Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontakt Kundenservice +49 (0) 251 / 530 93 00

Digital- / eBook-Kundenservice +49 (0) 251 / 530 94 44

Sie erreichen uns Montags bis Samstags von 8 bis 20 Uhr.

Kontaktformular

Merkliste

Mein Warenkorb

0,00 EUR (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Wächter des Tages

Trailer

Wächter des Tages

Roman. Deutsche Erstausgabe von Sergej Lukianenko (buch)

  • Kundenbewertung:
    (Durchschnitt aus 13 Rezensionen )
    • 5 Sterne:
      10 Rezensionen (76 %)
    • 4 Sterne:
      3 Rezensionen (23 %)
    • 3 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 2 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 1 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 0 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    eigene Rezension schreiben
    x
    x
    x
    x
    x
  • Sprache:Deutsch
  • Seiten:525
  • Gewicht:537 g
  • Übersetzer:Christiane Pöhlmann
  • Länge:206 mm
  • Breite:135 mm
  • Höhe:38 mm

Beschreibung der Redaktion:

Die grandiose Fortsetzung von ?Wächter der Nacht?
Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Magier ? seit ewigen Zeiten leben die so genannten ?Anderen? unerkannt in unserer Mitte. Und zwei Organisationen obliegt es, den Frieden zwischen den Mächten des Lichts und den Mächten der Dunkelheit aufrechtzuerhalten: den ?Wächtern der Nacht? und den ?Wächtern des Tages?. Doch dieser Friede ist so brüchig wie nie zuvor ? In Russland die Kult-Fantasy-Serie schlechthin und beliebter als ?Der Herr der Ringe? oder ?Harry Potter? ? jetzt auch in Deutschland ein riesiger Erfolg!
Nach der Verfilmung von ?Wächter der Nacht?, dem erfolgreichsten russischen Film aller Zeiten, kommt 2006 auch die Fortsetzung ?Wächter des Tages? in die deutschen Kinos.
Sergej Lukianenko:
Sergej Lukianenko, 1968 in Kasachstan geboren, studierte in Alma-Ata Medizin, war als Psychiater tätig und lebt nun als freier Schriftsteller in Moskau. Er ist der populärste russische Fantasy- und Science Fiction-Autor der Gegenwart, seine Romane und Erzählungen wurden mehrfach preisgekrönt. Gemeinsam mit Regisseur Timur Bekmambetov schrieb Lukianenko auch das Drehbuch für die Verfilmung von "Wächter der Nacht".
x
x
x
x
x
13 Rezensionen
(Durchschnitt aus 13 Rezensionen )
  • 5 Sterne:
    10 Rezensionen (76 %)
  • 4 Sterne:
    3 Rezensionen (23 %)
  • 3 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 2 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 1 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
  • 0 Sterne:
    0 Rezensionen (0 %)
eigene Rezension schreiben

Wie ist Ihre Meinung zu Wächter des Tages?

Eigene Rezension schreiben

x
x
x
x
x

„Aus der Balance!”

27.10.2012

Rezension von Fabian Greiter aus Innsbruck

Die Inquisition steht über den kindischen Zankereien der Wachen. Emotionen sind ihr Fremd. Sie ist der Richter, der Anwalt, der Henker.

Bedingungslos gerecht, ohne Gnade und Rücksicht wacht sie über die Einhaltung des Abkommens zwischen Licht und Dunkel. Sie wacht über Artefakte von unglaublicher Kraft.

Die Inquisition bittet nicht, bettelt nicht, fragt nicht. Sie befiehlt. Sie schickt Andere ins Zwielicht.

Wird die Balance gestört donnert die eiserne Faust der Inquisition auf die Verursacher nieder.

Doch auch das Zwelicht selbst, fast als wäre es ein denkendes Wesen und keine verschlingende Bestie, kennt Wege dasGleichgewicht zu wahren. Spiegel. Dieses seltenste aller magischen Phänomene tritt auf wenn das Gleichgewicht zerstört ist. Und Anton wird einmal mehr Spielfigur auf dem Schachbrett der Wachen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„die fortsetzung, und sie ist in keinem schlechter als der erste teil”

15.06.2010

Rezension von Bahnreisender aus Wien - nicht mehr!

