Car Design America

Text in Englisch, Deutsch und Spanisch. Ausgezeichnet mit dem ADAC Motorwelt Autobuch Preis 2012

(2)
Car Design America ist der zweite Band unserer Reihe zur weltweiten Automobilgeschichte. Vom Streamliner bis zu den Show Cars der 50er und 60er Jahre gingen von amerikanischen Modellen wichtige Impulse für die internationale Entwicklung aus. Sie setzten - wie Cadillac von sich behauptete - den "Standard der Welt". Der bombastische Harley Earl und der extravagante Raymond Loewy schufen Designikonen, und Autolegenden wie die Corvette, der Mustang oder der Thunderbird erblickten das Licht der Welt; nicht zu vergessen die Retro-Autos und neuen Designs der letzten Jahre. Diese ausführliche Chronik folgt den Entwicklungen durch die Jahrzehnte - Klassikern für die Ewigkeit ebenso wie seltenen Modellen - und zeigt Autos als kreative Schöpfungen, die mehr Kulturgüter sind als nur ein Haufen Metall.
Portrait

392 Seiten, Hardcover
ca. 300 Farb- und Schwarzweißfotografien
Text in Englisch, Deutsch und Spanisch
Format: 19,4 x 24 cm

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Paolo Tumminelli
Seitenzahl 392
Erscheinungsdatum 04.10.2011
Sprache Spanisch, Englisch, Deutsch
EAN 9783832795962
Verlag TeNeues Calendars & Stationery
Maße (L/B/H) 245/143/35 mm
Gewicht 1620
Abbildungen 150 schwarz-weiße und 150 farbige Abbildungen
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
19,99
bisher 49,90 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen: 59 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Miles & More
19 Meilen sammeln
6597 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48024421
    Was ziehe ich heute an?
    von Ines De La Fressange
    Buch (Taschenbuch)
    24,95
  • 39287002
    Meilensteine der Luftfahrt
    von Norbert Andrup
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    12,99 bisher 29,90
  • 6387910
    Henderson, P: Welt der Baumhäuser
    von Paula Henderson
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    12,99 bisher 39,90
  • 35150595
    McLaren 50 Years of Racing
    von Maurice Hamilton
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    39,99 bisher 125,00
  • 27153382
    Der perfekte Rosenführer mit Gartenschere
    von Amanda Beales
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 37694590
    Land Rover Experience Tour
    von Roland Loewisch
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    19,99 bisher 65,00
  • 46878739
    Das Kleiderschrank-Projekt
    von Anuschka Rees
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 34696686
    Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen
    von Frank Berzbach
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • 48041262
    Shop Girls
    von Tina Schneider-Rading
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 45367943
    Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography
    von Thierry-Maxime Loriot
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    59,99
  • 45268581
    Stilvoll
    von Marlene Sørensen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 33851282
    Shape Shape - Minimalistische Mode mit maximaler Wirkung - Schnittmuster und Nähanleitungen
    von Natsuno Hiraiwa
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    24,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Zwischen *Too much* und *Kulturgut*
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am Main am 13.05.2012

Der Designbegriff löste im europäischen Sprachraum noch vor wenigen Jahrzehnten eine durchaus unterschiedliche Vorstellung aus, setzte sich die englische Begriffsform *Design* als *Gestaltung* doch erst in den 1960er Jahren gegen das ursprünglich deutsche Verständnis, entlehnt dem französischen *Dessin* durch (Dessinateur = Mustermacher). Design ist heute der Sammelbegriff für die... Der Designbegriff löste im europäischen Sprachraum noch vor wenigen Jahrzehnten eine durchaus unterschiedliche Vorstellung aus, setzte sich die englische Begriffsform *Design* als *Gestaltung* doch erst in den 1960er Jahren gegen das ursprünglich deutsche Verständnis, entlehnt dem französischen *Dessin* durch (Dessinateur = Mustermacher). Design ist heute der Sammelbegriff für die bewusst gestalteten *Eigenschaften* eines realen oder virtuellen Objektes, einer Dienstleistung oder Marke. Der Leser und hauptsächlich auch der Betrachter dieses umfassenden Fotobandes darf gespannt sein, was ihm hier geboten wird, warnt Paolo Tumminelli (Design-Professor. Autovision: selbstfahrende Elektrofahrzeuge und Joysticks statt Lenkrad) doch in seiner launigen Einleitung zu seinem beachtlichen Werk: *Grundsätzlich wurde in Europa die Existenz eines ‘amerikanischen Automobildesigns‘ verneint*, denn die dort durchaus vorhandenen Vorstellungen (*ein Stilist kann Schönheit materialisieren*) hinkten gewaltig den Realitäten hinterher: kitschige Straßenkreuzer mit minimalem Innenraum und *der Straßenlage eines Schneeschlittens*. Alles war *too much* und doch kann der Visionär Tumminelli der frühen Zeit des amerikanischen Autobaus einiges abgewinnen, indem er das *Automobil nicht als technisches Gesamtkunstwerk, sondern als Kulturgut* betrachtet. Ein versöhnender Ansatzpunkt und die grandiose Auswahl zeitgenössischer Fotos, die zwangsweise auch den *Zeitgeist* widerspiegeln, gewähren neben der Masse an Werkfotografien, dem Interessierten einen umfassenden Überblick der *amerikanischen Designmaschinerie*, die sich seit der Jahrtausendwende – sicher nicht nur nach meiner Auffassung – den europäischen Einflüssen erkennbar NICHT mehr entzieht, was ein texanischer Ölmillionär vielleicht bedauern mag. Die zweisprachige textliche Begleitung der Bilderflut in diesem kompakten Bildband ist umfassend, immer hoch informativ und gibt zwangsläufig Einblick in und somit auch ein gewisses Maß an Verständnis des *American Way of Life*. In jedem Fall ein Bildband, der alle Freunde des Automobils begeistern wird und den ich sehr gerne empfehle. HMcM

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen *Too much* und *Kulturgut*
von Heinz Herbert am 13.05.2012

Der Designbegriff löste im europäischen Sprachraum noch vor wenigen Jahrzehnten eine durchaus unterschiedliche Vorstellung aus, setzte sich die englische Begriffsform *Design* als *Gestaltung* doch erst in den 1960er Jahren gegen das ursprünglich deutsche Verständnis, entlehnt dem französischen *Dessin* durch (Dessinateur = Mustermacher). Design ist heute der Sammelbegriff für die... Der Designbegriff löste im europäischen Sprachraum noch vor wenigen Jahrzehnten eine durchaus unterschiedliche Vorstellung aus, setzte sich die englische Begriffsform *Design* als *Gestaltung* doch erst in den 1960er Jahren gegen das ursprünglich deutsche Verständnis, entlehnt dem französischen *Dessin* durch (Dessinateur = Mustermacher). Design ist heute der Sammelbegriff für die bewusst gestalteten *Eigenschaften* eines realen oder virtuellen Objektes, einer Dienstleistung oder Marke. Der Leser und hauptsächlich auch der Betrachter dieses umfassenden Fotobandes darf gespannt sein, was ihm hier geboten wird, warnt Paolo Tumminelli (Design-Professor. Autovision: selbstfahrende Elektrofahrzeuge und Joysticks statt Lenkrad) doch in seiner launigen Einleitung zu seinem beachtlichen Werk: *Grundsätzlich wurde in Europa die Existenz eines ‘amerikanischen Automobildesigns‘ verneint*, denn die dort durchaus vorhandenen Vorstellungen (*ein Stilist kann Schönheit materialisieren*) hinkten gewaltig den Realitäten hinterher: kitschige Straßenkreuzer mit minimalem Innenraum und *der Straßenlage eines Schneeschlittens*. Alles war *too much* und doch kann der Visionär Tumminelli der frühen Zeit des amerikanischen Autobaus einiges abgewinnen, indem er das *Automobil nicht als technisches Gesamtkunstwerk, sondern als Kulturgut* betrachtet. Ein versöhnender Ansatzpunkt und die grandiose Auswahl zeitgenössischer Fotos, die zwangsweise auch den *Zeitgeist* widerspiegeln, gewähren neben der Masse an Werkfotografien, dem Interessierten einen umfassenden Überblick der *amerikanischen Designmaschinerie*, die sich seit der Jahrtausendwende – sicher nicht nur nach meiner Auffassung – den europäischen Einflüssen erkennbar NICHT mehr entzieht, was ein texanischer Ölmillionär vielleicht bedauern mag. Die zweisprachige textliche Begleitung der Bilderflut in diesem kompakten Bildband ist umfassend, immer hoch informativ und gibt zwangsläufig Einblick in und somit auch ein gewisses Maß an Verständnis des *American Way of Life*. In jedem Fall ein Bildband, der alle Freunde des Automobils begeistern wird und den ich sehr gerne empfehle. HMcM

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Car Design America

Car Design America

von Paolo Tumminelli

(2)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
19,99
bisher 49,90
+
=
Haltet die Welt an!

Haltet die Welt an!

von Iris Hammelmann

SPECIAL (gebundene Ausgabe)
4,99
bisher 24,95
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen