 14:05 UhrAn: Anastasia SteeleLiebe Anastasia,verzeih die Störung bei der Arbeit. Ich hoffe, alles läuft gut. Hast du meine Blumen bekommen?Gerade merke ich, dass morgen die Ausstellungseröffnung von deinem Freund ist. Bestimmt hast du noch keine Zeit gefunden, einen neuen Wagen zu kaufen, und es ist eine lange Fahrt. Ich würde mich sehr freuen, dich hinzubringen – falls du das möchtest.Sag Bescheid.Christian GreyCEO, Grey Enterprises Holdings, Inc.Meine Augen werden feucht. Ich springe von meinem Schreibtischstuhl auf und flüchte in die Toilette. Josés Vernissage! Die hatte ich völlig vergessen. Christian hat Recht. Wie soll ich da hinkommen?Ich presse die Hand gegen die Stirn. Warum hat José nicht angerufen? Oder besser gesagt – warum hat überhaupt niemand angerufen? In meinem geistesabwesenden Zustand habe ich gar nicht gemerkt, dass mein Handy stumm geblieben ist.Gott, bin ich dämlich! Meine Gespräche werden wahrscheinlich nach wie vor auf den BlackBerry umgeleitet. Was bedeutet, dass Christian meine Anrufe bekommt. Es sei denn, er hat den BlackBerry weggeworfen. Aber woher hat er meine E-Mail-Adresse im Büro?Er kennt meine Schuhgröße, eine E-Mail-Adresse dürfte nun wirklich kein Problem für ihn sein.Kann ich es ertragen, ihn wiederzusehen? Will ich das überhaupt? Ich schließe die Augen und lege den Kopf in den Nacken. Natürlich will ich ihn wiedersehen.Vielleicht sollte ich ihm sagen, dass ich es mir anders überlegt habe ... Nein, nein, nein. Ich kann nicht mit jemandem zusammen sein, der darauf steht, mir Schmerz zuzufügen, mit jemandem, der nicht fähig ist, mich zu lieben.Quälende Erinnerungen steigen hoch – das Segelfliegen, das Händchenhalten, die Küsse, die Badewanne, seine Zärtlichkeit, sein Humor und sein dunkler, sexy Blick. Fünf Tage ohne ihn, fünf Tage der Qual, die sich anfühlen wie eine Ewigkeit.Ich schlinge die Arme um den Körper. Er fehlt mir. Er fehlt mir wirklich ... Und ich liebe ihn. So einfach ist das.Ich wünschte, ich hätte nicht Schluss gemacht, wünschte, er könnte anders sein, wünschte, dass wir zusammen wären. Wie lange wird dieses grässliche Gefühl anhalten? Es ist die reinste Hölle.Anastasia Steele, du bist in der Arbeit! Ich muss mich zusammenreißen. Außerdem will ich zu Josés Ausstellungseröffnung, und die Masochistin in mir möchte Christian wiedersehen. Ich hole tief Luft und kehre an meinen Schreibtisch zurück.Von: Anastasia SteeleBetreff: MorgenDatum: 8. Juni 2011, 14:25 UhrAn:Christian GreyHi Christian,danke für die Blumen; sie sind wunderschön.Ja, ich würde mich freuen, wenn du mich hinbringen könntest.Danke.Anastasia SteeleAssistentin des Cheflektors, SIPMeine Telefonate werden tatsächlich auf meinen BlackBerry umgeleitet. Da Jack in einer Besprechung ist, kann ich es wagen, kurz José anzurufen.»Hi, José. Ich bin's, Ana.«»Hallo Fremde.«Er klingt so freundlich und erfreut, dass ich fast in Tränen ausbreche. »Ich kann nicht lange reden. Wann beginnt deine Vernissage morgen?«»Du kommst also?«, fragt er aufgeregt.»Ja, natürlich.« Als ich mir sein breites Grinsen vorstelle, gelingt mir zum ersten Mal seit fünf Tagen ein echtes Lächeln.»Um halb acht.«»Gut, dann also bis morgen. Bye, José.«»Bye, Ana.«Von: Christian GreyBetreff: MorgenDatum: 8. Juni 2011, 14:27 UhrAn: Anastasia SteeleLiebe Anastasia,um wie viel Uhr soll ich dich abholen?Christian GreyCEO, Grey Enterprises Holdings, Inc.Von: Anastasia SteeleBetreff: MorgenDatum: 8. Juni 2011, 14:32 UhrAn: Christian GreyJosés Vernissage beginnt um halb acht. Welche Zeit würdest du vorschlagen?Anastasia SteeleAssistentin des Cheflektors, SIPVon: Christian GreyBetreff: MorgenDatum: 8. Juni 2011, 14:34 UhrAn: Anastasia SteeleLiebe Anastasia,Portland ist ein ganzes Stück weit weg. Ich hole dich um 17:45 Uhr ab.Ich freue mich darauf, dich wiederzusehen.Christian GreyCEO, Grey Enterprises Holdings,...
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.
x
x
x
x
x
27 Rezensionen
(Durchschnitt aus 27 Rezensionen )
  • 5 Sterne:
    11 Rezensionen (41 %)
  • 4 Sterne:
    8 Rezensionen (29 %)
  • 3 Sterne:
    6 Rezensionen (22 %)
  • 2 Sterne:
    1 Rezensionen (4 %)
  • 1 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 0 Sterne:
    1 Rezensionen (4 %)
eigene Rezension schreiben

