Blütenweißer Hass - Narrando 2

(2)
Naturkatastrophen und Atomkriege haben die Welt beinahe zerstört. Während sich die Natur regeneriert und die Spuren der Verwüstung allmählich überwuchert, entwickelt sich aus der Kluft zwischen Arm und Reich ein unüberwindbarer Graben. Die Bevölkerung ist gespalten: Die Reichen und die Regierung leben in gesicherten Hot Blood-Bezirken und die armen Parias hausen in den Ruinen außerhalb.
Nagende Zweifel treiben Jai zu einer folgenschweren Entscheidung.
Vella muss sich ihrem Schicksal stellen und einsehen, dass es persönliche Entscheidungen im Leben gibt, die einem größeren Zweck unterliegen. Liebe ist eine davon.
Und wer richtet über den Wert der Liebe, wenn das Überleben der Menschheit davon abhängt?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 332, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9789963523337
Verlag Bookshouse
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Miles & More
2 Meilen sammeln
987 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 67919954
    Sadie: Ein Hauch von Ewigkeit
    von Narcia Kensing
    (1)
    eBook
    1,49
  • 23608010
    Engelsnacht/ Fallen Bd.1
    von Lauren Kate
    (95)
    eBook
    7,99
  • 52846466
    Der Thron des Vampirs: Eine übersinnliche Liebesgeschichte (Königliches Blut, #1)
    von AJ Tipton
    eBook
    2,61
  • 45245111
    Bourbon Kings
    von J. R. Ward
    (56)
    eBook
    9,99
  • 48760939
    Tanz des Blutes
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99
  • 48779011
    Die Magie der tausend Welten - Die Mächtige
    von Trudi Canavan
    (8)
    eBook
    15,99
  • 47862921
    Bourbon Sins
    von J. R. Ward
    (4)
    eBook
    9,99
  • 61171568
    Secret Elements: Alle 4 Bände der Reihe in einer E-Box!
    von Johanna Danninger
    eBook
    12,99
  • 47841226
    Abgrund der Sehnsucht
    von Kresley Cole
    eBook
    8,99
  • 44187664
    For 100 Days - Täuschung
    von Lara Adrian
    (36)
    eBook
    8,99
  • 57227545
    Dreizehn. Das Tagebuch
    von Carl Wilckens
    eBook
    5,99
  • 52971931
    Perry Rhodan 2917: Reginald Bulls Rückkehr (Heftroman)
    von Hubert Haensel
    eBook
    1,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Rezension zu "Narrando - 2 - Blütenweißer Hass"
von Zsadista am 26.02.2015

Vella hat sich in der Welt außerhalb der Kuppel ein neues Leben aufgebaut. Dann versucht sie Jai zu helfen, seinen Vater aus der Kuppelstadt zu befreien. Doch durch den Befreiungsversuch kommt ihre Lüge heraus und ihre wahre Identität wird aufgedeckt. Jai ist maßlos enttäuscht von ihr und trifft eine... Vella hat sich in der Welt außerhalb der Kuppel ein neues Leben aufgebaut. Dann versucht sie Jai zu helfen, seinen Vater aus der Kuppelstadt zu befreien. Doch durch den Befreiungsversuch kommt ihre Lüge heraus und ihre wahre Identität wird aufgedeckt. Jai ist maßlos enttäuscht von ihr und trifft eine folgenschwere Entscheidung. Vella bleibt in der Kuppelstadt zurück und muss sich ihrem Vater stellen. „Narrando – 2 – Blütenweißer Hass“ ist der zweite Teil einer Dystopie Reihe. Ich habe schon den ersten Teil gelesen und war begeistert. Vella konnte ich im ersten Teil eigentlich nicht besonders leiden. Sie war das typische Prinzeschen, eingebildet, egoistisch, tyrannisch. Im zweiten Teil jedoch wandelt sich Vella zu einer vernünftigen und liebenswerten Person. Ja, ich mochte sie im zweiten Teil sogar. Ich fand die Entwicklung der Figuren, und Vella im Besonderen, sehr gut. Ich glaube, noch einen Teil mit der Ur-Vella hätte ich nicht durchgestanden. Der Schreibstil der Autorin ist sehr spannend und flüssig. Es war auch immer noch die herrlich verkehrte Welt. Fantastisch, aber doch keine Fantasy, sondern eine Dystopie. Am Ende blieben natürlich noch einige Fragen offen, aber das ist ja normal bei einer Roman Reihe. Mir hat auch diesmal die Idee der „Neuen“ Welt super gefallen, obwohl ich mich immer noch an die Jeans Hosen gewöhnen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ziemlich zähe Fortsetzung
