Erzähl mir vom Tod

Ein Sauerland-Krimi

Ein Fall für Anne Kirsch

(9)
Sagenhafte Morde auf dem Mittelaltermarkt
Weil Kommissarin Anne Kirsch ihre Befugnisse bei ihrem letzten Fall überschritten hat, wird sie von ihrem Vorgesetzten zu einer Teambildungsmaßnahme ins Sauerland geschickt. Durch Zufall erfährt sie dabei von seltsamen Vorfällen auf dem Mittelaltermarkt in Obermarsberg. Ein Mann wird von einem historischen Brandeisen geblendet aufgefunden. Kurz darauf entdeckt die Polizei eine Leiche. Anne wird als Vertreterin der Mordkommission offiziell zu den Ermittlungen hinzugezogen. Sie bekommt den Tipp, dass die Fälle verschiedenen Sagen aus der Region ähneln. Doch plötzlich verschwinden zwei weitere Menschen, und Anne und ihr Team geraten unter Zeitdruck …
Von Mareike Albracht sind bei Midnight in der "Ein-Fall-für-Anne-Kirsch"-Reihe erschienen:
Katz und Mord
Dornentod
Erzähl mir vom Tod
Portrait
Mareike Albracht wurde 1982 geboren. Die ausgebildete Diplom-Finanzwirtin ist Mutter von drei Kindern und lebt mit ihrer Familie im Sauerland. Dort beschloss sie, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und ihre Liebe zur Heimat mit ihrer Leidenschaft für das Schreiben zu kombinieren. 2016 belegte sie den dritten Platz auf der Shortlist des Krimi-Stipendiums der Mörderischen Schwestern.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 250, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.09.2017
Serie Ein Fall für Anne Kirsch
Sprache Deutsch
EAN 9783958191280
Verlag Midnight
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Miles & More
3 Meilen sammeln
1317 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 67938248
    Umkehrschuss
    von Martina Kempff
    eBook
    8,99
  • 44618116
    Mord am Main
    von Monika Rielau
    eBook
    3,99
  • 62432239
    Felder, Feuer, Frühlingsluft
    von Gisela Garnschröder
    (3)
    eBook
    3,99
  • 44200911
    Veilchens Feuer
    von Joe Fischler
    (41)
    eBook
    7,99
  • 74311017
    Tod eines Schriftstellers - Mord am Main
    von Monika Rielau
    eBook
    3,99
  • 64485806
    Abgeschlagen
    von Katrin Schön
    (44)
    eBook
    3,99
  • 42437654
    Kühe, Konten und Komplotte
    von Gisela Garnschröder
    (4)
    eBook
    3,99
  • 64484265
    Veilchens Rausch
    von Joe Fischler
    (15)
    eBook
    7,99
  • 43702146
    Ausgeplappert
    von Katrin Schön
    (6)
    eBook
    3,99
  • 70728070
    Mord im Pinzgau
    von Walter Bachmeier
    (1)
    eBook
    3,99
  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (53)
    eBook
    8,99
  • 36300598
    Sissis Tod
    von Bernhard Barta
    (6)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
2
0
0

Mittelalterliche Mordserie im Sauerland
von oztrail am 29.11.2017

Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.   zum Inhalt:   Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Brot am Pranger und der... Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.   zum Inhalt:   Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Brot am Pranger und der andere von einem  Brandeisen geblendet. Es dauert dann auch nicht lange bis eine tote Person gefunden wird. Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Anne Kirsch in diesem Ort. Zu einer Teambildungsmaßnahme, da Anne bei ihrer letzten Ermittlung ihre Befugnisse überschritten hat. Als die Vorfälle auf dem Markt zunehmen, wird auch Anne in das Geschehen mit einbezogen. Können die Vorfälle aufgeklärt werden?  Die Zeit ist nicht der Verbündete für die Ermittler. Der Täter ist immer ein Spur voraus.   Mein Fazit:   Mareike Albracht ist mit dem dritten Band der Anne Kirsch-Reihe, ein gut lesbarer Sauerland-Krimi gelungen. Es gibt einige Stellen im Buch, die sich ziehen und auch etwas unschlüssig sind, aber im Großen und Ganzen ist der Krimi spannend und unterhaltend. Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war dass die Anne Kirsch so gar nicht in der Rolle der Ermittlerin unterwegs war, sondern mehr als Nebenfigur auftrat. Aber da hoffe ich doch, dass Kirsch in einem vierten Band wieder voll dabei ist. Das Ende des Krimis fand ich nicht so prickelnd, hier fehlte es an einigen Details. Ich hatte das Gefühl die Autorin wollte schnell fertig werden, oder die geforderte Seitenanzahl war schon erreicht. Das war sehr schade, aber es ist nun mal so. Jeder Leser hat ein anderes Empfinden für das Gelesene.   Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt kann ich trotzdem eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe auch die volle Punktezahl. 

