Buch.de

The King's Speech - Die Rede des Königs

(22)
Als Sohn des britischen Königs George V. gehört es zu Berties (COLIN FIRTH) Pflichten, öffentlich zu sprechen. Für den zurückhaltend-besonnenen Mann eine Qual, denn seit seiner Jugend leidet er an einem schweren Stottern. Kein Arzt und kein Psychologe kann ihm helfen, weshalb sich Berties liebevoll sorgende Ehefrau Elizabeth (HELENA BONHAM CARTER) an den exzentrischen Sprachtherapeuten Lionel Logue (GEOFFREY RUSH) wendet. Mit seinem forschen Auftreten und den unkonventionellen Behandlungsmethoden stößt er seinen adligen Patienten zunächst vor den Kopf. Bald aber zeigen sich erste Erfolge. Nach dem Tod seines Vaters und der Abdankung seines Bruders Edward VIII. (GUY PEARCE), wegen dessen Liebe zur geschiedenen Bürgerlichen Wallis Simpson, wird Bertie unter dem Namen George VI. 1936 unerwartet zu Englands neuem König. Öffentliche Auftritte und Radioansprachen lassen sich fortan noch weniger umgehen als zuvor, und nicht zuletzt der drohende Krieg erhöht den Druck auf den schüchternen Regenten. Die Zusammenarbeit und wachsende Freundschaft mit Logue hilft Bertie dabei erheblich. Doch kurz vor der offiziellen Krönung stellt eine unerwartete Enthüllung das gegenseitige Vertrauen und damit auch Berties Kampf gegen das Stottern auf die Probe.
Auszeichnung
2011 - Golden Globes:
- Bester Hauptdarsteller - Drama

2011 - BAFTA Awards:
- Bester Film
- Bester britischer Film
- Bester Hauptdarsteller (Colin Firth)
- Bester Nebendarsteller (Geoffrey Rush)
- Beste Nebendarstellerin (Helena Bonham Carter)
- Bestes Original-Drehbuch
- Beste Filmmusik

2011 - Oscar:
- Bester Film
- Bester Hauptdarsteller (Colin Firth)
- Beste Regie
- Bestes Original-Drehbuch
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 02.09.2011
Regisseur Tom Hooper
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 0886978718099
Genre Drama/Historienfilm
Studio Universum Film GmbH
Originaltitel The Kings Speech
Spieldauer 113 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 803
Film (DVD)
7,99
bisher 12,99

Sie sparen: 38 %

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
Miles & More
7 Meilen sammeln
2637 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28986388
    Kokowääh
    (21)
    Film
    6,99
  • 29014472
    Wasser für die Elefanten
    (15)
    Film
    7,99
  • 25903904
    Eat Pray Love
    (23)
    Film
    10,99
  • 27635053
    Das Labyrinth der Wörter
    (11)
    Film
    5,99
  • 29025384
    Fluch der Karibik 4 - Fremde Gezeiten
    (28)
    Film
    7,99
  • 28136344
    The King's Speech
    (1)
    Film
    9,99 bisher 14,99
  • 28842998
    Rio
    (12)
    Film
    7,99
  • 28838723
    Almanya - Willkommen in Deutschland
    (5)
    Film
    4,99
  • 29191106
    Hangover 2
    (11)
    Film
    9,99
  • 21709221
    Ein russischer Sommer
    (6)
    Film
    5,99
  • 29183297
    The King`s Speech - Die Rede des Königs - Deluxe Edition
    Film
    14,99
  • 26769572
    Rapunzel - Neu verföhnt
    (44)
    Film
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
20
1
0
0
1

einfach geniale aufmachung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 15.05.2012

Redet man so mit dem kommenden englischen König? Vermutlich ist 1934 nicht unbedingt das Jahr, in dem man dem Herzog von York(Colin Firth) mit so einer Kumpanei kommen sollte. Aber der australische Sprachlehrer Lionel Logue(Geoffrey Rush) kümmert sich eine Dreck darum. Logue ist weder Arzt noch hat er eine... Redet man so mit dem kommenden englischen König? Vermutlich ist 1934 nicht unbedingt das Jahr, in dem man dem Herzog von York(Colin Firth) mit so einer Kumpanei kommen sollte. Aber der australische Sprachlehrer Lionel Logue(Geoffrey Rush) kümmert sich eine Dreck darum. Logue ist weder Arzt noch hat er eine profunde Ausbildung. Aber das macht alles nichts. Für George ist er genau der richtige Mann. 1925 soll George das erste Mal eine im Radio übertragene Rede ans Volk richten. Zur Empire Ausstellung tritt er vors Mikrophon und schockt die Nation mit einem gestotterten Vortrag. Seine Frau Elisabeth(Helena Bonham Carter) weiß: "So kann das nicht weitergehen." Aber die Sprachtrainer des Empire versagen bei George. Daraufhin macht Elisabeth den schrulligen, komplett unkonventionellen Logue aus. 1934 beginnt dieser mit Georges Training. Die Männer sind sich zunächst alles andere als sympathisch. Logue merkt sofort, dass ein tieferer Grund hinter Georges Stottern liegt. Er nähert sich dem Herzog, scheitert, und versucht es erneut. Zu dieser Zeit ist Georges älterer Bruder David bereits auf dem Thron und ein Krieg mit Deutschland droht. Doch wenn es eine Sache gibt, die Lionel Logue ganz genau weiß, dann ist es, dass es keinen besseren König für England geben kann als George... Der Londoner Tom Hopper, der sich bereits in Fernsehproduktionen mit den Royals beschäftigt hat, schnappte sich dieses hochinteressante Geschichtsthema, um daraus einen Film zu machen. Angelehnt an historische Ereignisse ist -The King's Speech- ein grandioser Film geworden. Hopper verleiht seinen Bilder ein zeitgemäßes Image und schickt ein paar Takes über den Bildschirm, die auf einer Theaterbühne gedreht worden sein könnten. Dann wieder überlässt er die Gesichter seiner Protagonisten gnadenlosen, frontalen Großaufnahmen der Kamera. Das schafft einen wunderbaren Hintergrund für die Akteure der Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein M-M-M-Meisterwerk
von Thomas Zörner aus Lentia am 29.04.2011

Öffentliches Reden. Eine Tätigkeit, die schon manchem Schüler alles abverlangt hat, und wenn es nur darum ging seiner Klasse ein Referat vorzutragen. Wie mag es wohl für einen Stotterer sein vor dem versammelten Wembley Stadion zu sprechen? Bertie, seines Zeichens Sohn von König George V., kommt genau in diese... Öffentliches Reden. Eine Tätigkeit, die schon manchem Schüler alles abverlangt hat, und wenn es nur darum ging seiner Klasse ein Referat vorzutragen. Wie mag es wohl für einen Stotterer sein vor dem versammelten Wembley Stadion zu sprechen? Bertie, seines Zeichens Sohn von König George V., kommt genau in diese Lage und macht sich in seiner misslichen Lage zum Gespött. Doch kommt der Königssohn natürlich nicht umhin noch öfter vor Publikum reden zu müssen und so konsultiert er auf Drängen seiner Frau den Therapeuten Lionel Logue, dessen sonderbaren Methoden ihm helfen sollen, und zwischen denen sich eine besondere Freundschaft entwickel. Die Academy liebt Filme wie "The King's Speech". Aristrokaten, England, scheiternde Persönlichkeiten, Feel Good Momente, das alles sind Garanten für Oscarerfolg, und dieser kam auch. Nach Sichtung des Films kann man aber zweifellos sagen, jeder Goldbube war verdient. Allen voran der für Colin Firth, seine Performance als Bertie ist ohne Zweifel das beste, das ich seit langem von einem Schauspieler sehen durfte. Er spielt emotional, physisch greifbar und schlicht mitreissend, besonders spürbar in einer Szene gegen Mitte des Films, wenn er Lionel von seiner Kindheit erzählt. Auch die Regie soll gelobt werden, denn Tom Hooper erzählt seine Geschichte zwar in schlichten, unaufgeregten, aber dafür umso schöner anzuschauenden Bildern. Schade finde ich, dass Geoffrey Rush das Rennen als bester Nebendarsteller nicht gemacht hat, denn sein Lionel ist ein warmherziger, liebenswerter Charakter, den er auch dementsprechend gibt. Thematisch ähnelt der Film teils dem Klassiker "My Fair Lady", auch wenn diesmal die Rollen hinsichtlich der gesellschaftlichen Stellung vertauscht sind, soll heißen, neben den dramatischen Höhepunkten, gibt es auch einiges zu lachen in "The King's Speech", auch wenn kaum gesungen wird. Dieser Film hat jede Auszeichnung verdient, der bekommen und hat, und moch bekommen mag, beweist abermals, dass Colin Firth ein Ausnahmeschauspieler ist und sollte von jedem gesehen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wenn sich der Könige seiner Angst stellen kann dann kann England sich gegen den Faschismus stellen.
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2013