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 02.12.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Buchinhalt: Im 2. Band der dystopischen Trilogie erkennt Jai Vellas wahre Identität und fühlt sich zunächst verraten und hintergangen. Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für die verschleppten Parias hilft Vella den Rebellen, begibt sich aber dadurch zurück in die Hände ihres Vaters. Intrigen, Hass und Ränkespiele und nicht zuletzt die... Buchinhalt: Im 2. Band der dystopischen Trilogie erkennt Jai Vellas wahre Identität und fühlt sich zunächst verraten und hintergangen. Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für die verschleppten Parias hilft Vella den Rebellen, begibt sich aber dadurch zurück in die Hände ihres Vaters. Intrigen, Hass und Ränkespiele und nicht zuletzt die arrangierte Ehe zwischen Vella und dem Sohn eines Verbündeten von Präsident Roover scheinen die Liebe zwischen Vella und Jai im Keim zu ersticken…. Persönlicher Eindruck: Nachdem es schon eine Weile her war, dass ich Band 1 gelesen hatte, hatte ich zu Beginn etwas Schwierigkeiten, wieder in den Verlauf der Handlung hinein zu finden. „Blütenweißer Hass“ schließt nahtlos an „Pechschwarze Hoffnung“ an und nimmt den Leser gleich wieder mit ein eine Welt, bei der die Kluft zwischen den reichen Hot Bloods und den armen Parias nicht größer sein könnte. Vella als weibliche Hauptfigur hat sich gewandelt. Im Vergleich zum ersten Band hat sie mehr Profil bekommen und sich eindeutig weiter entwickelt. Ihr Verbleib bei den Rebellen hat sie manches aus einem anderen Blickwinkel sehen lassen, so dass sie sich immer mehr mit den Abtrünnigen verbunden fühlt. Ein Einschnitt passiert gleich ziemlich zu Beginn: Jai erfährt von Vellas wahrer Identität und fühlt sich verraten. Er lässt sich leicht beeinflussen und (wie man unschwer erwartet) tröstet sich mit Riva, die mir beim Lesen immer wie eine heimliche Anführerin der Rebellen vorkommt. Negativfigur hin oder her – Riva ist im Vergleich zu Jai ein viel stärkerer Charakter, Jai fehlt es vielfach an Tiefgang. Auch im zweiten Band empfindet man den Weltenentwurf und die Idee der Geschichte als ausgefeilt und gut durchdacht. Trotzdem war es für mich schwierig, mich so richtig „heimisch“ zu fühlen in der ganzen Geschichte. Da hat sich im Vergleich zu Band 1 noch nicht viel verändert. Ich werde einfach nicht warm mit den Figuren, von denen viele austauschbar und relativ blass bleiben. Was ich gut fand, waren die Antworten auf zahlreiche Fragen zu Vellas Herkunft, Vergangenheit und ihrer Mutter. Da wartete der Roman mit unerwarteten Wendungen auf, was ich recht gut gemacht fand. Schade, dass gut die Hälfte des Romans nur so dahin plätschert. Es wird viel gedacht, gekämpft und geredet, aber es passiert einfach nicht viel. Auf weiten Strecken habe ich gelesen und gelesen und wußte anschließend nicht, was ich eigentlich gelesen habe. Das ist für mich ein k.o.-Kriterium für ein Buch. Mir fehlte weiterhin bei „Narrando“ das mitreißende Element, das mich bei vergleichbaren Dystopien nur so an die Seiten fesselt. Auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht erreichen, irgendwie vermittelt „Narrando“ mir einfach keine Emotionen, was ich sehr schade finde. Alles in allem beantwortet der 2. Band einige Fragen, die der erste aufwarf und am Schluß, als Vella sich in ihr Schicksal fügt, wurde es auch noch so richtig spannend. Da es sich um eine Trilogie handelt, wird noch ein weiterer Band kommen, von dem ich mir sehr erhoffe, dass mich die Welt von „Narrando“ doch noch überzeugen kann. So richtig befriedigt war ich leider bislang nicht – dank der spannenden Wendungen am Schluß vergebe ich dann aber noch eine mittlere Bewertung von 3 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0