Wie ist Ihre Meinung zu Shades of Grey 02. Gefährliche Liebe?

Eigene Rezension schreiben

x
x
x
x
x

„ein Lesevergnügen”

08.04.2014

von einer Kundin oder einem Kunden aus Leubsdorf

eine schöne Geschichte, die sich leicht lesen lässt. Die Handlung ist einfach, aber hebt sich deutlich von allen pronografischen Werken ab.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Krimis und Historiche Romane

x
x
x
x
x

„zu Empfehlen”

11.03.2014

von einer Kundin oder einem Kunden aus Langenfeld

Es lässt sich ohne langweilig zu werden
super lesen,spannend,fesselnd,sehr zu Empfehlen,werde den 3.Teil auch noch lesen,die Auswahl der EBooks
ist auch mehr als ausreichent

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Der 1. Teil ist auch sehr schön

x
x
x
x
x

„naja”

20.02.2014

von einer Kundin oder einem Kunden

Hat mir überhaupt nicht gefallen!

Ich denke mal etwas mehr Niveau hätte nicht geschadet und so anregend war die Geschichte auch nicht!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„ SUPER!!!”

18.02.2014

von einer Kundin oder einem Kunden aus Fischbachau

Wer die Art der Bücher mag und wer den ersten Teil gelesen hat findet den 2 auch richtig gut also mir gefällt es richtig gut

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Shades of Gray Band 2”

30.01.2014

von einer Kundin oder einem Kunden aus Fuerstenfeldbruck

In der Mitte des Romans ist es etwas fad, aber zum Schluss steigert sich das Ganze. Im Großen und Ganzen liest sich dieser Roman recht gut. Eine schöne und leichte Gute Nacht Lektüre.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Gefährliche Liebe”

18.11.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Christian lässt sich auf die Gefühle ein. Er will Anastasia nicht verlieren und muss sich auf sie einlassen, vor allem auf Ihre Bedürfnisse - nach Liebe. Es scheint Zeitweise “Perfekt” für die beiden, doch was trägt Christian Grey mit sich? Ana will und muss es endlich herausfinden.


Der zweite Teil ist etwas “softer”.
Es geht nicht nur um das Verlangen von Christian, sondern auch um die Gefühle von Anastasia und vor allem von Christian.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Band 2”

24.06.2013

Rezension von Blacky (blacky-book@live.de) Top-10 Rezensent

Inhalt:
Verunsichert durch die dunklen Leidenschaften und Geheimnisse Ihres Liebhabers Christian Grey beendet Ana Steele die Beziehung, um wieder ein ruhiges Leben zu führen. Doch nach wie vor hegt sie ein großes Verlangen nach Grey – dem sie sofort nachgibt, als er um ein letztes Treffen bittet. Die gefährliche Affäre beginnt erneut und Ana überschreitet immer weitere Grenzen. Dabei erfährt sie mehr über Greys Vergangenheit, der stets mit seinen inneren Dämonen kämpft. Als sich Anas Lage zuspitzt, muss sie die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen – und niemand kann ihr dabei helfen ...

Nach dem ersten Band, musste ich unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Da mir allerdings der erste Band nicht wirklich gut gefallen hat, habe ich mir den zweiten nur geliehen.(was auch die richtige Entscheidung war). Mir hat dieser zwar besser gefallen als der erste, aber den Hype um diese Serie verstehe ich immer noch nicht. Ja es sind gewisse SM Szenen beschrieben, die aber relativ harmlos sind. Ich kann mich an einen Roman erinnern, der unter der Rubrik "Fantasy" verkauft wird , der erheblich intensivere SM Praktiken enthielt. (Von diesen war in der Inhaltsangabe keine Rede und ich war ziemlich geschockt). "Gefährliche Liebe" ist flüssig geschrieben und man kann den Roman in einem Rutsch lesen, aber als etwas besonderes würde ich ihn nicht bezeichnen.

Reihenfolge der Trilogie:

1. SHADES of GREY Geheimes Verlangen
2. SHADES of GREY Gefährliche Liebe
3. SHADES of GREY Befreite Lust

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„schöne Liebesgeschichte”

02.06.2013

Rezension von Noelle aus Hessen

schon der erste Band hat mich total fasziniert, der zweite ebenso, zum Glück hatte ich alle drei schon runtergeladen. Man muss die Geschichte einfach lesen und sich wünschen, dass auch in der Realität die Menschen so aufeinander zugehen könnten

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Fesselnd”

25.05.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Der zweite Band ist fesselnd, spannend und aufregend!
Ich bin dieser Trilogie restlos verfallen und konnte nicht mehr auf hören zu lesen. Auch wenn es eher einfach geschrieben ist, fühlte und lebte ich mit diesen Charakteren mit. Ich las nicht nur über Ana, sondern ich war Ana ;-).
Als ich den dritten Band beendet hatte, war ich traurig darüber, weil ich nun wieder in die Realität zurück musste, in eine Welt ohne Ana und Christian.

Selten war ich so gefesselt wie bei diesen Büchern und kann es jedem nur empfehlen in die Welt von Ana Steel und Christian Grey ein zu tauchen!!!!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„das beste Buch der Trilogie”

11.04.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Aus Neugierde habe ich alle 3 Bücher gekauft, dieses war für mich das beste der drei Teile, allerdings finde ich die Geschichte einfach zu banal und durchsichtig.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Sado Maso Romantico”

04.02.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Der zweite Teil der Erfolgsstory ordnet sich eher in die Riege romantischer Liebesgeschichten ein und erfüllt somit die Erwartungen vieler (meist weiblicher) LeserInnen. Je nach Geschmack wird "Gefährliche Liebe" als bester oder schlechtester Teil der Trilogie bewertet. Ich schließe mich ersterem an, da einige spannende kriminalistisch angehauchte Elemente sowie das leichte Durchleuchten der Charaktere endlich für etwas Abwechslung sorgen.
Wer sich noch immer nicht am einfachen Stil voller Wortwiederholungen und den Charakterzügen der Protagonisten delektieren kann, wird vielleicht alleine durch die Neugier, wie diese Geschichte enden könnte, zum Weiterlesen angetrieben!
Wieder gilt es, sich sein eigenes Bild zu machen, und "Shades of Grey" dafür zu danken, dass diese Trilogie viele neue Kunden in unsere schönen Buchhandlungen gelockt hat!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„gut zu lesen ”

09.01.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Im zweiten Teil erfährt Anna endlich mehr über Christian´s Vergangenheit und kann ihn dadurch auch besser verstehen. Es geht in diesem Teil bereits mehr um eine Liebesbeziehung als um SM. Gleichzeitig wird es auch spannend, da sich Anna gegen Mrs. Robinson und Leila durchsetzen muss.
Auch der zweite Teil war gut zu lesen und man freut sich auf eine Fortsetzung.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Fortsetzung folgt . . . ”

30.12.2012

von einer Kundin oder einem Kunden aus Greppen

sehr lehrreich - unser Spielzimmer wird neu eingerichtet :-) ! ! Dieses Buch muss man einfach gelesen haben! Bin sehr auf das dritte & hoffentlich nicht letzte Buch gespannt!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Fesselnd,im wahrsten Sinne des Wortes”

23.12.2012

Rezension von Sarah Krauße aus Recklinghausen

Trotz den zwiespältigen Rezensionen habe ich mir das Ebook gekauft,da ich mir selber meine Meinung bilden wollte. Gut so! Denn nach den 1.Teil hatte ich keine ruhige Minute mehr,ich MUSSTE den 2.Teil einfach lesen. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen und bin einfach begeistert. Natürlich stimmt es,dass der 2.Teil sehr verschieden vom 1.Teil ist,jedoch ist diese Serie einfach TOP!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Lust de LYX

x
x
x
x
x

„Fesselnd ist nicht nur die Geschichte….”

27.11.2012

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent

…sondern auch die Protagonisten(=und das hab ich so doppeldeutig wie möglich gemeint). Nach dem „grande Finale“ des ersten Bandes kann man sich ja schon ungefähr ausmalen, wie es in der Geschichte rund um Anastasia Steele und Christian Grey weitergeht. Der einfache, und oft sehr leidenschaftliche, Erzählstil wurde beibehalten. Ein paar Krimi-Elemente sorgten für die nötige Spannung zwischen den sehr oft vorkommenden sexuellen Handlungen. Auch die Romantik ist überraschenderweise nicht zu kurz gekommen. Bleibt nur abzuwarten ob Christian Erwartungen erfüllt werden können und ob Anastasia dazu überhaupt noch Lust empfindet. Wer jetzt noch nicht im SoG Fieber ist, ist selber schuld. Ich kann es kaum erwarten, den letzten Teil zu lesen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Super, super, super”

16.11.2012

Rezension von Dargu aus Hamburg

man glaubt es kaum, aber selbst mein mann ist davon begeistert. Und er ist keine Leseratte. Wäre klasse, wenn es Nachschub geben würde.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: 80 Days

x
x
x
x
x

„Runde Nr.: 2”

02.11.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Im 2ten Band hat sich E L James eher mehr auf Blümchensex und weniger auf SM fokusiert. In diesem Teil erfährt Ana mehr über die Vergangenheit von Christian Grey.

Nach einer kurzen Trennung probiert Ana es noch einmal mit dem geheimnisvollen Christian Grey. Jedoch muss sie sich Mrs. Robinson alias Leila stellen und um Christian kämpfen. Erfahrt mehr über Mr. Grey...

Dieser Band ist anders als der erste Band. Es rückt die Romantik und die Vergangenheit von Chrsitian mehr in den Vordergrund. Super zu lesen und sicher für alle Fans von E L James zu empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„...”

27.10.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

"Haben Sie das gemerkt?"

"Ja! Was war das?"

"Das Niveau das gesunken ist."

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Amalie”

21.10.2012

Rezension von Mirjam aus Schweinfurt

Nicht so gut wie Band 1. Aber erstaunlich ist, dass die Autorin es schafft, den Leser dennoch über 600 Seiten bei Laune zu halten.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Lux Humana als E-Book von Astrid Korten.

x
x
x
x
x

„Ein muss!”

20.10.2012

von einer Kundin oder einem Kunden aus Pullach i. Isartal

Die Bücher sind einfach genial zum lesen. Mann kann niocht mehr aufhören. Warte nun auf den dritten Teil mit großer Erwartung.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Wird oft zusammen gekauft

+
9,99 EUR

Zusammen jetzt für
19,98

jetzt beide kaufen
9,99 EUR

Sofort per Download lieferbar.

In der Cloud verfügbar

Sofort verfügbar auf allen Cloud-fähigen eReadern & Apps [?] Cloud-fähige eReader & Apps
tolino
Bookeen Cybook Odyssey
Bookeen HD FrontLight
buch.de CloudReader im Kundenkonto

Auch als Download verfügbar

Offen für alle Geräte, die den Adobe Kopierschutz (DRM) unterstützen [?] Diese Geräte unterstützen den Adobe Kopierschutz
tolino
alle eReader von buch.de
Kobo, Sony Reader, andere eReader
Windows PC und Mac
Kindle und Linux unterstützen den Adobe Kopierschutz nicht

kopiergeschützt

versandkostenfrei