COLIN FIRTH,GEOFFREY RUSH, HELENA BONHAM CARTER eine bewegende Geschichte dazu und fertig ist ein Oscarfilm. Berti ist nach einem Fehltritt der Nachfolger von George V den König von England. König will er nicht sein, weil er da Reden halten muss gerade in der Zeit des aufstrebenden Nationalsozialismus. Sein Stottern... COLIN FIRTH,GEOFFREY RUSH, HELENA BONHAM CARTER eine bewegende Geschichte dazu und fertig ist ein Oscarfilm. Berti ist nach einem Fehltritt der Nachfolger von George V den König von England. König will er nicht sein, weil er da Reden halten muss gerade in der Zeit des aufstrebenden Nationalsozialismus. Sein Stottern hat Berti einfach nicht unter Kontrolle und so nimmt seine Frau Kontakt zu einem Sprachtherapeuten auf der unkonventionell dem Thronfolger nicht nur sprachlich auf die Sprünge hilft. Gelungener Film über ein Stück Zeitgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein König und sein Problem....
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2013

Mehr als gelungene Verfilmung einer ungewöhnlichen Verbindung, die zunächst ein höchst brisantes Problem beheben sollte: das Stottern des Königs , was ihm selbst öffentliche Auftritte unerträglich machte ! Die schauspielerische Besetzung ist großartig,die Atmosphäre vermittelt ein Gefühl der Zeit und der damaligen gängigen Methoden und ... Mehr als gelungene Verfilmung einer ungewöhnlichen Verbindung, die zunächst ein höchst brisantes Problem beheben sollte: das Stottern des Königs , was ihm selbst öffentliche Auftritte unerträglich machte ! Die schauspielerische Besetzung ist großartig,die Atmosphäre vermittelt ein Gefühl der Zeit und der damaligen gängigen Methoden und das Ganze ist schlußendlich ein echtes Filmvergnügen ! Zu recht Oscar preisgekrönt....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewegend und so menschlich
von Herr T. aus L. am 20.01.2013