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Folter und Tod beim Mittelaltermarkt in Obermarsberg
von claudi-1963 aus Schwaben am 27.09.2017

"Das Mittelalter ist die Zeit der größten Leidenschaften." (Friedrich Nietzsche) Nachdem Kommissarin Anne Kirsch in ihren letzten Fällen immer wieder Dinge im Alleingang ausgeübt hat, will sie nun ihr vorgesetzter Thorsten Seidel nochmals die Schulbank drücken lassen. Doch da Anne dazu gar keine Lust hat, unterbreitet sie ihm den Vorschlag... "Das Mittelalter ist die Zeit der größten Leidenschaften." (Friedrich Nietzsche) Nachdem Kommissarin Anne Kirsch in ihren letzten Fällen immer wieder Dinge im Alleingang ausgeübt hat, will sie nun ihr vorgesetzter Thorsten Seidel nochmals die Schulbank drücken lassen. Doch da Anne dazu gar keine Lust hat, unterbreitet sie ihm den Vorschlag von ihrem Freund Heiko zu einem Teambildungsseminar ins Sauerland zu gehen. Dachte sie sich doch dabei zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, das Seminar und gleichzeitig Heiko treffen. Doch das Seminar entpuppt sich schlimmer, als sie geahnt hatte, den das erste was sie bekommt, ist Handyverbot. Dazu kommt noch der Mittelaltermarkt in Obermarsberg, dort kommt es zu außergewöhnlichen Vorfällen. Ein Bäckerlehrling, der an den Pranger gefesselt wird, ein Mann wird von einem Brandeisen im Gesicht gebrandmarkt und zwei Personen werden vermisst. Diese Vorfälle bleiben auch Anne nicht verborgen, allerdings ermittelt in diesem Fall Kollege Anton Hellmann aus Brilon. Doch als kurz danach die alte Hannah Wicke erdrosselt auf der Bank gefunden wird, muss doch Anne als Vertretung der Mordkommission ermitteln. Seltsames passiert in diesem Ort und alles scheint mit den Mythen und Sagen von früher zusammenzuhängen. Kann Anne diesmal mit Hellmann ein Team bilden, damit sie den Fall lösen? --- Meine Meinung: Der dritte Sauerlandkrimi von Mareike Albracht führt uns nach Obermarsbach zum Mittelaltermarkt. Sehr gut nimmt und die Autorin mit und beschreibt, wie es zu dieser Zeit dort zugeht. Der Leser bekommt auch ein bisschen Einblick in die damaligen Sagen, Foltermethoden und Gebräuche. Man merkt, das diese Gegend ihre Heimat ist und sie sehr genau recherchiert hat. So konnte ich mir einiges bildhaft vorstellen. Der Spannungsbogen war jedoch am Anfang recht flach gehalten, dafür wurden aber die Ereignisse um den Markt und dem Seminar sehr interessant geschildert. Sicher wird es dem eine oder anderen zu wenig an Spannung gewesen sein. Das hatte ich auch schon bei den beiden Büchern zuvor festgestellte. Trotzdem hat mir dieser Teil bisher am besten von ihren drei Büchern gefallen, weil ich bei den Ermittlungen sehr gut mit rätseln konnte. Vielleicht hätte man noch den einen oder anderen Vorfall, Szene etwas mehr vertiefen können. Auch in diesem Band kommt der Humor nicht zu kurz, vor allem am Ende. Mein Rat, vielleicht das nächste Mal wieder ein bisschen mehr Spannung gleich am Anfang, dann wird es noch besser. Das Cover ist wieder wunderschön geworden, wie auch schon bei ihren andern beiden Büchern. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und gebe 4 1/2 von 5 Sterne (aufgerundet 5).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sagenhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2017

