Alles wird gut, oder?

(3)

Die Geschichte, die Judith von der achtzehnjährigen Nina aufgetischt bekommt, ist haarsträubend. Nina will, dass Judith zur Polizei geht und von einem Mann erzählt, der eine junge Frau entführen wird. Judith fragt sich, warum Nina nicht zur Polizei geht. Wie ist Nina überhaupt in ihr Haus gekommen?
Als tatsächlich ein junges Mädchen spurlos verschwindet, weiß Judith, dass sie etwas tun muss. Nur was? Kann Privatdetektiv Benedikt helfen?
Und warum zum Teufel kann niemand außer ihr Nina sehen?

Portrait

Denise Laurens ist das Pseudonym einer Autorin, die unter ihrem richtigen Namen Frauenromane für einen großen Publikumsverlag schreibt.Denise Laurens ist übrigens ein Anagramm ihres Namens.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 19.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-9963-53-246-9
Verlag At Bookshouse Ltd.
Maße (L/B/H) 191/123/22 mm
Gewicht 246
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Miles & More
11 Meilen sammeln
3957 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492529
    Das Fundbüro der Wünsche
    von Caroline Wallace
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42463674
    Liebe wie gedruckt
    von Rieke Schermer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44584988
    Die tolldreisten Geschichten
    von Honore de Balzac
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 40401358
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 40401266
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 44153378
    Aron und der König der Kinder
    von Jim Shepard
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44584894
    Wie einst Judith
    von Peter Reichenwallner
    Buch (Taschenbuch)
    20,30
  • 45185626
    Alles wird gut
    von Bernd Jaspert
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 42465131
    Du hättest es wissen können
    von Jean Hanff Korelitz
    (33)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42435862
    Am Anfang war der Frost
    von Delphine Bertholon
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435831
    Meine 30 Lippenstifte und ich
    von Sibylle Weischenberg
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44599521
    Organic Television
    von Timothy Speed
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Alles wird gut, oder?
von janaka aus Rendsburg am 03.01.2016

Die Buchhändler Judith Fröhlich glaubt nicht an Gespenster, doch wer oder was ist Nina? Nur sie kann die achtzehnjährigen Nina sehen und mit ihr reden… Und was Nina ihr erzählt ist haarsträubend, ein Mann hat sie entführt und ermordet. Als dann ein weiteres Mädchen verschwindet, ist Judith klar, dass... Die Buchhändler Judith Fröhlich glaubt nicht an Gespenster, doch wer oder was ist Nina? Nur sie kann die achtzehnjährigen Nina sehen und mit ihr reden… Und was Nina ihr erzählt ist haarsträubend, ein Mann hat sie entführt und ermordet. Als dann ein weiteres Mädchen verschwindet, ist Judith klar, dass sie irgendetwas unternehmen muss. Doch wem kann sie diese Geschichte erzählen und wer kann ihr helfen? Zur gleichen Zeit bekommt der Privatdetektiv Benedikt Wagner einen neuen Fall, er soll die sechzehnjährige Marie finden. Ihre Eltern sind wohlhabend, war es eine Entführung? Oder hat der Mörder von Nina sich auch Marie geschnappt? "Alles wird gut, oder?" von Denise Laurens ist eine mystische Geschichte um zwei verschwundene Mädchen aber auch rund um die Liebe. Durch den leichten und lockeren Schreibstil bin ich schnell in die Geschichte hineingekommen. Die Protagonisten sind authentisch und lebendig beschrieben worden, sie weckten sofort Sympathien aber auch Antipathien in mir. Judith ist eine echt taffe Frau, die aber auch unsicher gegenüber ihren Gefühlen und Benedikt ist. Benedikt ist mir gleich ans Herz gewachsen, auch wenn ihn ab und zu verflucht habe, wenn er sich anders verhält als ich es mir gewünscht habe. Aber mein absoluter Favorit ist Nina. Das Cover finde ich gut gelungen, es stellt eine mystische Atmosphäre dar, die auch im Buch herrscht. Ist mit der jungen Frau Nina gemeint, die ihr eigenes Grab sucht? Fazit: Eine gelungene mystische Geschichte, die man gut zwischendurch lesen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles wird gut, oder?
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosbach am 02.01.2016

Inhalt: Die Geschichte, die Judith von der achtzehnjährigen Nina aufgetischt bekommt, ist haarsträubend. Nina will, dass Judith zur Polizei geht und von einem Mann erzählt, der eine junge Frau entführen wird. Judith fragt sich, warum Nina nicht zur Polizei geht. Wie ist Nina überhaupt in ihr Haus gekommen? Als tatsächlich... Inhalt: Die Geschichte, die Judith von der achtzehnjährigen Nina aufgetischt bekommt, ist haarsträubend. Nina will, dass Judith zur Polizei geht und von einem Mann erzählt, der eine junge Frau entführen wird. Judith fragt sich, warum Nina nicht zur Polizei geht. Wie ist Nina überhaupt in ihr Haus gekommen? Als tatsächlich ein junges Mädchen spurlos verschwindet, weiß Judith, dass sie etwas tun muss. Nur was? Kann Privatdetektiv Benedikt helfen? Und warum zum Teufel kann niemand außer ihr Nina sehen? Meine Meinung: Bei diesem Buch war ich anfangs ein wenig skeptisch. So wird es vom Verlag als Mystery Suspence deklariert, laut Autorin soll es aber eher in die Richtung heiterer Roman mit viel Liebe und etwas Krimi- und Mysterytouch. Ja was denn nun? Das hat mich schon ein bisschen verwirrt. Tja... Was soll ich sagen. Ich hab das Buch an einem Tag durchgelesen. Ok... Es sind überschaubare 258 Seiten, da geht das schon mal, aber es gibt auch mal Bücher, da freu ich mich schon, allein 50 Seiten zu schaffen. Somit heißt das sehrwohl was :) Der, ich nenne ihn jetzt einfach Roman :) fängt ziemlich seicht an. So erfahren wir von einer Frau, die sich erst von ihrem Mann getrennt hat. Ok... An sich nichts spektakuläres, doch als Nina in ihrer Küche sitzt und nur Judith sie sehen kann, wir die Story doch noch interessant und nimmt Fahrt auf. Der Schreibstil von Denise Laurens (was übrigens ein Pseudonym ist) gefällt mir sehr gut. Ich durfte ihn auch schon bei anderen Büchern unter anderem Namen kennen lernen. Auch, wenn die Spannung nicht ganz so auf Höhe kommt und doch eher ein bisschen flach ist, hab ich mich gut unterhalten gefühlt. Mal sehen, ob wir eine Fortsetzung bekommen, möglich wäre es allemal. Fazit: Kann ich auf jeden Fall empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geister, Liebe und das Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 01.01.2016

Zum Cover: Dieses finde ich sehr gelungen und ansprechend. Nicht zu viel und nicht zu wenig drauf. Das Schriftbild ist gut leserlich. Der Titel verleitet zum lesen der Buchrückseite. Zum Buch: Die Geschichte fängt mit dem Start in ein neues Leben an, denn Judith´s Mann hat eine neue Freundin... Zum Cover: Dieses finde ich sehr gelungen und ansprechend. Nicht zu viel und nicht zu wenig drauf. Das Schriftbild ist gut leserlich. Der Titel verleitet zum lesen der Buchrückseite. Zum Buch: Die Geschichte fängt mit dem Start in ein neues Leben an, denn Judith´s Mann hat eine neue Freundin und ist bereits ausgezogen. Judith steht aber sicher auf eigenen Beinen und ist keine Frau, die sich leicht unterkriegen lässt. Doch mit Nina´s Erscheinen stellt sich ihre ganze Welt auf den Kopf. Wie soll sie mit einer Geistererscheinung umgehen, wie soll sie einen Mord verhindern und Nina´s Überreste finden? Wer würde ihr schon ihre Geschichte glauben. Judith bringt sich selber immer wieder in verzwickte Situationen und findet die Liebe in einem Privatdetektiv. Was sehr mysteriös und Krimimäßig beginnt, entpuppt sich bald als sehr fantasievolle Liebesgeschichte, die wohl so nie stattfinden wird. Wenn ich von diesem Buch einen nervenaufreibenden Mysterykrimi erwartet hätte, wäre ich schwer enttäuscht gewesen. Aber da ich mich einfach von der Geschichte überraschen habe lassen, muss ich sagen, dass mir diese Story gut gefallen hat. Der Charakter der Hauptprotagonistin ist gut ausgearbeitet und auch der von Nina und Benedikt. Es gibt eine Menge "Hoppalas" aber wenig echte Spannung. Aus dem Konzept hätte meiner Meinung nach, noch mehr rausgeholt werden können, aber im Großen und Ganzen hat es mir gefallen und ich werde gerne wieder ein Buch von der Autorin lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0