Bis zu diesem Film kannte ich Colin Firth nur aus dem Film Bridget Jones, wo ich ihn einfach zur Kenntnis genommen habe und mehr nicht. In King's Speech beeindruckte mich der Schauspieler mit der Darstellung von König George nachhaltig. Firth schafft es, aus einem König einen Menschen zu machen,... Bis zu diesem Film kannte ich Colin Firth nur aus dem Film Bridget Jones, wo ich ihn einfach zur Kenntnis genommen habe und mehr nicht. In King's Speech beeindruckte mich der Schauspieler mit der Darstellung von König George nachhaltig. Firth schafft es, aus einem König einen Menschen zu machen, der einem mit seinen Schwächen und Stärken so ans Herz wächst, dass man letztlich nur denkt: Ja, genauso ein Mann muss König werden. Dennoch ist, trotz der Thematik, viel Humor im Umgang mit der Sprachstörung dabei, so dass hier nicht nur gelitten wird, sondern auch viel gelacht werden darf. Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte die kalten Winterabend nutzen und einen davon für "King's Speech" reservieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2012

Dieser Film hat seinen Oscar absolut verdient! Auch Colin Firth wurde zurecht mehrmals für seine Rolle als der stotternde König George VI. ausgezeichnet. Und das freut mich ganz besonders, weil er schon seit längerer Zeit einer meiner Lieblingsschauspieler ist. Aber auch in anderen Rollen glänzen hervorragende Schauspieler, allen voran... Dieser Film hat seinen Oscar absolut verdient! Auch Colin Firth wurde zurecht mehrmals für seine Rolle als der stotternde König George VI. ausgezeichnet. Und das freut mich ganz besonders, weil er schon seit längerer Zeit einer meiner Lieblingsschauspieler ist. Aber auch in anderen Rollen glänzen hervorragende Schauspieler, allen voran Geoffrey Rush als der unkonventionelle Sprachlehrer Lionel Logue und Helena Bonham Carter als die Königin. Einfach wunderbares Kino!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„The King`s Speech“ von Tom Hooper
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2012

Ein werdender König mit einem gar nicht so königlichem Problem: „Bertie“ (Colin Firth) stottert seit seiner Kindheit. Obwohl er zunächst gar nicht der erste in der Thronfolge ist, wird er aufgrund einiger unvorhergesehener Ereignisse 1936 als King George VI. zum König von England gekrönt. Die Ereignisse in Europa zu jener... Ein werdender König mit einem gar nicht so königlichem Problem: „Bertie“ (Colin Firth) stottert seit seiner Kindheit. Obwohl er zunächst gar nicht der erste in der Thronfolge ist, wird er aufgrund einiger unvorhergesehener Ereignisse 1936 als King George VI. zum König von England gekrönt. Die Ereignisse in Europa zu jener Zeit lassen ihm keinen Spielraum für Experimente: England braucht einen starken redegewandten König. Nachdem ihm bislang kein Therapeut oder Psychologe helfen konnte, lässt er sich von seiner Frau Elisabeth (Helena Bonham Carter) überreden, den exzentrischen Sprachtherapeuten Lionel Logue (Geoffrey Rush) zu konsultieren. Anfangs ist der König von Lionel und seinen sehr unkonventionellen Methoden irritiert. Nach und nach entwickelt sich jedoch eine enge Freundschaft zwischen den beiden grundverschiedenen Männern. Diese Freundschaft ist das zentrale Thema des Films, eingebettet in einen interessanten historischen Hintergrund. Eine Geschichte, die dank überragender schauspielerischer Leistungen von Colin Firth und Geoffrey Rush und eines Drehbuchs mit Witz, Esprit und sehr gelungenen Dialogen, den Zuschauer in seinen Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein genialer Film!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2012

Nachdem ich diesen Film zweimal im Kino gesehen habe, muss ich ihn unbedingt für meine Sammlung haben. Dieser Film ist lehrreich und anrührend, Colin Firth ist ein wunderbarer Schauspieler, wie gemacht für diese Rolle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eure Majestät
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2012