...und weiter geht's! man war gespannt auf all die neuen welten - und wurde nicht enttäuscht. licht und dunkelheit - beide sind gut vertreten. natürlich brauchte ich den dritten teil!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Großartig!”

05.09.2009

Rezension von Anke Heuer aus Schweinfurt

Dieser Band ist nicht nur eine gelungene Fortsetzung, nein, er ist sogar fast besser als Band eins! Diese Reihe ist ein MUSS!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„gelungene Fortsetzung”

02.08.2009

Rezension von leymich

Ich war in der Vergangenheit der Meinung schon alle Fantasien über Vampire, Werwölfe, Hexen und Magier bereits gelesen zu haben.
Lukianenko schafft es jedoch eine ganz andere Welt von Gut und Böse sowie den Menschen zu zeichnen. Auch das Wesen von Magiern, Hexen, Vampiren, Werwölfen und Zauberern völlig neu zu definieren und auch deren Hierachien neu zu erfinden. Der zweite Teil ist erneut in 3 Episoden aufgeteilt in denen der Autor Einblick in das Leben sowie auch das lieben der "Anderen" gewährt.
Eine wirklich gelungene Fortsetzung, ich bin bereits jetzt schon gespannt was mich in Teil 3 und 4 erwartet.

Mir persönlich hat der zweite Teil sogar noch besser gefallen als der erste. Wieder ist es es dem Autor gelungen, seine Figuren so zu zeichnen das sie nachvollziehbar sogar menschlich erscheinen. Es geht nicht nur um dem Kampf Gut gegen Böse, es geht um zwei gegensätzliche Philosophien. Der Leser erfährt von den Intrigen geprägten Auseinandersetzungen zwischen den beiden Köpfen der "Wächter des Tages" und der "Wächter der Nacht", Geser und Sebulon, als Leser kann man sich nie sicher sein, was passiert. Der Ausgang der Geschichte bleibt auch nach dem Teil zwei offen und spannend zu gleich.

Wer sich nicht scheut eine Geschichte zu lesen die sich in mehreren Bänden abspielt wird hier gut bedient!

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„...”

05.06.2008

Rezension von Christian Engelhardt aus Ettlingen

Mit diesem Roman geht eine wunderbare Reihe mit Erfolg weiter.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Ein Meisterwerk!”

02.04.2008

Rezension von Torsten aus Berlin Top-100 Rezensent

Fesselnd, spannend und herrlich verstörend düster.
Ich hatte das Gefühl, in die von Lukianenko beschriebene Welt regelrecht einzutauchen. Es handelt sich hierbei um einen sehr guten und schön düsteren Roman.
Ein gutes Buch, dass ich bestimmt noch einmal lesen werde und ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann.


3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Russische Fantasy-Mystery Nummero 2”

30.11.2007

Rezension von Thomas Zörner aus Lentia Top-100 Rezensent

Lukianenko ist wohl, so dürfte den meisten bekannte sein, inzwischen der russische Fantasymeister schlechthin.
Mit seiner Wächter Quatrologie schuf er ein vollkommen eigenes Russland, sozusagen "im Schatten" des eigentlichen Landes. Seine Helden sind eigentlich, allesamt Antihelden, und vielleicht deswegen so sympathisch.
Interessant ist, dass Lukianenko auf die, für fantastische Literatur übliche, Schwarz-Weiß-Zeichnung von Gut und Böse verzichtet. Es gibt Hell und Dunkel, doch beide haben ihre positiven, sowie negativen Seiten und eigentlich versuchen beide nur andauernd die Oberhand zu gewinnen, aber dennoch hält sich das Gleichgewicht zwischen den beiden Fraktionen.
Vampire, Werwölfe und andere Gestaltwandlker, dem Autor nach leben sie seit jeher unter uns und sorgen auch noch für unsere Sicherheit, nebst den Anderen, der eigenen "Rasse" Mensch die der Autor erdacht hat, die mit der Fähigkeit gesegnet sind, ins Zwielicht treten zu können und magische Fähigkeiten entwickeln können.
Die Wächter Bücher sind Ausnahmefantasy aus Russland und außergewöhnlich gut obendrein.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Die "Wächter-Trilogie" Teil2”

