Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontakt Kundenservice +49 (0) 251 / 530 93 00

Digital- / eBook-Kundenservice +49 (0) 251 / 530 94 44

Sie erreichen uns Montags bis Samstags von 8 bis 20 Uhr.

Kontaktformular

Merkliste

Mein Warenkorb

0,00 EUR (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Auf den Spuren Theodor Fontanes ...

Auf den Spuren Theodor Fontanes in Swinemünde

Ein Stadtrundgang durch Swinoujscie von Hellmut Hannes (buch)

  • Sprache:Deutsch
  • Auflage:1. Auflage.
  • Seiten:56
  • Gewicht:120 g
  • Länge:223 mm
  • Breite:156 mm
  • Höhe:12 mm

Wie ist Ihre Meinung zu Auf den Spuren Theodor Fontanes in Swinemünde?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.


Beschreibung der Redaktion:

Dank Theodor Fontane (1819–1898) hat Swinemünde weltliterarischen Rang. Swinemünde ist das Kessin aus dem Roman »Effi Briest«. Fünf Jahre seiner Kindheit, 1827 bis 1832, hat Fontane in der Stadt verbracht. Das Haus von Landrat Flemming etwa, im Roman beschrieben als »ein einfaches, etwas altmodisches Fachwerkhaus, das mit seiner Front auf die nach den Seebädern hinausführende Hauptstraße, mit seinem Giebel aber auf ein zwischen Stadt und Dünen liegendes Wäldchen, das die ›Plantage‹ hieß, herniederblickte«, wurde bei Fontane das Wohnhaus von Instetten und Effi. Utpatels Mühle, die es tatsächlich in der Stadt gab, kommt als eines der Ausflugsziele im Roman vor. Manche Swinemünder Namen hat der Autor verwendet, etwa Grützmacher, Hannemann oder Hoppensack. Aber auch in »Meine Kinderjahre« und »Graf Petöfy« erzählt Fontane von Swinemünde.
Hellmut Hannes, 1925 in der Stadt geboren, hat es unternommen, die von Fontane beschriebenen Stätten heute aufzusuchen. Im Schweriner Thomas-Helms-Verlag hat er einen »Stadtrundgang durch Swinoujscie« vorgelegt. Der Weg beginnt dort, wo früher die Adlerapotheke, die Apotheke des Vaters, stand. Eine 1998 angebrachte Gedenktafel erinnert dort an den Dichter. Weiter geht es über den Rathausplatz, das Gesellschaftshaus, Strand und Mole zurück zum Kleinen Markt. Zum Buch gehört ein ausklappbarer historischer Stadtplan mit einer Konkordanz der deutschen und polnischen Straßennamen
Hellmut Hannes:
Helmut Hannes wurde 1950 geboren und studierte Graphikdesign, Kunstpädagogik uns Kunstgeschichte. Auch er arbeitet seit 1984 an verschiedenen Projekten im Bereich Architektur und Glasdesign. Zudem unterhält er ein Atelier für Architekturmodellbau.
9,80 EUR

Erscheint demnächst

versandkostenfrei

Mehr Artikel von