König Albert hat ein Problem, er stottert fürchterlich, doch als König muss er stotterfrei Reden halten. Er hat schon alles probiert,aber seine Frau gibt nicht auf, sie findet einen neuen Lehrer mit unkonventionellen Methoden. Über Jahre trainiert "Berti" hart und es entwickelt sich auch eine Freundschaft zwischen den beiden.... König Albert hat ein Problem, er stottert fürchterlich, doch als König muss er stotterfrei Reden halten. Er hat schon alles probiert,aber seine Frau gibt nicht auf, sie findet einen neuen Lehrer mit unkonventionellen Methoden. Über Jahre trainiert "Berti" hart und es entwickelt sich auch eine Freundschaft zwischen den beiden. Unglaubliche Schauspieler und eine herzergreifende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top Film
von Andrea Scheiber aus Innsbruck, Wagnersche am 29.02.2012

Eine geniale Leistung von Colin Firth, er spielt den zweitgeboren Sohn Albert von König George V er hat nur ein Riesenproblem er stottert somit sind öffenliche Reden für Ihn eine große Herausforderung und er Sucht Hilfe. Super Film!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überragend
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2012

Die Geschichte des Vaters von Elisabeth II. Ein Prinz der stottert. Nicht gerade die beste Vorraussetzung für einen Mann, der in der Öffentlichkeit steht. Und als sein Bruder auch noch abdankt, weil er eine geschiedene Frau heiraten will, ist er plötzlich dazu bestimmt, König von England zu werden. Etwas... Die Geschichte des Vaters von Elisabeth II. Ein Prinz der stottert. Nicht gerade die beste Vorraussetzung für einen Mann, der in der Öffentlichkeit steht. Und als sein Bruder auch noch abdankt, weil er eine geschiedene Frau heiraten will, ist er plötzlich dazu bestimmt, König von England zu werden. Etwas muss passieren ! Also begibt sich der Prinz in eine Therapie... bei einem ziemlich unkonventionellen Lehrer. Genial gespielt und absolut sehenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Lieblingsfilme"
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2011

Albert (Colin Firth), zweitgeborener Sohn des britischen Königs Georg V, stottert seit seiner Kindheit. Sein Bruder Edward VIII gibt den Thron zugunsten seiner Ehe mit Wallis Simpson auf; nun muss Albert die Bürde des Thronfolgers übernehmen, und öffentliche Reden sind fortan die Herausforderung seines Lebens. Ein sorgfältiger, respektvoller Film;... Albert (Colin Firth), zweitgeborener Sohn des britischen Königs Georg V, stottert seit seiner Kindheit. Sein Bruder Edward VIII gibt den Thron zugunsten seiner Ehe mit Wallis Simpson auf; nun muss Albert die Bürde des Thronfolgers übernehmen, und öffentliche Reden sind fortan die Herausforderung seines Lebens. Ein sorgfältiger, respektvoller Film; die Arbeit gegen das Stottern ist detailliert und mühevoll dargestellt, fast körperlich spürbar, so gut spielt Colin Firth seine Rolle. Brillant sind aber auch Geoffrey Rush als Sprachtherapeut Lionel Logue, der mit seinen unorthodoxen Methoden Zugang zum Menschen Albert findet und ihm mehr und mehr als Freund zur Seite steht, und Helena Bonham Carter, die als Ehefrau viel Zuversicht und Wärme ausstrahlt. The King´s Speech ist ein ganz besonders gelungener Film, den man sich immer wieder anschauen kann; für mich gehört er in die Kategorie“Lieblingsfilme“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
The King´s Speech
von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2011

Was für ein toller Film!!! Colin Firth hat für diese Rolle den Oscar wirklich mehr als verdient. Eine beeindruckende Geschichte wunderbar sensibel und unterhaltsam zugleich erzählt. Ein Film zum immer wieder anschauen. Es lohnt sich!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
The King`s Speech
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2011