10.06.2007

Rezension von Anita aus Wien

Die "Wächter-Trilogie" von Sergej Lukianenko spielt in einem ganz eigenen Universum: es gibt die Menschen und es gibt die "Anderen", die sich aus Vampiren, Tiermenschen, Magiern, Hexen etc. zusammensetzen. Jeder Andere kann entweder ein "Lichter" oder ein "Dunkler" sein. Die "Nachtwache" besteht aus Lichten und überwacht die Dunklen, die Tagwache arbeitet entgegengesetzt. Vor vielen Jahren wurde der "Große Vertrag" geschlossen, der das Verhältnis zwischen den Wachen regelt; die "Inquisition" (neutrale Andere) überwachen die Einhaltung des Vertrages.

Zur Handlung:
Die Heldin des ersten Teils ist Alissa, eine dunkle Hexe, die zum Kraft-Tanken in ein Ferienlager für Kinder geschickt wird. Dort trifft sie (die zeitweise ihre Hexenkräfte verloren hat) auf ihre große Liebe Edgar (einen lichten Magier)...

Im zweiten Teil geht es um die Auswirkungen der Beziehung zwischen Edgar und Alissa, Anton und seine Liebe Swetlana sowie die üblichen Intrigen zwischen den Wachen. Es wird allmählich klar, was die genaue Aufgabe der Inquisition ist...

Wow! Nach dem ersten Buch denkt man, das Thema sei ausgelutscht, doch Lukianenko fällt IMMER eine unerwartete Wendung ein! Die Intriganten spielen sich gegenseitig aus und Anton hat offensichtlich das Potential für mehr...

FAZIT! Empfehlenswert. Wer den ersten Teil mochte, wird den zweiten lieben!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Besser gehts immer!”

05.11.2006

Rezension von Christian Tischer aus Aschersleben

Wer gedacht hat, Lukianenko kann sich nach "Wächter der Nacht" nicht mehr übertrumpen, der irrt. Mit "Wächter der Tages" ist ihm eine großartige Fortsetzung gelungen! Auch diesmal warten viele Rätzel auf den Leser, doch am Ende hat man endlich den erwarteten Durchblick durch beide Teile! Das Buch bleibt bis zum Schluss spannend und energie geladen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Nervenzehrende Spannung...”

05.06.2006

Rezension von Dabis Top-100 Rezensent

Wie auch schon der Titel vermuten lässt, werden diesmal die spannenden Ereignisse aus der Sicht der Dunklen erzählt. Das Buch knüpft nahtlos an Wächter der Nacht an, und lässt den gespannten Leser eine gut ausgedachte, schlitzohrige Story mit interessanten Wendungen erleben.
Flüssig und wieder in Episodenform erzählt der Autor eine unterhaltsame und spannende Geschichte über das Tauziehen der Dunklen und der Lichten. Das Buch hat mir fast besser als Wächter der Nacht gefallen. Es sind viele der bereits bekannten Personen dabei, die man dann dieses mal quasi aus einem anderen Blickwinkel zu sehen bekommt. Ein gelungenes Buch.


1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: 3-932069-35-8

x
x
x
x
x

„fesselnd bis zur letzen seite!!”

23.03.2006

Rezension von Christine Neugebauer aus Leonding

Nach "Wächter der Nacht" sind die Erwartungen an den Nachfolger natürlich hoch - und sie werden nicht enttäuscht!
Immer neue Enthüllungen, stetig gesteigerte Spannung, klarer Schreibstil und die Kulissen von Prag und Moskau machen "Wächter des Tages" zu einem Buch, das man einfach nicht zur Seite legen kann!!

4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Wird oft zusammen gekauft

+
buch

Terry Pratchett

Rincewind, der Zauberer

15,99 EUR

Zusammen jetzt für
28,99

jetzt beide kaufen
13,00 EUR

Sofort lieferbar

versandkostenfrei

Verwandte Artikel

Mehr Artikel von

Kunden, die Wächter des Tages gekauft haben, kauften auch: Seite 1 von 1