Buch.de
Warenkorb
0
Keine Artikel
suche...

Winter der Welt Die Jahrhundert-Saga. Roman

von Ken Follett

26 Bewertungen
Format
ePUB  i 
Kopierschutz
kein Kopierschutz  i 
Seitenzahl
1025 (Printausgabe)
Altersempfehlung
16 - 99
Seitenzahl
1025 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum
18.09.2012
Verkaufsrang
105
Sprache
Deutsch
EAN
9783838709079
Serie
Jahrhundert-Saga
Verlag
Bastei Entertainment
Originaltitel
Night of the Devils
Dateigröße
4359 KB
Übersetzer
Dietmar Schmidt
Rainer Schumacher
eBook (ePUB)
9,99
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Download

Zum Merkzettel

Miles & More
9 Meilen sammeln
3297 Meilen einlösen
Weitere Informationen
Beschreibung
KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT.
1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern.
- Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschließt sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg.
- Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des Volkes geschieht. Sie geht in den Widerstand und bringt damit sich und ihre Familie in höchste Gefahr.
- Die lebenshungrige Amerikanerin Daisy hingegen träumt nur vom sozialen Aufstieg. Sie heiratet einen englischen Lord - aber ihr Mann steht auf Seiten der Faschisten ...
Von Berlin bis Moskau, von London bis Washington, D.C. spannt sich der weite Bogen der Geschichte. Der in sich abgeschlossene Roman erzählt die miteinander verbundenen Schicksale von Menschen in Deutschland, Russland, England und den USA, während über ihren Köpfen drohend der Zweite Weltkrieg heraufzieht. Es ist eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Finsternis. Aber auch der Hoffnung, die selbst das tiefste Dunkel erhellt.
Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist WINTER DER WELT der dramatische Höhepunkt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit STURZ DER TITANEN begann und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet.
Mit einer Leseprobe von KINDER DER FREIHEIT.
Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste.
"Für mich ist der Maßstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern." Ken Follett.
Autorenportrait
Ken Follett, geboren 1949 in Cardiff, Wales, war nach dem Studium am University College, London, zunächst Reporter bei einer Londoner Abendzeitung. Mit dem Spionagethriller Die Nadel schaffte er den Durchbruch als Schriftsteller. Der Roman, der mit dem Edgar Award ausgezeichnet und mit Donald Sutherland verfilmt wurde, ist bis heute in 30 Sprachen lieferbar.
Danach schrieb Follett zahlreiche weitere Romane, die alle Bestseller wurden. Seinen größten Erfolg feierte er mit Die Säulen der Erde (dt. 1990). Das Buch wurde Nr. 1 in den USA, Kanada, Großbritannien und Italien und hielt sich sechs Jahre lang auf der deutschen Bestsellerliste. Bei der Wahl der Lieblingsbücher der Deutschen 2004 im ZDF belegte es den dritten Platz und wurde 2010 in einer grandiosen 8-stündige Verfilmung zum TV-Ereignis, ebenso wie die Fortsetzung dieses Romans, Die Tore der Welt (dt. 2008).
Mit Sturz der Titanen (2010), gefolgt von Winter der Welt (2012), begann sein bislang ehrgeizigstes Werk: Eine dreibändige Familiensaga, die das ganze 20. Jahrhundert umspannt.
Neben seinem Interesse für Geschichte engagiert sich Ken Follett auch politisch; seine Frau Barbara gehörte als Labour-Abgeordnete dem britischen Unterhaus an. Außerdem spielt er zum Vergnügen Bass-Gitarre in einer Bluesband und setzt sich im Rahmen einer Stiftung für die Leseförderung ein.

Bewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Bewertet von
26 Kunden
Eigene Bewertung schreiben
Übersicht
21
2
2
0
1

Kundenbewertungen

  • Eine ungewöhnliche Geschichtsstunde
    Eine Kundin / Ein Kunde , am 03.10.2012
    Lange haben die Fans von Ken Follett auf diesen Roman warten müssen. Aber, der Autor ist genau in seinem gesetzten Plan. Er wollte eine Jahrhundert-Trilogie schreiben, deren Bände immer in 2 Jahren Abstand erscheinen sollen. 2010 ist der 1. Band „Sturz der Titanen“ (Bastei Lübbe Taschenbuch) erschienen. Jetzt ist der 2. Band „Winter der Welt“ erschienen und 2014 wird dann hoffentlich der Abschlussband erscheinen.

    Die drei Bände sollen jeweils einen Wendepunkt der Geschichte des 20. Jahrhunderts darstellen. Bei Band 1 war das Thema der 1. Weltkrieg. Beim 2. Band ist es der 2. Weltkrieg. Und natürlich treffen wir die Familien wieder, die wir im 1. Band kennengelernt haben. Die Helden in dem 2. Band sind allerdings zumeist die Kinder der Familien aus dem 1. Band. Und so wandert die Geschichte wieder zwischen Deutschland, England, Russland und der USA hin und her.

    Sicherlich kann jeder, der weiß, wie man etwas recherchieren muss, ein Gerüst für solchen Roman zusammenstellen. Aber dieses Gerüst mit Leben zu füllen, Personen zu schaffen, mit denen man mitleidet, die man verabscheut oder bedauert, das kann nicht jeder. Und das auch noch über die verschiedensten Länder verteilt. Ken Follett ist hierin ein Meister. Dieser 1023 Seiten starke Roman ist niemals langweilig. Ich habe mich bei jeder Person, die ich aus dem 1. Band kannte, gefreut sie wiederzusehen. Ich habe neue Personen kennengelernt und hoffe, dass ich sie auch im 3. Band wiedertreffen werde.

    Etwas enttäuscht war ich darüber, dass er diesmal, anders als im 1. Band, nicht so auf die diplomatischen Verwicklungen eingegangen ist. Gerade der 1. Teil, der den Zeitraum von 1933 und der Machtergreifung Hitlers bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges 1939 umfasst, lässt viele Schlüsselereignisse einfach links liegen. Gerade dass, was in Deutschland passiert ist, wird z.T. einfach übergangen. Es gibt wenig über die Verfolgung der Juden, die Reichskristallnacht und das Attentat auf Hitler fehlen völlig. Dafür erfährt man allerdings einiges mehr über den Krieg der USA gegen die Japaner und die Entwicklung der Atombombe. Insgesamt hätten man mit diesem Stoff natürlich weit mehr als 1023 Seiten füllen können, um wirklich auf all diese Geschehnisse ausreichend eingehen zu können. Man sieht allerdings in diesem Band, wo die Sympathien von Ken Follett liegen. Die USA und Großbritannien kommen deutlich besser weg als Deutschland und die UDSSR.

    Vielen Dank an Ken Follett! Er versteht es wirklich meisterhaft, Geschichte und die dazugehörigen Hintergründe so zu beschreiben, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, ungebildet oder mit Hochschulabschluss, sie versteht und mit den Hauptpersonen mit fiebert. Beim Lesen erhält man eine Geschichtsstunde und ist doch trotzdem immer bestens unterhalten.

    Ich persönlich kenne nur einen Autoren, der es bisher geschafft hat, gesellschaftliche Umbrüche so geschickt verpackt darzustellen und dabei alle Gesellschaftsschichten und politischen Gruppierungen einzubinden -t John Dos Passos mit seinen Romanen „Manhattan Transfer“ und der Trilogie „USA“. Leider sind diese beiden großartigen Bücher vergriffen.

    Ich bin ja mal gespannt, welches Thema der 3. Band umfassen wird?
    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hat Ihnen diese Bewertung geholfen?
  • Triologie
    Eine Kundin / Ein Kunde aus Lutherstadt Wittenberg , am 21.04.2015
    der Schriftsteller Ken follett ist einfach eine Wucht. Habe beide Teile, Sturz der Titanen und Winter der Welt, gelesen. Freue mich jetzt auf den dritten Teil, Kinder der Freiheit (Leseprobe war super)
    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hat Ihnen diese Bewertung geholfen?
  • Weitere Kundenbewertungen

Wird oft zusammen gekauft

Winter der Welt
+

Winter der Welt

von Ken Follett

9,99
=

Sturz der Titanen

von Ken Follett

9,99

für 19,98


Beide kaufen

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

×