Albert, Sohn von König George V., hat schon sein Leben lang mit Stottern zu kämpfen. Erst Lionel Logue, einem autodidaktischen Sprachtherapeuten, gelingt es, dass Albert kleine Fortschritte macht und an Selbstbewusstsein gewinnt. Als Alberts Bruder wegen Wallis Simpson abdankt und er selbst zu König George VI. wird, arbeitet er... Albert, Sohn von König George V., hat schon sein Leben lang mit Stottern zu kämpfen. Erst Lionel Logue, einem autodidaktischen Sprachtherapeuten, gelingt es, dass Albert kleine Fortschritte macht und an Selbstbewusstsein gewinnt. Als Alberts Bruder wegen Wallis Simpson abdankt und er selbst zu König George VI. wird, arbeitet er mit Lionel an jeder Rede und jedem Auftritt - erfolgreich! Ein sehr schöner, zu Herzen gehender Film, der alle vier Oskars verdient hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreißend
von Katharina Küster aus Lünen am 12.09.2011

Ich war mir zunächst unsicher, ob ich den Film überhaupt sehen wollte. Mit einer völlig falschen Vorstellung schaute ich mir den Film an, wurde aber eines besseren belehrt und kann diesen Film nur wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial gelungen!
von Nicole Laquai-Hammam aus Limburg am 28.08.2011

Zwei brillante Hauptdarsteller in einer faszinierenden und zugleich wahren Geschichte: Royals sind eben auch nur Menschen und dieser Film läßt ganz tief in die Seele des Herrschers einer damaligen Weltmacht blicken, der es nur mit äußerster Disziplin schafft, sein starkes Stottern zu überwinden, das ihn immer dann am meisten... Zwei brillante Hauptdarsteller in einer faszinierenden und zugleich wahren Geschichte: Royals sind eben auch nur Menschen und dieser Film läßt ganz tief in die Seele des Herrschers einer damaligen Weltmacht blicken, der es nur mit äußerster Disziplin schafft, sein starkes Stottern zu überwinden, das ihn immer dann am meisten überfällt, wenn er vor einer großen Menschenmenge sprechen muss. Zugleich sensibilisiert der Film aber auch für Menschen mit dieser Sprachbarriere, da Stottern wirklich wenig mit Schwäche zu tun hat. Ein absolutes Muss für alle Film-Fans und zum Immer-wieder-Ansehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2011

Mich hat dieser Film zutiefst beeindruckt. Die zahlreichen Oskarnomninierungen ist bei dieser Story und schauspielerischen Leistung absolut gerechtfertigt. Der Film hat bei mir eine eigenartige Stille und Nachdenklichkeit hinterlassen, eine Darstellung, die ich nicht mehr vergessen werde....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
And the Oscar goes to…
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2011

Dass Colin Firth ein großartiger Schauspieler ist - und das nicht nur wegen der berühmten Wet-Shirt Szene - wissen die meisten seit „Pride and Prejudice“. Für „The King’s Speech“ ist er endlich und völlig zu Recht mit dem Oscar ausgezeichnet worden. Ein erstklassiger Schauspieler, ein außerordentlicher Film, unbedingt empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr guter film
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Ursen am 25.12.2011

unerhaltend und ein kunstwerk des schauspiels. habe den film nun 3 mal gesehen und jedesmal könnte ich ihn wieder schauen. nur 4 sterne weil nicht alles so im film geschieht wie in der wirklichkeit...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein humorvoller Film mit historischem Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Quierschied am 20.07.2016

Der Film gibt einen beeindruckenden Einblick in die Problematik des Stotterns und Möglichkeiten, erfolgreich damit umzugehen. Er kann Verständnis wecken und Empathie wecken. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The King's Speech - Die Rede des Königs

The King's Speech - Die Rede des Königs

mit Colin Firth , Helena Bonham Carter , Guy Pearce , Michael Gambon , Geoffrey Rush , Timothy Spall , Jennifer Ehle , Derek Jacobi , Anthony Andrews , Max Callum , James Currie , Tim Downie

(22)
Film
7,99
bisher 12,99
+
=
Der Club der toten Dichter

Der Club der toten Dichter

(4)
Film
6,99
+
=

für

14,53

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen