Eintritt frei für Männer

(2)
Endlich - die Frauen sind wieder normal! Es gibt Frauenquoten weder für Bundesverdienstkreuze noch im öffentlichen Dienst. Unterhaltspflichten sind abgeschafft. Zivildienst wird zwei Jahre lang von jungen Frauen geleistet. Männer bekommen spezielle Gesundheitsprogramme und gehen früher in Rente. Kerle dürfen einfach wieder Kerle sein oder erhalten, falls sie doch mit einer Prüglerin verheiratet sind, in Männerhäusern Hilfe. Sieht so die schöne neue Welt aus - oder doch nur ein typischer Männertraum?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum September 2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9810113-4-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12/0,7 cm
Gewicht 127 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
8,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (104)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 14867321
    Beamte und Menschen
    von Wolfgang A. Gogolin
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 87698358
    Die Schmahamas-Verschwörung
    von Paluten
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 56949396
    Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (82)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (187)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 87299494
    Strafe
    von Ferdinand von Schirach
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 87484001
    Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 21381966
    Nach dem Sommer / Mercy Falls Bd.1
    von Maggie Stiefvater
    (95)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99 bisher 18,90
  • 32128501
    In deinen Augen / Mercy Falls Bd.3
    von Maggie Stiefvater
    (23)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99 bisher 18,90
  • 83642216
    Der Zopf
    von Laetitia Colombani
    (115)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 29012988
    Ruht das Licht
    von Maggie Stiefvater
    (52)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99 bisher 18,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.11.2008

Ich habe diesen Roman geschenkt bekommen und muß zugeben, dass ich anfangs etwas skeptisch war und das Buch ein paar Wochen liegenließ, denn Frauenrechte oder nicht fand ich einfach weniger prickelnd. Aber ich habe mich geirrt, denn die Geschlechterproblematik ist nur ein Aufhänger für viel tiefgreifendere Fragen, die Männer... Ich habe diesen Roman geschenkt bekommen und muß zugeben, dass ich anfangs etwas skeptisch war und das Buch ein paar Wochen liegenließ, denn Frauenrechte oder nicht fand ich einfach weniger prickelnd. Aber ich habe mich geirrt, denn die Geschlechterproblematik ist nur ein Aufhänger für viel tiefgreifendere Fragen, die Männer wie Frauen gleichermaßen betreffen. Wo beginnt ein Traum, wo hört er auf, wie unterscheidet er sich von der Wirklichkeit? Läßt sich das mit letzter Gewißheit feststellen? Faszinierend gelungen ist die Darstellung, wie lebendig und echt jemand etwas erleben kann, der eigentlich doch nichts erlebt. "Eintritt frei für Männer" könnte eine rein philosophische Liebeserklärung an das Leben in jeder denkbaren Form sein, aber eigentliches Thema ist eben, teilweise recht humorig, das von Gogolin erdachte Ende der Frauenbewegung. Lohnt auf jeden Fall zu lesen!

Ist die Frauenbewegung am Ende?
von einer Kundin/einem Kunden aus Pinneberg am 05.10.2008

Man belächelt ja viele alte Sachen und Sitten, die man im Museum besichtigen kann. Und so gibts auch in Gogolins Buch viel zu lächeln, denn die Frauenbewegung ist Geschichte und bloß noch im Museum zu sehen. Und das bei freiem Eintritt für Männer und Kinder. Es ist schon erstaunlich,... Man belächelt ja viele alte Sachen und Sitten, die man im Museum besichtigen kann. Und so gibts auch in Gogolins Buch viel zu lächeln, denn die Frauenbewegung ist Geschichte und bloß noch im Museum zu sehen. Und das bei freiem Eintritt für Männer und Kinder. Es ist schon erstaunlich, wie die Welt aussehen würde, wenn Frauen Zivildienst machen würden und Männer früher in Rente gingen. Man fühlt mit der Hauptperson Tim mit und ist dann und wann ziemlich perplex, weil einem die Augen aufgehen, wie weit feministische Ideen inzwischen die Gesellschaft verändert haben. Ich finds spannend und gut lesen. Ein Witzbuch für ältere Herren ist das nicht, es gibt aber zwischen allerlei heftigen Überraschungen und ein paar sehr düsteren Momenten immer mal wieder auch was zu lachen. 'Eintritt frei für Männer' ist eine Fortführung des Romans 'Puppenkasper' vom selben Autor, aber auch eigenständig klasse.