"Erzähl mir vom Tod" ist bereits der dritte Krimi von Mareike Albracht. In diesem Band wird die Kommissarin Anne Kirsch von ihrem Vorgesetzten zu einer Teambildungsmaßnahme ins Sauerland geschickt, weil sie ihre Befugnisse in einem Fall überschritten hat. Durch Zufall erfährt sie dabei von seltsamen Vorfällen auf dem Mittelaltermarkt... "Erzähl mir vom Tod" ist bereits der dritte Krimi von Mareike Albracht. In diesem Band wird die Kommissarin Anne Kirsch von ihrem Vorgesetzten zu einer Teambildungsmaßnahme ins Sauerland geschickt, weil sie ihre Befugnisse in einem Fall überschritten hat. Durch Zufall erfährt sie dabei von seltsamen Vorfällen auf dem Mittelaltermarkt in Obermarsberg. Ein Mann wird von einem historischen Brandeisen geblendet aufgefunden. Kurz darauf entdeckt die Polizei eine Leiche. Anne wird als Vertreterin der Mordkommission offiziell zu den Ermittlungen hinzugezogen. Sie bekommt den Tipp, dass die Fälle verschiedenen Sagen aus der Region ähneln. Doch plötzlich verschwinden zwei weitere Menschen, und Anne und ihr Team geraten unter Zeitdruck Das Cover ist in düsteren Farben gehalten und spiegelt die gespenstische, unheimliche Atmosphäre wider. Der Betrachter steht auf einer Anhöhe und blickt auf einen See hinunter, über dem schwarze Vögel kreisen. Im Vordergrund erkennt man einige Gegenstände (Kerze, Hufeisen, Seil und Spiegel), denen eine besondere Bedeutung für das Handlungsgeschehen beigemessen wird. Dahingegen hat mich der Titel des Buches nicht völlig überzeugt. Hier fehlt mir der klare Bezug zur mittelalterlichen Sagenwelt, die in diesem Regionalkrimi thematisiert wird. Handwerklich gesehen ist der Krimi solide gemacht. Der Plot ist nicht neu, aber originell umgesetzt, und das Setting in der Kleinstadt im Sauerland gut gewählt. Mareike Albracht schreibt in einem flüssigen, gut lesbaren Stil; sie verwendet eine einfache Sprache mit umgangssprachlichen Wendungen. Der Leser spürt die Faszination der Autorin für (mittelalterliche) Geschichte. Mareike Albracht hat gut recherchiert und ihr fundiertes Wissen um die mittelalterliche Sagenwelt gekonnt auf die heutige Zeit übertragen und in einer originellen Krimi-Handlung umgesetzt. Die Autorin verzichtet auf explizite Gewaltszenen, was mir persönlich gut gefällt. Leider ist die Lösung des Falles zu früh vorhersehbar; hier hätten durchaus mehr falsche Fährten gelegt werden können. Der Einstieg in das Geschehen ist gut gelungen, der Prolog weckt das Interesse des Lesers. Die Autorin kann den Spannungsbogen lange halte. Das dramatische Finale ist allerdings zu kurz geraten. Hier hätte ich mir eine ausführliche Darstellung gewünscht. Auch der Epilog ist nicht allzu befriedigend, auch wenn er die nötigen Erklärungen und Hintergründe liefert. Alle Charaktere werden anschaulich beschrieben und agieren weitgehend realistisch. Für meinen persönlichen Geschmack kommt allerdings die interessante Figur der aufmüpfigen, rebellischen Kommissarin Anne Kirsch, die sich von Männern nichts gefallen lässt und mit ihrem aufsässigen Benehmen mitunter aneckt, etwas zu kurz. Insgesamt bietet der lesenswerte, originelle Regionalkrimi aus dem Sauerland kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch. Diesmal gibt es von mir 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Erzähl mir vom Tod - Mareike Albracht

Erzähl mir vom Tod

von Mareike Albracht

(9)
eBook
3,99
+
=
Dornentod - Mareike Albracht

Dornentod

von Mareike Albracht

(9)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen